11.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Regionale Produkte

Abschlussveranstaltung zum World Localization Day: Regionalisierung ist die Antwort

Die aktuelle COVID-19-Pandemie und der Brexit haben kürzlich wieder deutlich gemacht, wie abhängig unsere Wirtschaft und im speziellen auch unsere Lebensmittelversorgung von globalen Lieferketten ist. Kurzfristige Lieferengpässe führen sofort zu leeren Regalen. Gemeinschaften, die sich wieder lokal versorgen, sind resilienter gegen globale Krisen. Projekte dazu gibt es auch im Leipziger Raum. Eines kommt heute in der Online-Abschlussveranstaltung zu Wort.

Mehr regionale Wertschöpfung kann zur Überwindung von Corona-Krisenfolgen beitragen

Landwirtschaftsminister Günther und berufsständische Vertreter aus Hotellerie, Gastronomie und Lebensmittelhandwerk haben am Mittwoch (27.5.) in Dresden darüber beraten, wie Ausbau und Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten dazu beitragen können, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für die Branche zu überwinden.

Köstliche Birnen: Heike Mohr lädt ein, die faszinierende Fülle der Birnenwelt zu entdecken

Vielleicht kriegen wir ja die Kurve und es gewinnen nach Abflauen der Corona-Epidemie nicht wieder die Hektischen und Gedankenlosen, sondern die Nachdenklichen, die sehr wohl wissen, dass diese Epidemie mit unserer gedankenlosen Weltübernutzung zu tun hat, gern als „Globalisierung“ verharmlost. Dabei wächst alles, was wir für eine gesunde Ernährung brauchen, direkt vor unserer Haustür. Wenn es noch wachsen darf und nicht plattgemacht wird.

Der BUND Leipzig wirbt für den lokalen Einkauf bei regionalen Kleinunternehmen

Die schnelle Ausbreitung des Coronavirus ist eine direkte Folge der Globalisierung. In mehrfacher Hinsicht. Angefangen vom explosionsartigen Auftreten am ursprünglichen Infektionsherd in Wuhan und dann in all den schnellen Sprüngen – meist per Flugzeug – in mittlerweile 180 Ländern der Erde. Und gerade erst deutet sich an, dass mit den Schutzmaßnahmen auch die globalisierten Lieferwege ins Stocken geraten. Nicht nur die Leopoldina mahnt: Jetzt müssen wir umsteuern!

Verbraucherportal regionales.sachsen.de rückt regionale Produkte ins Blickfeld

Ob die Bestellung bei regionalen Anbietern, die Suche nach sächsischen kulinarischen Spezialitäten oder Informationen zu regionalen Initiativen – das frisch überarbeitete Verbraucherportal regionales.sachsen.de bietet viele Möglichkeiten, damit Sächsinnen und Sachsen Lebensmittel aus regionaler Produktion beziehen und genießen können.

Leipzigs Umweltdezernat hat eigentlich keine Lust auf ein regionales Biosiegel

Das Biosiegel des Märkischen Wirtschaftsverbunds e. V. „Fair regional“ könnte ein Vorbild sein, fand die Grünen-Fraktion im März. Da reichte sie einen entsprechenden Antrag ein: Leipzig soll ein „Siegel für regionale Bioprodukte entwickeln“.

Regionale Produkte sind in, sie stehen für Frische, Qualität und Geschmack

Regionale Produkte sind in, sie stehen für Frische, Qualität und Geschmack. Aktuell ist der Trend ungebrochen und immer mehr Verbraucher fragen danach. Die Produktschau rückt regionale Erzeugnisse in das Blickfeld der Kunden und Verbraucher, die hier mit den Herstellern ins Gespräch kommen. Aufbauend auf die gute Tradition der vergangenen Jahre stehen die drei Verkaufstage wieder unter dem Motto "Qualität von hier".

Aktuell auf LZ

- Advertisement -