Artikel zum Schlagwort Humanität

Zais: Im Jahr 2016 sind auf der Flucht so viele Menschen im Mittelmehr ertrunken wie nie zuvor

Grüne: Deutsche Asylpolitik braucht wieder einen humanitären Ansatz

Foto: Juliane Mostertz

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag erwartet von Innenminister Markus Ulbig (CDU) als neuen Vorsitzenden der Innenministerkonferenz, dass er sich bei seinen Kollegen aus den Ländern dafür einsetzt, dass „die deutsche Asylpolitik wieder einen wahrnehmbaren humanitären Ansatz erfährt. Neben all den zu führenden Debatten über die innere Sicherheit darf der humanitäre Ansatz der deutschen Asyl- und Flüchtlingspolitik nicht aufgegeben werden“, fordert Petra Zais, asylpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion. Weiterlesen

Zwischen Egoismus und blanker Gewalt

Die neue Ausgabe der Leipziger Zeitung beschäftigt sich mit Rockern, Kreativen und den Abgründen der Selfie-Kultur

Foto: L-IZ

Wenn man nur dranbleibt, dann merkt man, wo es in unserer Gesellschaft krankt, kracht und knirscht. Selbst wenn man es so nicht plant und die Autoren der Leipziger Zeitung einfach aufmerksam bleiben in ihren Geschichten. Die neue LZ Nr. 33 liegt heute am Kiosk. Und wir hätten dick und fett drüber schreiben können: „Egoismus macht krank“. Ja, „Brexit“ kommt auch drin vor. Weiterlesen

Ein paar Worte zu Leserbriefen, die wir nicht veröffentlichen

Mal was ohne Titel für die Ergrimmten und Beleidigten

Foto: L-IZ.de

Es gibt Leserbriefe, die veröffentlichen wir nicht. Aus gutem Grund. Viele davon erreichen uns in der Regel nach stattgefunden oder abgesagten Pegida-Legida-OfD-AfD-und-anderen-Demonstrationen. Meist schwingt ein beleidigter Tonfall mit, wenn es nicht gleich grimme Angriffslust ist: "Warum berichten Sie so und nicht anders! Anders ist richtig! Wenn sich das nicht ändert, lese ich hier nicht mehr!" Weiterlesen

Eine kleine, warnende Geschichte aus dem Jahr 1945

Wenn die Wilkes wieder triumphieren, wird Mitmenschlichkeit wieder mit Stiefeln getreten

Foto: Ralf Julke

Manchmal sind es die stillen, zurückhaltenden Erzählungen, die das Wesentliche im menschlichen Leben beschreiben: die Freundschaft, die Hilfsbereitschaft, das Vertrauen, das Ungesagte. Und das Jahr 2015, so fand der Hildesheimer Autor Gustav Lüder, sei eigentlich der richtige Zeitpunkt, eine Erzählung über seine Jugend zu veröffentlichen. Weiterlesen