8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 14. Juli 2012

XVIII. Internationaler Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig beendet: 1. Preis im Fach Barockvioloncello vergeben

Mit einem festlichen Preisträgerkonzert endet am Abend des 14. Juli 2012 in der Leipziger Thomaskirche der XVIII. Internationale Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig. Insgesamt 112 Musiker aus 23 Ländern wetteiferten in den vergangenen zehn Tagen in den Fächern Orgel, Gesang, Violoncello/Barockvioloncello um den begehrten Titel "Bachpreisträger".

Kassensturz: Jeder dritte ALG-II-Empfänger in Sachsen ist schon Aufstocker

Die Jubel-Meldungen zum tollen sächsischen Arbeitsmarkt reißen nicht ab. Man klopft sich fröhlich auf die Schultern. Die offiziell registrierten Arbeitslosenzahlen sinken. Doch hinter den Kulissen steigen Jahr für Jahr die Zahlen der ALG-II-Empfänger, die eigentlich Arbeit haben - davon aber nicht leben können. 108.918 waren es 2010. Ein Jahr später waren es schon 113.955, wie der Leipziger Landtagsabgeordnete Dr. Dietmar Pellmann (Die Linke) erfragte.

Ramboaktion am 19. Februar 2011: Staatsanwaltschaft Dresden stellte Ermittlungsverfahren wegen Bildung krimineller Vereinigung ein

Es war eines jener Details aus der großen Stimmungsmache der Dresdener Behörden rund um dem 19. Februar 2011, als die Verantwortlichen alles darauf anlegten, die Stimmung anzuheizen, die Gegendemonstrationen in die "linksextremistische" Ecke zu stellen und den mutmaßlichen Linksextremisten gleich noch Absicht zu unterstellen, eine kriminelle Vereinigung zu bilden. Am Rand der Demos stürmte ein SEK-Kommando das "Haus der Begegnung".

Hilfe, (M)eine Schule zieht wieder zurück!

Zweieinhalb Jahre war das Kant-Gymnasium nach Grünau ausgelagert. Kurz vor den Sommerferien stehen die Zeichen auf Rückzug in die Südvorstadt. Die Lehrer haben die Umzugskisten bereits wieder hervorgekramt und versuchen den Umzug zwischen Notenschluss, Zeugnissen, Bücherrückgabe und Vorfreude auf das sanierte Gebäude abzufiedeln. Aber das ist fast noch schwerer als damals im Winter 2010.

50. Todestag von Lene Voigt am 16. Juli: Eine etwas andere Gedenk-Veranstaltung und ein Tag im MDR

Am 16. Juli vor 50 Jahren starb in Leipzig - von der Öffentlichkeit unbemerkt - eine der größten Töchter ihrer Heimatstadt: die Schriftstellerin Lene Voigt. Mit ihren sächsischen Balladen - Parodien, ihren witzigen Gesprächen Leipziger Hausfrauen und ihren Gedichten, die so treffend sächs'sches Gemied und Mutterwitz widerspiegeln, machte sie sich bereits in den zwanziger Jahren einen Namen als die sächsische Nachtigall.

Topf & Quirl: Grillgut nicht nur für Vegetarier – ein Kichererbsenburger

Fleisch ist schon eine feine Sache. Es lässt sich auf unterschiedlichste Arten zubereiten, es schmeckt immer wieder köstlich und man wird schnell satt davon. Keine Frage - für die meisten Menschen hierzulande gehört es zu den Grundnahrungsmitteln. Das ist natürlich weiter nicht schlimm, man sollte es mit dem Konsum aber nicht übertreiben.

Leipziger Freiheitsdenkmal: Preise vergeben, Ausstellung eröffnet

Am Freitag, 13. Juli, gab's Preise. Preise für die drei Erstplatzierten im Wettbewerb um das, was mal früher das Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal werden sollte. Kaum ein Leipziger ist noch verblüfft, dass das Thema "Deutsche Einheit" von kaum einem der teilnehmenden Künstler thematisiert wurde. Und wenn, dann als finstere Reminiszenz an die Mauer in Berlin.

NSU-Untersuchungsausschuss: Grüne sehen Blockade – CDU dementiert

Eine Befragung des Innenministers Markus Ulbig kam in der Sondersitzung des NSU-Untersuchungsausschusses im Sächsischen Landtag am Donnerstagabend, 12. Juli, nicht zustande. Nach dem Rücktritt des Verfassungsschutzpräsidenten Reinhard Boos am Mittwoch hatte Miro Jennerjahn, Obmann der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im 3. Untersuchungsausschuss "Neonazistische Terrornetzwerke" (NSU), den Vorsitzenden des Ausschusses, Patrick Schreiber (CDU), um Einladung des Ministers gebeten. Dies hat der Vorsitzende am Donnerstag abgelehnt.

NSU-Affäre: Auch keine Aufklärung in der Parlamentarischen Kontrollkommission

Sie tagten beide wieder am selben Tag - der "NSU"-Untersuchungsausschuss des Sächsischen Landtages und die Parlamentarische Kontrollkommission (PKK). Letztere ist sowieso für die Kontrolle des Inlandsgeheimdienstes da. Und nach dem medienwirksamen Rücktritt von Verfassungsschutzpräsident Reinhard Boos am 11. Juli erwarteten sich die PKK-Mitglieder zwei Tage später zumindest ein paar neue Erkenntnisse.

Auf nach London: Leipziger Olympiateilnehmer offiziell verabschiedet

Gute Wünsche gaben den Olympiateilnehmern und ihren Trainern Burkhard Jung, der britische Botschafter Simon McDonald und Dr. Winfried Nowack als Leiter des Olympiastützpunktes mit auf den Weg. Die Zahl der Fototermine geriet für die Sportler fast schon zu einem Marathon, obwohl doch niemand in dieser Disziplin in London antritt.

1.FC Lok: Erste Saisonspiele klar – Spiel gegen Rasenball gedreht

Auf der Staffeltagung des NOFV sind am Freitag die ersten Spieltage der Regionalliga terminiert worden. Der 1. FC Lok startet demnach am Samstag, 11. August, bei Hertha II und empfängt nun doch zuerst RB Leipzig zum Heimspiel im Zentralstadion.

Aktuell auf LZ