Artikel zum Schlagwort Beitragsschulden

Neuer Höchststand an Beitragsschulden bei der AOK PLUS

Wer sind eigentlich die 43.000 Menschen, die die happigen Beitragssätze der AOK nicht zahlen können?

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWir haben oft genug über Armut und die Folgen einer rücksichtslosen Niedriglohnpolitik in Sachsen geschrieben. Denn Menschen, die in diesem Fegefeuer der Geldlosigkeit leiden, erleben ja nicht nur die Zuchtmeisterei deutscher Behörden und geraten in Schuldenspiralen, aus denen sie für die mickrigen Kröten nicht mehr herauskommen. Sie können auch die happigen Krankenkassenbeiträge nicht bezahlen, denen formidable West-Einkommen zur Berechnungsgrundlage dienen. Eine Landtagsanfrage mit einer Ministerin, die gar nicht alles wissen will. Weiterlesen

Lebensabend in Armut darf nicht sein

Luise Neuhaus-Wartenberg (Linke): Soziale Lage von Selbstständigen oft bedrückend

Foto: DiG/trialon

Anlässlich der Aktuellen Debatte auf Antrag der Linksfraktion, „Soziale Gerechtigkeit im Osten – wie steht es um die soziale Absicherung von Selbstständigen in Sachsen?“ erklärt Luise Neuhaus-Wartenberg, mittelstandspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke: „Zunehmend reift die Erkenntnis, dass häufig Selbstständigkeit und Armut zusammenhängen. Ich erinnere z. B. an den Beitrag des ARD-Magazins ‚Plusminus‘ vom 3. Mai 2017. Der Beitrag hieß ‚Selbstständig in Armut‘. Die Krankenkassen beklagen steigende Beitragsschulden, gerade bei den Selbstständigen. Und selbst Arbeitsministerin Andrea Nahles warnt vor Altersarmut bei ehemals Selbstständigen.“ Weiterlesen

Wenn Gesetzgeber nicht rechnen können

Zahl der sächsischen Beitragsschuldner bei der AOK plus hat sich in vier Jahren fast verdoppelt

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWie repariert man ein kaputtes System? Die deutschen Krankenkassen machen das, indem sie immer neue Rechnungen schreiben, obwohl sie genau wissen, dass ein großer Teil ihrer Versicherten gar nicht in der Lage sind, die Gelder zu bezahlen. Das ist politisch so gewollt. Und entsprechend gewaltig sind die Schuldenberge, die die AOK Plus in Sachsen vor allem den Selbstständigen mittlerweile in Rechnung stellt, die diese nicht zahlen können. Weiterlesen

Vortrag am 28. September

Was tun bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung?

Laut einer Pressemeldung beläuft sich der Beitragsrückstand bei den Gesetzlichen Krankenkassen auf rund 4,5 Milliarden Euro. Was aber bedeutet dies für die Versicherten? Was können sie tun, wenn aufgrund unregelmäßigen oder fehlenden Einkommens Rückstände entstanden sind, wenn der Versicherungsschutz auf ein Mindestmaß reduziert wurde oder wenn die Versicherungsbeiträge in der bisherigen Höhe nicht mehr gezahlt werden können? Vor diesen und noch vielen anderen Fragen stehen die Betroffenen und suchen nach Lösungen und Auswegen. Weiterlesen