2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Universitätsklinikum

Erneute Spitzenposition für das Universitätsklinikum Leipzig in der TOP-100-Klinikliste von „FOCUS Gesundheit“

Ermittelt werden die Platzierungen durch umfangreiche Untersuchungen eines unabhängigen Recherche-Instituts, das von der Zeitschrift beauftragt wurde. In die Bewertung fließen Fallzahlen, Behandlungserfolge bei OPs und Komplikationsquoten ein. Geprüft wurden zudem die technische Ausstattung, die Anzahl der Ärzte oder Qualifikation der Pflegenden. Sehr wichtig sind auch die Beteiligung an Qualitätsinitiativen, die Patientenzufriedenheit und der Hygienestandard. Wie externe Mediziner das UKL bewerten und wie oft sie es weiterempfehlen, spielt ebenfalls eine große Rolle.

Optimierte Bedingungen für Entwicklung neuer Therapien und Medikamente am UKL

Seit einigen Wochen verfügt die Klinik und Poliklinik für Hämatologie, Zelltherapie und Hämostaseologie des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) über eine Spezialeinheit für klinische Studien, genannt ECTUL - Early Clinical Trials Unit Leipzig. Solche Spezialeinheiten gibt es in Deutschland nur in ausgewählten großen Uniklinika.

Leipziger Klinikdirektor befürchtet bald den ersten Todesfall durch die Smartphone-Blindheit im Verkehr

Jeder kennt sie: Die Leute, die ständig auf ihr Smartphone starren – selbst beim Laufen im Straßenverkehr. Sie rennen einen um, schauen nicht auf, wenn sie vor Straßenbahnen oder Pkw die Straße queren. Die Steigerung sind dann noch die Leute, die auch noch Kopfhörer tragen. Sie sind ein ganz schlechtes Vorbild. Immer öfter erwischt es auch Kinder mit Smartphone. Eine kleine Studie aus Leipzig.

Universitätsklinikum Leipzig zahlt nichts

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 63Wer später mal als Medizinerin oder Mediziner tätig sein möchte, muss zuvor mindestens ein Jahr ohne Bezahlung arbeiten. So ergeht es zumindest den Studierenden, die ihr sogenanntes Praktisches Jahr (PJ) am Universitätsklinikum in Leipzig absolvieren. Dieses kommt am Ende der Ausbildung und dient dazu, die zuvor über Jahre erlernten theoretischen Kenntnisse in der Praxis umzusetzen. Im Mittelpunkt steht also der Umgang mit den Patienten, und zwar in den Bereichen Inneres und Chirurgie sowie einem dritten Fachgebiet. Das Universitätsklinikum zahlt den Studierenden, die dort ihr PJ absolvieren möchten, exakt null Euro.

Liebigstraße wird für neun Wochen zur Einbahnstraße

Patienten und Besucher des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) müssen sich auf Einschränkungen in der Zufahrt zum Klinikum einstellen: Ab Montag, den 28. Mai 2018, wird die Liebigstraße wegen Bauarbeiten zwischen Stephanstraße und Johannisallee zur Einbahnstraße mit Fahrtrichtung Nürnberger Straße.

Organspendeskandal am Uniklinikum bleibt ohne juristische Folgen

Es war ein Paukenschlag, als zu Beginn des Jahres 2013 bekannt wurde, dass Oberärzte am Uniklinikum Leipzig in mehr als 30 Fällen die Daten ihrer Patienten manipuliert hatten. Sie wollten damit die Wahrscheinlichkeit für eine Organspende erhöhen. Mehr als fünf Jahre später hat das Oberlandesgericht Dresden entschieden, dass gegen die handelnden Personen kein Gerichtsprozess stattfinden wird. Die Konsequenzen sind jedoch auf anderer Ebene spürbar: Im vergangenen Jahr hat die Spendenbereitschaft in Deutschland ein historisches Tief erreicht.

Neujahrsempfang Uniklinikum Leipzig: „Erwarten einen weiteren Entwicklungsschub“

300 geladene Gäste folgten am 22. Januar der Einladung des Vorstands des Universitätsklinikums Leipzig und des Dekans der Medizinischen Fakultät zum Neujahrsempfang 2018 in das Kunstkraftwerk Leipzig. An neuem Ort feierten Vertreter aus Politik und Wirtschaft gemeinsam mit den Universitätsmedizinern den Start in ein herausforderndes Jahr 2018.

