29.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Am 13., 14. und 15. Dezember im Lofft: Das Massaker von New Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Das "Behinderungstheater" Bryckenbrant kommt nach Leipzig! Die Berliner Theatergruppe lies sich von der Kleinstadt New Leipzig in North Dakota (USA) inspirieren und kooperiert erstmals mit dem Leipziger Square Dance Club 1st Dancing Lions. Wir möchten Sie herzlich einladen zur Premiere von DAS MASSAKER VON NEW LEIPZIG am 13. Dezember am LOFFT im Westbad.

    Anti-Western, absurdes Theater und Gesellschaftsanalyse – Bryckenbrant verarbeitet in DAS MASSAKER VON NEW LEIPZIG dokumentarisches Material zwischen Ölboom und Goldrausch. Tatort ist die deutschstämmige Stadt New Leipzig in North Dakota. Mit der Truckerfahrerin Dallas Jellybean kommt das Fremde in die Stadt, in der die Einheimischen in merkwürdigen Ritualen ihre deutschen Wurzeln ehren.

    Als die Winterstürme hereinbrechen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der nächste gemeinschaftliche Anfall ein Ventil sucht, einen Anlass findet und ein Opfer inszeniert. Ein überbordender Theaterwestern mit Live-Soundtrack, gnadenlosen Ballereien und finsteren Bildern.

    Zum dokumentarischen Hintergrund:

    New Leipzig ist eine Stadt in North Dakota mit 221 Einwohnern. Primär identifizieren sich die Einwohner mit ihren deutschen Wurzeln, die jedes Jahr durch das Oktoberfest geehrt werden. Diese real existierende Stadt bildet die fiktiv-sinnbildliche Szenerie für DAS MASSAKER VON NEW LEIPZIG. Neben der Stadt New Leipzig ist der Öl-Boom in North Dakota und seine Folgen (Arbeitsmigration, Konfrontation mit dem „Fremden“ etc.) ein weiterer zentraler Baustein.

    Zu Bryckenbrants „Behinderungstheater“:

    Seit 2011 arbeiten bei Bryckenbrant Künstler*innen aus aller Herren Länder zusammen. Sie widersetzen sich dabei der Unterscheidung „behindert“/ „nicht-behindert“: „Widerständigkeit ist zu einer allzu oft vergessenen, wenn nicht gar verhöhnten Tugend geworden. Doch genau aus diesem Grund macht Bryckenbrant Behinderungstheater, bei dem sich Künstler mit Trisomie 21 mit anderen Schauspielern, Tänzern und Musikern zu einer Gruppe Behindernder zusammengefunden haben. Wir halten wenig von Reibungslosigkeit und Linearität und streuen fleißig Sand in die Maschinerie des geregelten Betriebsablaufs. Ziel ist es, gemeinsam neue Ausdrucksformen zwischen Theater, Tanz, Bildender Kunst und Musik fernab der etablierten Theaterrealität zu erkunden, eingeschliffene Interpretations- und Sehgewohnheiten aufzurütteln und durch kritische Impulse dem Zeitgeist einzuheizen.“

    Weitere Infos zur Premiere: http://lofft.de/web/aktuell.php?nr=848

    Mehr zu Bryckenbrant: http://bryckenbrant.com/

    Die Website der Stadt New Leipzig/ND liefert dokumentarisches Material: http://www.newleipzig.com/

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige