Artikel zum Schlagwort Jerusalem

Vortrag am 14. Mai: Jerusalem als Sehnsuchtsort aus jüdischer Perspektive

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Baruch Babaev, Rabbiner der Jüdischen Kultusgemeinde Groß-Dortmund, spricht zur Bedeutung der Stadt Jerusalem für das jüdische Volk. Dabei unternimmt er den Versuch, die Jahrtausende lange Geschichte der Stadt von ihrer Gründung bis in die Gegenwart zusammenfassen. In seinem Vortrag stützt er sich neben der historischen Analyse auch auf die Heilige Schrift. Weiterlesen

Gelobtes Morgenland

Israel intensiv (6): Gegen das Vergessen in Yad Vashem

Foto: Jens-Uwe Jopp

Für alle LeserAn bestimmten Tagen, für bestimmte Momente, ist es einfach wichtig zeitig aufzustehen. Früh-Stück im wahrsten Sinne des Wortes und dann auf zu einem abschließenden Muss für den europäischen, insbesondere deutschen Besucher. Die wichtigsten „Hotspots“ in Ostjerusalem sind besucht worden: Das Laufen auf der alten historischen Mauer (der sogenannte „Wall-Walk“), die Klagemauer als westlicher Teil des Heriodianischen Tempels, Felsendom. An dessen Außenmauern sieht man beim genauen Hinschauen die Wunden des Junikriegs von 1967. Weiterlesen

Gelobtes Morgenland

Israel intensiv (5): „Da ist der Mensch!“

Foto: Jens-Uwe Jopp

Für alle Leser„Liebe Fanatiker“ – das Buch des israelischen Schriftstellers und Friedensaktivisten Amos Oz (Link zur Buchbesprechung unter diesem Beitrag) - gab mir den freiwilligen Anstoß, mich im Vorfeld der Israel-Reise mit den politischen Dogmen der Gegenwart, den praktischen und schrecklichen Auswüchsen der Ideologien, der „-ismen“ unserer Zeit zu beschäftigen. Der Nahe Osten ist dafür geradezu ein Prototyp an Ideologie- und deren Erklärungsvielfalt. Weiterlesen