Warnstreik am Uniklinikum Leipzig wird ausgeweitet

Seit Januar verhandeln die Gewerkschaft ver.di und das Universitätsklinikum Leipzig die Entgelte für die 3.900 Beschäftigten sowie für die Auszubildenden in der Krankenpflege. ver.di fordert für die Beschäftigten eine 7,5 %ige Lohnerhöhung für 12 Monate sowie 100 € für die Auszubildenden. Nachdem das Klinikum nach der 2. Verhandlungsrunde noch kein Angebot zur Lohnsteigerung für die Beschäftigten vorgelegt hatte, rief die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten am 8. März 2017 für ca. 4 Stunden in den Warnstreik. Dem Streikaufruf folgten 350 Beschäftigte, um der Forderung zur Lohnerhöhung Nachdruck zu verleihen.

Neue Medikamente schützen Nieren trotz Diabetes

Die Volkskrankheit Diabetes führt für die Betroffenen zu vielen Risiken. Zu den Nebenwirkungen des erhöhten Blutzuckerspiegels gehören neben Herz-Kreislaufschäden und Durchblutungsstörungen mit Funktionseinschränkungen der Augen und Beine unter anderem auch Schädigungen der Nieren. Die Nierenproblematik führt bei ca. 40 Prozent der Diabetiker zur Dialyse. Von den dialysepflichtigen Diabetikern versterben 50 Prozent innerhalb der ersten beiden Dialysejahre, die Spätfolgen an den Nieren sind nur sehr eingeschränkt behandelbar. Mit einer neuen Stoffgruppe von Medikamenten wurde ein möglicherweise entscheidender Schritt in Richtung Besserung der Situation getan.

„Medizin für Jedermann“: Blutgerinnung und Blutverdünnung – Was muss ich als Patient berücksichtigen?

Am Mittwoch, 15. März, lädt das Universitätsklinikum Leipzig wieder alle Interessierten zur öffentlichen Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“ ein. Prof. Sirak Petros, Leiter der Interdisziplinären Internistischen Intensivstation und des Zentrums für Hämostaseologie am UKL, spricht über das Thema „Blutgerinnung und Blutverdünnung – Was muss ich als Patient berücksichtigen?“. Dabei geht es im Wesentlichen darum, was man unter Blutgerinnung und Blutverdünnung verstehen sollte und um den Vergleich alter und neuer Blutverdünnungsmittel und deren Wirkung.

Am 29. Oktober: Info-Tag im Kinder-Kontinenzzentrum des Uniklinikums Leipzig

Angeborene Fehlbildungen im Bereich des Enddarms treten selten auf – in Sachsen gibt es, gerechnet auf alle Geburten im Freistaat, gerade einmal zehn bis 20 neue Fälle pro Jahr. Die Erkrankungen werden als anorektale Fehlbildungen bezeichnet. Auch die Krankheit Morbus Hirschsprung gehört dazu, bei der in einem Teil des Darms die Nervenzellen fehlen, die einen Transport des Stuhls Richtung After ermöglichen. Auch wenn es relativ wenige Betroffene gibt – sie sind auf umfassende Unterstützung angewiesen, die meisten Patienten ein Leben lang. Am Universitätsklinikum Leipzig findet dazu am 29. Oktober ein Informationstag im Kinder-Kontinenzzentrum statt.

Erwärmen und bestrahlen: Neues Verfahren soll Tumore gezielter bekämpfen

Durch die Kombination von Strahlentherapie und fokussiertem Ultraschall wollen Forscher Tumorerkrankungen in Zukunft effektiver behandeln. Am 1. Oktober 2016 startete dazu das Kooperationsprojekt SONO-RAY des Innovationszentrums für computerassistierte Chirurgie (ICCAS) der Universität Leipzig und des OncoRay - Nationales Zentrum für Strahlenforschung in der Onkologie in Dresden. Das Projekt wird rund 6 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

7. Neonatologietag am UKL: Fokus auf Neuentwicklungen und deren Nützlichkeit

Bereits zum 7. Mal steht die Wissensvermittlung zur optimalen Versorgung von Frühgeborenen im Mittelpunkt des Leipziger Neonatologietages. Die Fachveranstaltung für Ärztinnen und Ärzte widmet sich in diesem Jahr dem Thema: "Aktuelle Entwicklungen in der Neonatologie: Was ist wirklich nützlich?".

