16°СLeipzig

Masern

- Anzeige -

Masernimpfpflicht: Nachweisfrist endet

Mit dem 31. Juli 2022 endet die Nachweisfrist zum Masernimpfschutz für Personen, die bereits vor dem 1. März 2020 in Gemeinschaftseinrichtungen betreut wurden oder dort tätig waren. Dies gilt z.B. für Kindergärten, Schulen oder medizinische Einrichtungen wie Arztpraxen oder Krankenhäuser. Vorgelegt werden muss ein Nachweis über einen ausreichenden Impfschutz gegen Masern, einer Immunität oder ein […]

Nachweispflicht zum Masernschutz

Seit dem 1. März 2020 ist das neue Bundesgesetz “Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention” (Masernschutzgesetz) in Kraft. Der Gesetzgeber möchte durch die mit dem Gesetz eingeführte Nachweispflicht zum Masernschutz künftig den Schutz vor Übertragungen von Masern in Einrichtungen wie z.B. Kindergärten oder Schulen wirksam verbessern. Deshalb sind alle Einrichtungen, […]

BG BAU: Neue Regelung zur Masernimpfung beachten

Wer nach 1970 geboren wurde und in Gemeinschafts- und medizinischen Einrichtungen mit anderen Personen in Kontakt kommt, muss bis zum 31. Juli 2022 die Masernimpfung nachweisen. Das betrifft auch Reinigungskräfte, die z. B. in Arztpraxen, Kliniken, Schulen etc. tätig sind. Die Ausrottung der Masern war in vielen Teilen der Welt bereits greifbar. Doch seit einigen […]

Ohne Impfpflicht geht es wohl nicht. Foto: Pixabay

Quartalsbericht Nr. 2/2021: Impfpflicht für Masern zeigte in Leipzig sofort Wirkung

Wenn die neue Bundesregierung nur ein bisschen Mumm in den Knochen hat und sich von den ganzen Phrasen einer falsch verstandenen Freiheit nicht ins Bockshorn jagen lässt, dann wird sie die Impfpflicht auch für Corona einführen. Und zwar schnell und eindeutig. Denn eine Freiheit, die Leben und Gesundheit einer ganzen Gesellschaft gefährdet, ist keine Freiheit. Bestenfalls Unvernunft und Verantwortungslosigkeit. Aber es gibt keine Freiheit ohne Verantwortung.

Zahl der Masernfälle in Sachsen hat sich verdoppelt

In Sachsen hat sich die Zahl der Masernfälle innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt, das berichtet die BARMER und beruft sich dabei auf die aktuellen Zahlen der Robert Koch-Instituts. 2017 wurden im Freistaat 71 Masernerkrankungen registriert, ein Jahr zuvor 35. Angesichts rapide steigender Masernzahlen in deutschen Großstädten, in Sachsen war insbesondere Leipzig (54 bestätigte Masernerkrankungen 2017) betroffen, fordert die BARMER die Bevölkerung auf, ihren Impfstatus zu überprüfen.

Ein Masernfall in Leipzig: Gesundheitsamt erneuert Impf-Appell

In Leipzig ist wieder ein Mensch an Masern erkrankt. Es betrifft eine bisher ungeimpfte Jugendliche. Das Gesundheitsamt hat mit der Sicherung der Diagnose die Ermittlungen zur möglichen Verbreitung bzw. Ansteckung aufgenommen. So wurden unter anderem Kinderärzte, Bereitschaftsärzte der KV Sachsen und Kliniken davon informiert, dass ein Masernfall in Leipzig festgestellt wurde. Bei den Kontaktpersonen wurde und wird der Impfstatus/Antikörperstatus ermittelt, um festzustellen ob die Kontaktpersonen als „empfänglich“ für Masern einzustufen sind.

Ausschnitt des Filmplakats. Foto: „Vaxxed“

Passage-Kinos streichen Propagandafilm „Vaxxed“ aus dem Programm + Interview mit Virologen

Dass Impfungen angeblich Autismus begünstigen, hat vor einigen Jahren sogar der heutige US-Präsident Donald Trump behauptet. Er stützte sich dabei auf die jahrzenhnte alten und anschließend nicht verifizierbaren Studien des britischen Arztes Andrew Wakefield. Dessen Propagandafilm „Vaxxed“ sollte eigentlich heute in einer Woche in den Leipziger Passage-Kinos laufen. Doch diese haben die Vorführung nun abgesagt. Im Interview zum Thema selbst erklärt der Virologe Uwe Gerd Liebert in der aktuellen LEIPZIGER ZEITUNG die Hintergründe zu Impfungen und gefährlichen Behauptungen.

