13.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Denkmaltag auf Schloss Hartenfels: Offene Türen und eine Lesung

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Zum Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag (12.09.21) wird das Landratsamt Nordsachsen die Tore von Schloss Hartenfels in Torgau weit geöffnet halten und zu allen Ausstellungen kostenfreien Zutritt gewähren. Neben den beiden Dauerschauen „Standfest. Bibelfest. Trinkfest.“ und „Torgau. Residenz der Renaissance und Reformation“ erwartet auch die Sonderausstellung „Verlorene Orte – Braunkohleabbau und Strukturwandel im Delitzscher Revier“ von 10 bis 18 Uhr die Besucher.

    Begleitend zur Sonderschau wird der Friedersdorfer Schriftsteller Peter Hoffmann um 15 Uhr im Heinrich-Schütz-Saal aus seinen „Dorfgeschichten zum Leben am Rande des Tagebaus“ lesen. Auch dazu ist der Eintritt frei.

    Der Tag des offenen Denkmals findet bundesweit immer am zweiten Sonntag im September statt. Seit 1993 wird er von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Das Motto des Aktionstags für 2021 lautet „Sein und Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ – zutreffend auch für Schloss Hartenfels mit seiner Mischung aus jahrhundertealter prächtiger Baukunst und modernem multimedialen Innenleben.

    www.schloss-hartenfels.de
    www.tag-des-offenen-denkmals.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige