Artikel zum Schlagwort Sabine Ebert

Schwert und Krone, die ersten zwölf Jahre

Wie Sabine Ebert das Zeitalter Barbarossas, der Welfen, Askanier und Wettiner mit breiter Palette zum Leben erweckt

Foto: Ralf Julke

Es ist der Beginn einer großen Reise durch eine Zeit, in der in Deutschland Kaiser regierten, Herzogtümer umkämpft waren und Markgrafschaften erobert wurden, als legendäre Fürstengeschlechter die Reichspolitik bestimmten und der Eigensinn starker Fürsten das ganze Land in Krieg und Hunger stürzen konnte. Ein Zeitalter, das Sabine Ebert schon seit Jahren beschäftigt. Weiterlesen

Sabine Ebert hat 'nen Neuen

Am 4. März gibt es die Buchpremiere für „Schwert und Krone“ im Stadtbad Leipzig

Archivfoto: Gernot Borriss

Als hier in Leipzig 2013 der 200. Jahrestag der Völkerschlacht gefeiert wurde, da bezauberte Sabine Ebert die Leser mit ihrem großen historischen Roman „1813 – Kriegsfeuer“, mit dem die Autorin historischer Romane zeigte, dass ihr nicht nur das Mittelalter liegt. Mit ihren „Hebamme“-Romanen ist sie ja zur erfolgreichsten Autorin historischer Romane aus Mitteldeutschland geworden. Jetzt kehrt sie wieder ins Mittelalter zurück. Weiterlesen

„1813 – Kriegsfeuer“: Sabine Ebert will mit neuem Roman Mythen entzaubern

Foto: Gernot Borriss

Die Leipziger Nikolaikirche ist für Sabine Ebert "ein Ort von hoher Symbolkraft". In dem berühmten Sakralbau wird die Schriftstellerin am 14. März 2013 ihren neuen Roman "1813 - Kriegsfeuer" vorstellen. Für die Autorin eine "sehr große Ehre". Ebert sieht ihr neues Werk als Antikriegsroman. Im Mittelpunkt steht die Leipziger Völkerschlacht. Weiterlesen