Ausschnitt des Filmplakats. Foto: „Vaxxed“

Interview zum Film „Vaxxed“: „Keiner hat ein Recht auf seine eigenen Fakten“

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 43Vor knapp 20 Jahren hat der mittlerweile mit einem Berufsverbot belegte Arzt Andrew Wakefield die wissenschaftlich heftig widersprochene Behauptung aufgestellt, dass es zwischen Impfungen und Autismus einen Zusammenhang gäbe. In seinem Film „Vaxxed“ wiederholt er dies. Die Passage-Kinos werden das Werk Ende Mai zeigen. Dies führte bereits jetzt zu heftiger Kritik, zumal das Kino nicht ernsthaft Bemühungen unternahm, dem Film eine wissenschaftliche Expertise an die Seite zu stellen. Mittlerweile wurde die Vorstellung abgesagt.

Impfungen retten Menschenleben. Nicht nur das eigene. Foto: Pixabay

Lobby für Impfgegner: Passage-Kinos Leipzig wollen „Vaxxed“ zeigen

Mit dem „March for Science“ wollten die Organisatoren am 22. April 2017 in 600 Städten weltweit ein Statement setzen: für Fakten und wissenschaftliche Erkenntnis, gegen Fake News und Verschwörungstheorien. Beim Ableger in Leipzig waren der jüngste Masernausbruch und Impfungen ein großes Thema. Offenbar aus gutem Grund: Die Passage-Kinos wollen Ende Mai den umstrittenen Impfgegnerfilm „Vaxxed“ zeigen. Diese Entscheidung stößt auf Kritik.

Masern nicht auf die leichte Schulter nehmen

Masern sind hoch ansteckend – von 100 nicht geschützten Personen erkranken 97. Das Risiko schwerwiegender Komplikationen ist besonders bei Kindern unter fünf Jahren und bei Erwachsenen über 20 Jahre erhöht. Mehr als jeder fünfte Erkrankte in diesem Alter muss im Krankenhaus behandelt werden. „Wir sind besorgt darüber, dass der jetzige Masernausbruch deutlich dynamischer verläuft als der letzte 2015. Damals gab es in vier Monaten 74 Fälle, jetzt sind es in knapp sieben Wochen schon 54. Und wir befürchten ein weiteres Ansteigen der Fallzahlen in den kommenden Wochen“, erklärt Gesundheitsamtsleiterin Dr. Regine Krause-Döring.

Zahl der Masernerkrankungen in Leipzig steigt weiter dramatisch an

Seit dem 9. Januar 2017 sind in Leipzig mittlerweile 50 Menschen an Masern (trotz Ferien in Sachsen – in den letzten zwei Wochen – 20 Fälle!) erkrankt. Das Leipziger Gesundheitsamt zeigt sich besorgt darüber, dass der derzeitige Masernausbruch eine deutlich höhere Dynamik aufweist, als der von 2015. Erwartet wird ein weiteres Ansteigen der Fallzahlen in den kommenden Wochen. Damals waren 74 Fälle in knapp 4 Monaten gemeldet worden.

Masern: 30 Erkrankte und drei Fälle mit dringendem Verdacht

Seit dem 9. Januar sind in Leipzig dreißig Menschen an Masern erkrankt, in drei weiteren Fällen steht eine serologische Bestätigung noch aus. Waren es bis zum 24. Januar nur elf Fälle, hat sich Anzahl Erkrankter in nur zwei Wochen fast verdreifacht. In drei Schulen, einer Kindertagesstätte, mehreren Arztpraxen sowie einer Klinik wurden aus diesem Anlass Impfnachweise kontrolliert, da es hier zu möglichen Übertragungen gekommen ist. Erstmals wurde die Krankheit bei ungeimpften Kindern nachgewiesen, mittlerweile sind auch unzureichend geimpfte Jugendliche sowie ungeimpfte Erwachsene erkrankt.

Masern: Elf Erkrankte und zwei Fälle mit dringendem Verdacht

Zurzeit sind in Leipzig elf Menschen an Masern erkrankt, in zwei Fällen steht eine serologische Bestätigung noch aus. In einer Schule wurden aus diesem Anlass Impfnachweise kontrolliert, da es hier zu möglichen Übertragungen gekommen ist. Erstmals wurde die Krankheit bei ungeimpften Kindern nachgewiesen, mittlerweile sind auch unzureichend geimpfte Jugendliche sowie ungeimpfte Erwachsene erkrankt.

Scroll Up