Artikel zum Schlagwort Afrin

Kommenden Samstag Aktion „Waffen für Erdogan“ in der Leipziger Innenstadt

Erdogan kündigte die Vernichtung des nordsyrischen Afrins (Kanton des selbstorganisierten Gebietes „Rojava“) an, weil er darin den kurdischen Terror sieht. Tatsächlich aber handelt es sich in ganz Rojava um einen fortschrittlichen Gesellschaftsentwurf, in dessen Mittelpunkt humanistische Werte wie die Befreiung der Frau, Ökologie, Toleranz, Diversität und die Gleichberechtigung aller Menschen stehen. Mit Hilfe deutscher Waffen findet momentan ein Töten all dieser Ideen und ein blutiges Morden der dort lebenden Bevölkerung statt. Darauf wollen wir (als Afrin/Rojava solidarische Aktionsgruppe) aufmerksam machen. Weiterlesen

Etwa 600 Leipziger protestierten gegen den türkischen Angriffskrieg auf die syrische Stadt Afrin + Video

Demonstranten fordern in Leipzig Freiheit für Afrin

Foto: Luca Kunze

Für alle LeserEtwa 600 Menschen haben am Samstag, 24. März 2018, gegen die türkischen Angriffe auf die Kurden in der nordsyrischen Stadt Afrin demonstriert. Dabei kritisierten sie nicht nur die Türkei und ihren Präsidenten Erdogan scharf, auch deutsche Waffenexporte wurden mit Bannern und Sprechchören wiederholt angeprangert. Weiterlesen

Büro besetzt

Kampf um Afrin erreicht Leipziger SPD-Zentrale

Foto: René Loch

Für alle LeserNach mehreren Demonstrationen und Anschlägen von Unbekannten auf Gebäude gab es heute eine öffentliche Solidaritätsaktion für die Kurden in der syrischen Stadt Afrin: Etwa 50 Personen haben am Donnerstagnachmittag für gut zwei Stunden die SPD-Zentrale in Leipzig besetzt. Sie zeigten Transparente und sprachen unter anderem mit dem Landtagsabgeordneten Holger Mann. Die SPD weigerte sich, eine von der Gruppe vorbereitete Mitteilung zu verschicken. Demnächst soll möglicherweise eine Diskussionsveranstaltung folgen. Weiterlesen

Solidarität mit Rojava

Demonstration am 24. März: Frieden für Afrin

Foto: Rojava Soli Bündnis Leipzig

Seit fast 8 Wochen führt die Türkei mit seiner zweitgrößten NATO-Armee Krieg gegen die Region Afrin der kurdischen Selbstverwaltung in Nordsyrien. Afrin blieb von der Zerstörung des Krieges in Syrien 2011 bis zum Angriff des NATO Staates Türkei am 20.01.2018 vom Krieg weitesgehend verschont. Die kurdischen Verteidigungskräfte sicherten die Region und stellten eine Sicherung der Infrastruktur und der Lebensgrundlage der Menschen sicher. Deshalb flohen auch hunderttausende Syrer_Innen aus anderen Teilen des Landes nach Afrin, um in Sicherheit leben zu können. Weiterlesen