Universitäres Krebszentrum am Uniklinikum Leipzig erfolgreich zertifiziert

Das Universitäre Krebszentrum (UCCL) am Universitätsklinikum Leipzig wurde jetzt drei Jahre nach seiner Gründung erfolgreich als "Onkologisches Zentrum" zertifiziert. Mit der Erteilung des renommierten Siegels der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) wurde den Krebsmedizinern des UKL die Einhaltung anspruchsvollster Qualitätsrichtlinien und damit eine hohe Behandlungsqualität bescheinigt. Das UKL ist damit das einzige Krebszentrum in der Region mit einem Qualitätszertifikat der DKG.

Universitätsklinikum Leipzig bedankt sich zum Tag des Ehrenamtes bei den vielen engagierten Helfern

Sie sind da, wenn sie gebraucht werden und übernehmen im Klinikalltag Aufgaben, für die der Zeitplan von Schwestern und Ärzten wenig Raum lässt: Die 40 ehrenamtlichen Helfer am Universitätsklinikum Leipzig. Zum Tag des Ehrenamtes bedankt sich das Klinikum bei diesen Helfern im Hintergrund. "Die Arbeit, die unsere ehrenamtlichen Helfer am Universitätsklinikum Leipzig leisten, ist mit Geld gar nicht zu aufzuwiegen", sagt Prof. Wolfgang E. Fleig, Medizinischer Vorstand am Universitätsklinikum Leipzig.

Kinder-Nephrologen Mitteldeutschlands treffen sich in Leipzig

Die mitteldeutschen Spezialisten für Nierenerkrankungen im Kindesalter treffen sich zu ihrer Jahrestagung 2015 am 30. Oktober erstmals in der Leipziger Universitäts-Kinderklinik. „Mit Unterstützung anerkannter Experten aus allen Regionen Mitteldeutschlands wollen wir den Fachkollegen, aber auch allen interessierten Kinderärzten ein praxisnahes Update zu den Themen akutes Nierenversagen, Nierenersatztherapie, renale Fehlbildungen und zu seltenen Erkrankungen bieten“, so Dr. Katalin Dittrich, Leiterin des Bereiches Pädiatrische Nephrologie und Transplantation an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Leipzig.

Organspendeskandal: Staatsanwaltschaft klagt zwei ehemalige Oberärzte an

Die Leipziger Staatsanwaltschaft hat gegen zwei frühere Oberärzte des Universitätsklinikums Anklage wegen versuchten Totschlags erhoben. Die Mediziner sollen von 2010 bis 2011 in 31 Fällen Mitarbeiter angewiesen haben, der Stiftung Eurotransplant falsche Daten zu übermitteln, um die Dringlichkeitsstufe der betroffenen Patienten zu erhöhen. Das Verfahren gegen den damaligen Chefarzt des Transplantationszentrums wurde mangels Tatverdacht eingestellt.

Weißkittel laden zum Erlebnisparcours auf den Augustusplatz ein

Auch Leipzigs Mediziner haben mal ganz klein angefangen. Dafür haben sie ordentlich aufgeschrieben, wann sie in Leipzig loslegten und an der 1409 gegründeten Universität Leipzig auch eine Medizinische Fakultät auf die Beine stellten. Und das wird von den heutigen Weißkitteln auch zünftig gefeiert - am 10. Juli mit Festakt, Medizinparcours und Studentenparty. Der Gründungstag der Medizinischen Fakultät am 10. Juli 1415 war ein Mittwoch.

Jetzt zentraler erreichbar: UKL-Gerinnungsambulanz umgezogen

Die Gerinnungsambulanz am Universitätsklinikum Leipzig ist seit kurzem in der Zentralambulanz der Inneren Medizin zu finden. Am neuen Ort ist die Anlaufstelle für Menschen mit Gerinnungsstörungen jetzt auch räumlich enger mit anderen Bereichen des Klinikums verknüpft. Unverändert ist die bekannte Notfall-Rufnummer 0151- 12234113, unter der Spezialisten rund um die Uhr für Patienten und Ärzte bei Bedarf erreichbar sind.

Parkinson-Tag: Studien an Uniklinik Leipzig

Der 11. April ist seit 1997 Welt-Parkinson Tag. Damit soll auf die Situation von Menschen mit Parkinson und mögliche Therapieangebote aufmerksam gemacht werden. James Parkinson beschrieb 1817 erstmals die Symptome der Nervenkrankheit: Verlangsamung der Bewegungsabläufe, eine erhöhte Muskelsteifheit sowie ein Zittern. In Deutschland sind etwa 300.000 Menschen an Parkinson erkrankt. Die Neurologen der Uniklinik Leipzig forschen an Behandlungsmöglichkeiten.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -