-0.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Konzert am 21. November: Bach und seine norddeutschen Vorgänger

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Trio CordArte musiziert am Sonntag, dem 21. November 2021, ab 15 Uhr im Sommersaal des Bach-Museums Leipzig unter anderem Werke von Johann Philipp Krieger, Dieterich Buxtehude und Johann Sebastian Bach. Karten für das Konzert „Bach und seine norddeutschen Vorgänger“ sind im Shop des Bach-Museums sowie an der Tageskasse erhältlich.

    Die Beschäftigung Johann Sebastian Bachs mit dem norddeutschen Stil reicht bis in Bachs Kindheit zurück. Im Jahr 1700 bricht der verwaiste Knabe erstmals gen Norden auf, um für zwei Jahre Mettenschüler an der Lüneburger Michaelisschule zu werden. Sowohl im Chor als auch bei seinem dortigen Orgellehrer Georg Böhm lernt er das norddeutsche Repertoire kennen.

    Die früheste überlieferte Notenhandschrift des jungen Bach ist eine sogenannte „norddeutsche Orgeltabulatur“, die unter anderem eine Komposition Dieterich Buxtehudes enthält. Einige Jahre später, mittlerweile Organist in Arnstadt, legt Bach schließlich wieder 400 Kilometer zurück, um in Lübeck sein Idol Buxtehude zu treffen. Aus dem geplanten vierwöchigen Bildungsurlaub werden knappe vier Monate…

    Das Trio CordArte – Daniel Deuter (Violine), Heike Johanna Lindner (Viola da gamba) und Markus Märkl (Cembalo) – musiziert an diesem Konzertnachmittag ausgewählte Sonaten norddeutscher Meister des Barock, darunter Werke von Dietrich Becker, Johann Philipp Krieger oder Dieterich Buxtehude. Zudem erklingt Kammermusik von Johann Sebastian Bach.

    Das Bach-Museum Leipzig befindet sich direkt gegenüber der Thomaskirche und hat von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 Uhr und 18 Uhr geöffnet. Die Karten für die Sommersaal-Konzerte sind im Museumsshop sowie an der Tageskasse zum Preis von 20 Euro, ermäßigt 15 Euro, (jeweils inkl. VVK-Gebühr) erhältlich.

    Eine Vorreservierung aufgrund der Corona-bedingt begrenzten Platzkapazität wird empfohlen. Derzeit gilt im Bach-Museum das 2G+-Modell (Zugang für Genesene und Geimpfte sowie Maskenpflicht und Kontaktnachverfolgung).  Entsprechende Nachweise sind bereitzuhalten.

    www.bachmuseumleipzig.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige