Artikel vom Sonntag, 11. Oktober 2015

Oje, ich wachse!

Gastmanns Kolumne: Weil heute dein Geburtstag ist …

Foto: Daniel Thalheim

Bisschen kalt heute, aber die Sonne lacht. Da muss man raus mit den Kindern, sonst kommt ja bald das Jugendamt. Gestern stolperte ich dabei auf einem Kinderspielplatz fast über eine aschfahl aussehende, schlafende Mutter, die neben einem Klettergerüst auf dem weichen Mulchboden zusammengesunken war, während der kleine Carl-Gustav gerade versuchte, seine Spielgefährtin zu skalpieren. Anmelden und weiterlesen.

"Ein unterschriebener Arbeitsvertrag ist die beste Möglichkeit, um legal einzureisen"

Frontex und Flüchtlinge: Dr. Thomas Feist (MdB) im Gespräch mit der L-IZ

Foto: Laurence Chaperon

Straßburg, Berlin, Leipzig. Flüchtlinge sind ein Hauptthema in diesen Tagen. Dr. Thomas Feist nahm im September an der Parlamentarischen Versammlung des Europarates als stellvertretender Delegierter teil. Einig waren sich die Abgeordneten, dass eine Europäische Lösung gebraucht wird. Entscheiden kann das Gremium das nicht. Das Interview spannt einen Bogen von Frontex über die Wirtschaft bis in die Leipziger Flüchtlingseinrichtungen. Anmelden und weiterlesen.

Oper im Spiegelzelt

Rührendes Krimidrama: Kristof Spiewok hat Blachers „Nachtschwalbe“ wiederentdeckt

Foto: Tom Schulze

Im Jahre 1948 sorgte die Uraufführung von Boris Blachers Einakter "Die Nachtschwalbe" in Leipzig für einen Skandal. Das Nachkriegspublikum ließ nichts unversucht, um die Premiere zu stören. Eine Vorstellung vor Messepublikum musste abgebrochen werden. 67 Jahre später steht das Werk wieder auf dem Spielplan. L-IZ.de war in der Premiere. Anmelden und weiterlesen.

DRK erleichtert über Etappenziel in der Flüchtlingshilfe

Dresdner „Zeltstadt“ geräumt: Flüchtlinge konnten in winterfeste Unterkünfte umziehen

Foto: DRK

Am Freitag, dem 09.10., begann der Abbau der sogenannten Zeltstadt auf der Bremer Straße in Dresden-Friedrichstadt. Die letzten der rund 350, noch im Camp verbliebenen, Flüchtlinge wurden am Samstagvormittag in die neue Erstaufnahmeeinrichtung in der Hamburger Straße (ehemals Technisches Rathaus) gebracht. Die Umverteilung hatte bereits eine Woche zuvor begonnen. Flüchtlinge wurden in enger Absprache mit der Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) außerdem auf andere Erstaufnahmeeinrichtungen verteilt sowie der Stadt Dresden zur kommunalen Unterbringung übergeben. Weiterlesen.

Schlösser, Burgen, Herrenhäuser mit unendlichen Geschichten Teil 5

Mensch, Schiller! Freude, schöner Götterfunken in Kahnsdorf

Foto: Karsten Pietsch

Protzig stehen sie da, und ein Hauch Romantik umgeistert ihre Zinnen, Tore, Bäume und Parks von Schlössern, Burgen und Herrenhäusern, selbst dann noch, wenn sie längst verlassen sind. Manches Haus zeigt neuen Putz, frische Farbe, ausgebesserte Details an Skulpturen, Fenstern und Fassaden. Glück haben sie gehabt, diese alten Bauten, wenn sich jemand um sie kümmert. Anmelden und weiterlesen.

Der Bürgerverein Gohlis lädt ein zur Diskussionsveranstaltung: Angst vor religiöser Vielfalt?

