Artikel zum Schlagwort VG Wort

CDU/SPD lehnen Antrag der Grünen ab

Urheberrechtsproblem an Sachsens Hochschulen ist noch lange nicht geklärt

Foto: Ralf Julke

Zum Jahresende sorgte eine Vereinbarung kurzzeitig für Panik an Sachsens Hochschulen. Die Kultusminister hatten sich mit der VG Wort auf neue Regeln zur Vergütung zur Benutzung urheberrechtlich geschützter Materien geeinigt – ein regelrecht kontraproduktives Papier. Das dann doch kurz vor Ultimo wieder kassiert wurde. Sachsen solle sich in den Klärungsprozess einklinken, hatte die Grünen-Fraktion im Landtag beantragt. Das lehnten CDU und SPD jetzt ab. Weiterlesen

2017 – was kommt?

Die Einzelvergütung für Digitalkopien urheberechlich geschützter Lehrmaterialen an Hochschulen kommt so nicht

Foto: Ralf Julke

Am Ende haben sie dann doch noch alle die Kurve bekommen und eine falsche Entscheidung korrigiert: Die Kultusministerkonferenz (KMK), die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) haben sich am Freitag, 23. Dezember, darauf verständigt, dass „für Nutzungen nach § 52a UrhG an Hochschulen bis 30. September 2017 nochmals eine Pauschalvergütung gezahlt wird.“ Bei der Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke bleibt es also im neuen Jahr vorerst beim Alten. Weiterlesen

Dr. Eva-Maria Stange: „Auch digital müssen wissenschaftliche Publikationen für Lehre und Forschung zugänglich sein“

Sachsens Wissenschaftsministerin begrüßt neue Gespräche zur Einigung beim Urheberrecht

Foto: Götz Schleser

„Studierende und Forscher sind auf einfache digitale Zugänge zu wissenschaftlichen Publikationen angewiesen. Ich freue mich, dass Vertreter der Kultusministerkonferenz, der Hochschulrektoren und der Verwertungsgesellschaft Wort jetzt nach einer Lösung suchen, die genau diesen freien Zugang zum Wissen ermöglichen soll“, erklärt Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange. Weiterlesen

VG Wort

Holger Mann (SPD): Erwarten Moratorium – digitalisierte Texte in Wissenschaft erhalten

Foto: Götz Schleser

Holger Mann, Sprecher für Hochschule und Wissenschaft sowie für Digitalisierung der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zur Wiederaufnahme von Gesprächen zur Nutzung digitaler Texte an Hochschulen: „Ich begrüße die heute erzielte Einigung der Länder mit der VG Wort und der Hochschulrektorenkonferenz. Die Wiederaufnahme der Gespräche und das in Aussicht gestellte Moratorium verhindern einen digitalen Gau, konkret: Die Löschung digitaler Lernmittel an den Hochschulen bis zum 1. Januar.“ Weiterlesen

Wenn eine VG Wort das Urheberrecht zum Bürokratiemonster macht

An Sachsens Hochschulen droht ab Januar ein kompletter digitaler Lehrbuchverzicht

Foto: Ralf Julke

Eigentlich kann man die VG Wort nur auflösen. In der jetzigen Form ist diese Verwertungsgesellschaft nicht nur ein Verteilmechanismus für eine kleine Zahl Urheber-Eliten, sie erweist sich auch immer mehr als eine Einrichtung, die ihre Verteilungsmacht dazu nutzt, freie Informationsflüsse zu zerstören. Die Studierenden der Uni Leipzig haben jetzt schon das Gefühl, in einen völlig ungewollten Streik hineingedrängt zu sein. Weiterlesen

Dieser Lehrinhalt ist in deinem Land leider nicht verfügbar

StuRa spricht sich gegen neuen Rahmenvertrag mit der VG Wort aus

Der Student_innenRat der Universität Leipzig (StuRa) spricht sich mit überwältigender Mehrheit gegen den zwischen der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) ausgehandelten Rahmenvertrag aus, laut dem ab 01.01.2017 urheberrechtlich geschützte Texte, die in der Lehre verwendet werden, einzeln bei der VG Wort abgerechnet werden müssen. Weiterlesen

VG Wort darf jetzt auch bei Smartphones mitkassieren

Neue Millionen für die großen Fische im deutschen Medien-Teich

Foto: Ralf Julke

Würde man in einem Land leben, in dem der Verstand regiert und Politiker auch mal was von Mathematik verstehen, dann würde man sich als Journalist freuen über solche Meldungen wie am Mittwoch, 3. Dezember, auf Spiegel Online: "Smartphone-Abgabe: Die Gema kassiert jetzt auch für Handys". Nicht nur die Gema kassiert dort, auch der traurige Verein von VG Wort, der derzeit gerade dadurch auffällt, dass er die Kleinen Verlage ausbluten will. Weiterlesen