-0.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Ausstellung „Lichtblicke“ ist vom 23. August bis 28. November zu sehen

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Leipziger Maler und Grafiker Joachim Zetzsche eröffnet eine neue Ausstellung in der Commerzbank-Filiale am Thomaskirchhof. In der 1. Etage sowie im Eingangsbereich der 2. Etage der Bank sind ab dem 23. August insgesamt 13 Arbeiten des Künstlers zu sehen.

    Unter dem Titel „Lichtblicke“ präsentiertn der 60-Jährige europäische Reiseimpressionen in leuchtenden Farben. „Das Thema meines Lebens ist die Landschaft“, sagt Zetzsche. Die Ausstellung umfasst dabei sowohl regionale Darstellungen wie von der Elster bei Leipzig als auch Arbeiten aus Frankreich oder Kroatien.

    Joachim Zetzsche wurde 1959 in Leipzig geboren. Seit seinem 14. Lebensjahr beschäftigte er sich bereits mit der Malerei. Nach einer Lehre arbeitete er zunächst aber viele Jahre im Straßenbau, bevor er 1988 freischaffend mit der Malerei begann. 1993 wurde Zetzsche in den Bund Bildender Künstler in Leipzig aufgenommen. Seine Bilder wurden in zahlreichen Ausstellungen in Deutschland und im europäischen Ausland gezeigt.

    „In der Malerei stehe ich zwischen der Romantik, dem Realismus und dem Spätimpressionismus“, so Zetzsche. Meist malt er mit Ölfarben auf Leinwand oder auf Hartfaser. Aber auch Aquarelle, Drucke, Radierungen und Zeichnungen zählen zu seinen Arbeiten.

    Die Ausstellung in der Commerzbank, Thomaskirchhof 22, kann bis zum 28. November 2019 zu den Öffnungszeiten der Filiale montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr besucht werden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