Artikel zum Schlagwort Else-Frenkel-Brunswik-Institut

Petra Köpping begrüßt die Eröffnung des Else-Frenkel-Brunswik-Institutes an der Universität Leipzig

Foto: Pawel Sosnowski

Zur Eröffnung der neuen Dokumentations- und Forschungsstelle an der Universität Leipzig erklärt die Staatsministerin für Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping: „Ich begrüße die Eröffnung und setze gleichzeitig auf eine enge und vertrauensvolle Kooperation zwischen unserem Demokratie-Zentrum Sachsen, das in meinem Haus angesiedelt ist, und dem neuen Institut. Die wissenschaftliche Erforschung demokratie- und menschenfeindlicher Bestrebungen in Sachsen sowie der Transfer entsprechender Forschungsergebnisse werden sicher einen großen Mehrwert für die Demokratiearbeit im Freistaat darstellen.“ Weiterlesen

„Eine Stärkung der Demokratie und des Engagements gegen Verfassungsfeinde“

Vorstellung Else-Frenkel-Brunswik-Institut

Valentin Lippmann. Foto: L-IZ.de

Zum gestern an der Universität Leipzig ins Leben gerufenen Else-Frenkel-Brunswik-Institut erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Die Kritik an der Analysefähigkeit des Landesamtes für Verfassungsschutz (LfV) haben wir Bündnisgrünen in den letzten Jahren immer mit der Forderung nach einer Dokumentations- und Forschungsstelle zur Analyse und Bewertung antidemokratischer und menschfeindlicher Tendenzen verbunden.“ Weiterlesen

Fördermittelbescheid für neues Else-Frenkel-Brunswik-Institut an Universität Leipzig übergeben

Foto: Pawel Sosnowski

Sachsens Demokratieministerin Katja Meier, die Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. Beate Schücking, und der Sozialforscher Dr. Oliver Decker haben gestern in Leipzig das Else-Frenkel-Brunswik-Institut vorgestellt. Die neue Dokumentations- und Forschungsstelle zur Analyse und Bewertung antidemokratischer und menschfeindlicher Tendenzen ist im sächsischen Koalitionsvertrag verankert und wird vom Freistaat Sachsen gefördert. Weiterlesen