Zum Vorstoß der Leipziger CDU gegen den UN-Migrationspakt erklärt Juliane Nagel, in Leipzig direkt gewählte Abgeordnete sowie flüchtlings- und migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag: "Dass sich die CDU Leipzig an der faktenfreien Verleumdung des UN-Migrationspaktes beteiligt, ist eine Schande. Der Gipfel aber ist nun, dass die Initiative ausgerechnet vom ehemaligen CDU-Landtagsabgeordneten Volker Schimpff ausgeht, der seit seiner parlamentarischen „Peitschen-Rede“ bundesweit berüchtigt und seinem Rechtskurs auch später immer treu geblieben ist ." Weiterlesen