Der Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Rico Gebhardt, wird sich am 17. Februar 2020 an den Protesten gegen die 200. „Pegida-Veranstaltung“ beteiligen. Er erklärt: „Pegida ist längst auf einen harten Kern Unerreichbarer zusammengeschrumpft und berechtigterweise nur noch für diese Menschen interessant. Trotzdem versucht die Organisation weiter, miese Stimmung zu verbreiten, und AfD-Funktionäre nutzen sie gern als Plattform. Das hat etwa die Teilnahme des Fraktionsvorsitzenden Urban und des Vizepräsidenten Wendt vor ein paar Wochen deutlich gemacht.“ Weiterlesen