Artikel zum Schlagwort Varroamilben

Imker können Medikamente zur Bekämpfung der Varroamilben bestellen

Foto: Ralf Julke

2020 werden den Imkern zur Varroabehandlung in Abhängigkeit von der Anzahl der bei der Tierseuchenkasse gemeldeten Völker wieder folgende Präparate zur Verfügung gestellt: 0,5 l Ameisensäure (60% ad us. vet.)/Volk oder 50 ml Oxalsäuredihydrat (3,5% ad us. vet.)/Volk oder 2 Schalen Apiguard (Thymolpräparat)/Volk. Da keine Teilung der Präparate möglich ist, lassen sich Ameisensäure nur je 2 Völker und Oxalsäure nur je 10 Völker bestellen. Weiterlesen