Artikel zum Schlagwort Junge Union

Junge Union Leipzig: Leipzig = Großstadt = KEINE Sperrstunde

Leipzig ist eine der am stärksten wachsenden Städte Deutschlands! Neben den vielen Parks und Seen spielt unsere sehr stark ausgeprägte Gastronomie-, Bar- und Clubszene dabei eine entscheidende Rolle. Diese ständig mit Verboten zu gängeln, ist ein vollkommen falscher Ansatz und sollte nur in Einzel- und Notfällen zum Einsatz kommen bzw. entspricht nicht dem Bild unserer jungen pulsierenden Stadt. Weiterlesen

„Werdet wie wir, dann akzeptieren wir euch vielleicht“

Ein JU-Kommentar, der den Jusos zeigt, wie man Aussagen verdreht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserMal so ganz bescheiden in die Runde gefragt: Muss man eine ganz bestimmte Art von Schnöseligkeit mitbringen, um bei der Leipziger Jungen Union mitzumachen? So ein gegeltes Bürgerkind-Gehabe mit der rotzfrechen Überheblichkeit des Gutbetuchten, der für nichts mehr kämpfen muss, aber alles verachten darf? Nur mal so als Frage. Diesmal war es Rainer Burgold, Kreisvorsitzender Junge Union Leipzig, der seine Verachtung für die Jusos formulieren musste. Weiterlesen

Berufsschulklasse angehender Erzieher aus Grimma simuliert Arbeit des Stadtrates und erobert das Rathaus

Kommunalpolitisches Planspiel im Neuen Rathaus

Foto: Junge Union Leipzig

Am 12. Januar fand wieder das „Kommunalpolitische Planspiel“ im Neuen Rathaus von Leipzig statt. Veranstaltet wurde das politische Bildungsprojekt vom Ring Politischer Jugend Sachsen e.V. und der Jungen Union Leipzig (JU). Diesmal nahm eine Berufsschulklasse angehender Erzieher aus Grimma daran teil. Die erwachsenen Schüler lernten spielerisch, wie Kommunalpolitik funktioniert und der Stadtrat arbeitet. Weiterlesen

Am 12. Januar: „Kommunalpolitisches Planspiel“ im Neuen Rathaus

Foto: Junge Union Leipzig

Am kommenden Donnerstag, den 12.01., findet erneut das „Kommunalpolitische Planspiel“ im Neuen Rathaus statt. Veranstaltet wird es vom Ring Politischer Jugend Sachsen e.V. und der Jungen Union Leipzig (JU). Sie laden eine Berufsschulklasse angehender Erzieher ein, die unter dem Motto „Kommunalpolitik zum Selbermachen“ die Arbeit des Stadtrates kennenlernt. „Wir freuen uns auf das Projekt. Unser Organisationsteam hat wieder viel Herzblut in die Vorbereitung gesteckt und sich einiges für die Schüler überlegt. Gerade in diesen politisch unruhigen Zeiten ist es wichtig, dass junge Menschen erkennen, wie wichtig Wissen über unsere Demokratie und politisches Engagement ist“, so JU-Kreisvorsitzender Rainer Burgold. Projektleiter Weiterlesen

Das Jugendparlament in der Kritik

Jugendparlament in Leipzig: Wie junge Politiker mit herablassender Satire und ätzenden Kommentaren umgehen

Foto: René Loch

Seit etwas länger als ein Jahr gibt es in Leipzig eine Vertretung für Jugendliche unter 22 Jahren: das monatlich tagende Jugendparlament. Bereits seine Einrichtung war von Kontroversen begleitet, nach einer Findungsphase folgten erste Anträge und thematische Redebeiträge vom Vorsitzenden William Rambow im Leipziger Stadtrat. Seit der vergangenen Stadtratssitzung sah sich das Gremium neben sachlicher Kritik auch teils ätzender Kritik ausgesetzt. Weiterlesen

Neuer Vorstoß aus dem CDU-Nachwuchs

Junge Union wünscht sich unbedingt ein Jugendparlament mit Fraktionen und jedes Jahr einen tollen Wahlkampf

Foto: Ralf Julke

Es klingt ganz logisch, was die Junge Union nun wieder schrieb am Dienstag, 19. Juli. Wie schon im März äußerte sich der Nachwuchsverband der Leipziger CDU zur Arbeit des Jugendparlaments und macht sieben Vorschläge, wie aus seiner Sicht die Arbeit der Jugendvertretung irgendwie - spannender gemacht werden könnte. Man ist nicht wirklich von der Generalkritik im März abgerückt. Aber wird Politik dadurch wirklich spannender? Weiterlesen

Juliane Nagel (Linke): „Destruktiv und schädlich“

CDU-Jugend attackiert Modellprojekt für Jugendbeteiligung in Leipzig

Die CDU-Jugendorganisation Junge Union übt in einer Pressemitteilung fundamentale Kritik an der Arbeit des Jugendparlaments und delegitimiert in dieser Stellungnahme die Arbeit des engagierten Gremiums, in dem auch Mitglieder ihrer eigenen Organisation tätig sind. Destruktiv und schädlich, meint Juliane Nagel, Stadträtin und Mitglied im Jugendbeirat der Stadt Leipzig, der das Bindeglied zwischen Jugendparlament und Stadtrat ist. Weiterlesen

1 Jahr Jugendparlament Leipzig – „Ist das Politik oder kann das weg?“

Nach einem Jahr Jugendparlament Leipzig sieht die Junge Union Leipzig dringenden Verbesserungsbedarf. An der Aufgabe einer stärkeren Jugendbeteiligung soll weiter gearbeitet werden, um die Politikbegeisterung von Jugendlichen zu fördern. Die Arbeit des JuPa trägt im Moment kaum dazu bei. Das Jugendparlament Leipzig ist nach Ansicht der Jungen Union Leipzig dringend verbesserungswürdig. Das Ziel einer stärkeren Jugendbeteiligung in der Kommunalpolitik wurde bisher nicht erreicht. Weiterlesen