Artikel zum Schlagwort Rüstungsexporte

Gastkommentar von Christian Wolff

Jetzt von Gandhi lernen: Politik mit Prinzipien

Foto: L-IZ.de

Für alle Leser1925 benannte Mahatma Gandhi (1869-1948), ein glühender Anwalt des gewaltlosen Widerstands, sieben Sünden der modernen Gesellschaft: „Politik ohne Prinzipien, Reichtum ohne Arbeit, Genuss ohne Gewissen, Wissen ohne Charakter, Geschäft ohne Moral, Wissenschaft ohne Menschlichkeit, Religion ohne Opfer.“ Damit schuf Gandhi so etwas wie einen gesellschaftspolitischen „Beichtspiegel“, also eine Hilfe, um öffentliche Vorgänge kritisch zu hinterfragen und gewissenhaft zu prüfen. Er ist so aktuell wie vor fast 100 Jahren. Weiterlesen

GlobaLE Kino in der Peterskirche: „Vom Töten leben“

Foto: EIKON Südwest

Das globalisierungskritische Kino ist in dieser Woche am Donnerstag, 14.09. in der Peterskirche (Schletterstraße 5) zu Gast. Gemeinsam mit der Arbeitsstelle Eine Welt der evang.-luth. Landeskirche zeigt die globaLE den Film „Vom Töten leben“ (D 2016). Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und der Eintritt ist frei. Für das anschließende Filmgespräch haben wir den Regisseur Wolfgang Landgraeber nach Leipzig eingeladen. Weiterlesen

Rüstung in Sachsen

Zu Forschung in Dresdner Instituten gab Sachsens Regierung Auskunft, zu Rüstungsexporten schweigt sie lieber

Grafik: BMWI, Rüstungsexportbericht 2015

Womit fängt eigentlich der Weltfrieden an? Doch eigentlich mit einer transparenteren Politik, was die eigene Rüstungsindustrie betrifft. Aber damit ist es nicht weit her in Sachsen. Wichtige Forschungen zu Waffentechnik finden in Sachsen statt. Dazu gab die Staatsregierung vor einem Jahr bereitwillig Auskunft. Aber zu rüstungsrelevanten Unternehmen taucht sie lieber ab. Weiterlesen

Wirtschaftsministerium duckt sich weg

Nico Brünler (Linke): Auch in Sachsen wird am Krieg in anderen Teilen der Welt mitverdient

Anlässlich des morgigen Weltfriedenstages erklärt Nico Brünler, wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, zum Umgang der Staatsregierung in Dresden mit Rüstungsexporten aus dem Freistaat Sachsen: Am 1. September vor 77 Jahren entfesselte Deutschland mit dem Überfall auf Polen den Zweiten Weltkrieg und brachte damit unermessliches Leid über die Menschheit. Dieser Tag soll uns immerwährende Mahnung sein, dass Kriege stets nur Leid, Tod und Zerstörung über die Menschen bringen – das gilt heute genauso wie damals. Weiterlesen

Gibt es auch aus Sachsen Rüstungsexporte in mögliche Krisenregionen?

Nico Brünler bekommt keine Zahlen zu sächsischen Rüstungsexporten

Grafik: BMWI, Rüstungsexportbericht 2015

Es gibt da immer so einen Aha-Effekt, wenn die Bundesregierung mal wieder über die Rüstungsexporte des vergangenen Jahres redet und der neueste Rüstungsexportbericht veröffentlicht wird, wie das im Juli wieder geschah. Nach jahrelanger Flaute (aus Sicht der Rüstungsindustrie) hat die Bundesrepublik 2015 ihre Rüstungsexporte wieder auf das alte Level gebracht: 11 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte. Und wie sieht es mit Sachsen aus? Weiterlesen