In der DDR wurde alljährlich am 12. Juni der „Tag des Lehrers“ begangen. Aus diesem Anlass erklärt der Vorsitzende der Fraktion Die Linke, Rico Gebhardt: Der 12. Juni war in der DDR der Tag, an dem im ganzen Land die Lehrerinnen und Lehrer geehrt wurden. Die offiziellen Ehrungen nahmen die staatlichen Stellen vor, die ganz persönlichen übernahmen die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern. Weiterlesen