Artikel zum Schlagwort Kuba

Wenn der Autor sich selbst beim Beobachten beobachtet

Das Haus in Habana: Rapport einer Kuba-Reise mit seltsamen DDR-Erinnerungen im Gepäck

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserMarko Martin ist ein Grenzgänger – in mehrfacher Hinsicht. 1970 in der DDR geboren. Noch im Mai 1989 – nach Kriegsdienstverweigerung – in den Westen ausgereist, wurde er zu einem literarischen Weltreisenden, arbeitete als Auslandskorrespondent und ging dafür auch in Länder, in denen heute noch verschlossene Grenzen und autokratische Regierungen der Normalfall sind. So wie in Kuba, das Martin mit den Augen des geborenen Ostdeutschen bereist. Weiterlesen

Kuba nach Fidel

Informations- und Diskussionsabend: Wie weiter mit der Kubanischen Revolution?

Die Linke Leipzig lädt am Freitag, dem 7. Juli 2017, um 19:00 Uhr in das Liebknecht-Haus, Braustraße 15, zu einem Informations- und Diskussionsabend über Kuba ein. Thema des Abends ist: „Kuba nach Fidel – wie weiter mit der Kubanischen Revolution?“ Dazu sind Dr. Lydia Tablada Romero, Luis Clergé und Michael Zeuske. Romero und Clergé sind Zeitzeugen der Kubanischen Revolution, Zeuske ist Professor für Lateinamerikanische Geschichte an der Universität Köln. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten und der Eintritt ist frei. Weiterlesen