Am 24.10.2015 im Mediencampus Villa Ida (Poetenweg 28, 04155 Leipzig) geht es unter der Überschrift "Angst vor religiöser Vielfalt?" um die Frage, warum einige Menschen religiöse Pluralität und insbesondere den Islam als Bedrohung der eigenen Kultur wahrnehmen und welche Möglichkeiten es gibt, solche Gefühle zu entschärfen. Dazu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger angesprochen, mit Sozialpsychologen und Soziologen über dieses brisante gesellschaftspolitische Thema zu sprechen und sich auch mit eigenen, konstruktiven Ideen zur Lösung aktueller Konflikte einzubringen. Weiterlesen.

Durch die Innenstadt mit Gegenprotest

400 Menschen demonstrierten gegen Verschärfung des Asylrechts

Foto: Alexander Böhm

Das kommende Gesetzespaket zum Thema Asylrecht steht kurz vor seiner endgültigen Verabschiedung. Am Mittwoch soll es den Bundesrat passieren. Mehrere Parteien und Flüchtlingsverbände kritisieren den Vorschlag als zu ineffektiv und nicht zielführend, so auch 400 Menschen am Samstagnachmittag in der Leipziger Innenstadt. Begleitet wurde die Demonstration erstmalig von Gegendemonstranten aus dem LEGIDA-Umfeld. Anmelden und weiterlesen.

Gleiskurve Peterssteinweg/Wilhelm-Leuschner-Platz wird ab Montag erneuert

Straßenbahnen 10 und 11 fahren Umleitung und der Kfz-Verkehr zum Roßplatz legt eine scharfe Kurve ein

Foto: Ralf Julke

So langsam geht das große Straßenbauprojekt "KarLi" seinem Ende entgegen. Im November sollen die Straßenbauarbeiten beendet sein. Die Straßenbahn fährt schon seit dem Schulbeginn Ende August wieder auf neuen Gleisen durch die Straße. Derzeit wird vor allem noch am Peterssteinweg gearbeitet. Und ab Montag, 12. Oktober, beeinträchtigt das auch noch einmal den Verkehr auf dem Martin-Luther-Ring. Anmelden und weiterlesen.

Nach "Spiegel"-Veröffentlichung

Subvention der Biedenkopf-Tagebücher wird Thema im Sächsischen Landtag + Update

Foto: Ralf Julke / Cover: Siedler Verlag

Muss man brillante Bücher eigentlich subventionieren? Verkaufen die sich nicht von selbst? Augenscheinlich nicht. Sonst hätte die Konrad-Adenauer-Stiftung die Drucklegung der Tagebücher von Sachsens Ex-Ministerpräsident Kurt Biedenkopf ja nicht bezuschussen müssen. Mit Geld, das eigentlich aus der sächsischen Staatskasse stammt. Irgendwie sponsert Sachsens Regierung gern teure Bücher. Anmelden und weiterlesen.

Deutschland als Einwanderungsland

Ein Ausstellungsbuch, das in mehreren Kapitel zeigt, wie die Bundesrepublik zu einem bunten und attraktiven Land geworden ist

Foto: Ralf Julke

Die Begleitbücher, die das Haus der Geschichte zu seinen Ausstellungen herausgibt, sind immer mehr als ein Katalog. Immerhin geht es ja jedes Mal um deutsche Zeitgeschichte, um all jene großen Themen, über die die Nation diskutiert. Die Zuwanderung zum Beispiel, die das Land seit 60 Jahren immer bunter macht. Zuwanderung? War da was? War das überhaupt jemals erlaubt? Anmelden und weiterlesen.

Basketball, Pro B Süd

Uni-Riesen Leipzig vs. Speyer 74:61 – „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen“

Foto: Jan Kaefer

Am dritten Spieltag haben die neuformierten Uni-Riesen ihren ersten Sieg eingefahren. Bei der Heimspiel-Premiere am Samstag besiegten die Leipziger die Baskets Speyer mit 74:61. Dabei glänzte Neu-Riese Julian Josef Scott (USA) mit 18 Punkten und 11 Rebounds. "Wir haben eine ganz neue Mannschaft, und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, jetzt den ersten Sieg geholt zu haben.", freute sich Sascha Ahnsehl über die wichtigen Zähler. Anmelden und weiterlesen.