1.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 1. Februar 2014

Dialoge für eine Moschee: Eine Gohliser Initiative bietet Raum für Gesprächsstoff

Die eingefleischten Islamhasser wird das Konzept ebenso wenig berühren, wie jene, die ihren einfachen Antworten glauben wollen. Dialog bedarf eines Interesses beider Seiten und statt gefährlichem Halbwissen ein gewisses Maß an Respekt und Gelegenheit, offene Fragen zu besprechen. Von den vor allem im Netz stattfindenden Mobilisierungsversuchen der NPD gegen den Moscheebau der Ahmadiyya-Gemeinde haben sich die Initiatoren der "Dialoge für Gohlis" längst abgewandt, hin zu einer neuen Art des Gespräches. Heute waren sie das erste Mal persönlich im Stadtteil unterwegs und haben eine Themen-Webseite eingerichtet.

Blamage für Stadtverwaltung: Designierter Nachfolger für Chefposten im Naturkundemuseum springt überraschend ab

Über Dinge, die gründlich schief gehen, redet man bekanntlich ungern. Selbst, und meist erst recht dann, wenn sie von nicht geringem öffentlichen Interesse sind. Gründlich schief gegangen ist offenbar etwas an Leipzigs Dauerbaustelle Naturkundemuseum. Wie L-IZ gestern aus vertraulicher Quelle erfuhr, hat der als Nachfolger vorgesehene Kandidat des jetzt in Rente gegangen Direktors des Naturkundemuseums, Dr. Rudolf Schlatter, seine Bewerbung überraschend zurück gezogen.

Duisburg vs. RB Leipzig 2:1: Fehlstart nach Maß

Nach der Burghausen-Schlappe vor einer Woche erwarteten 300 mitgereiste Leipziger Wiedergutmachung. Der Auswärtstrip nach Duisburg endete in einem Debakel, weil die Rasenballer nach anfänglichen Rückstand aus einem deutlichen Chancenplus kein Kapital schlagen konnten. In der Nachspielzeit der 2. Halbzeit legten die zahmen Zebras die streckenweise stark auftretenden Leipziger auf's Kreuz.

Erfolgreiche Großübung: Polizei überwältigt brutale Geiselnehmer

Mehr als 20 Stunden hielten drei schwer bewaffnete Täter fünf Geiseln im Amtsgericht Leipzig in ihrer Gewalt. Unterstützt von einem Mittäter außerhalb des Amtsgerichtes forderten sie 3 Mio. Euro und ein Fluchtfahrzeug. Um ihre Forderungen durchzusetzen, gingen die Täter äußerst brutal vor: Sie schossen einer Geisel in ein Bein und schnitten einer anderen Finger ab - zum Glück alles nur im Rahmen einer regionalen Großübung.

Premiere am 8. Februar in der Oper Leipzig: „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti

Im Mittelpunkt der Komödie stehen ein heiratswilliger Alter, eine vorgetäuschte Hochzeit und zwei schlagfertige Intriganten. Ganz im Stile der commedia dell?arte geht es in "Don Pasquale" also bunt zu. - Das musikalische Kammerspiel ist eine Verkleidungskomödie mit wunderschönen Belcanto-Melodien und Anklängen an die Opera buffa-Tradition, die neben dem Komischen auch vom Sentimentalen und Ernsten geprägt ist.

Parkplatzsituation in Leipzigs Gründerzeitvierteln: Eine Einwohneranfrage und die Antwort der Baubürgermeisterin

Wer in city-nahen Stadtbezirken Leipzigs wohnt, sieht es alle Tage: Die Straßen sind vollgeparkt, manche Pkw-Besitzer weichen schon regelmäßig auf Kreuzungen, Rad- und Fußwege aus. In Schleußig ist das Thema zum ersten Mal übergekocht. Aber es ist nicht nur ein Schleußiger Thema. Die Stadt braucht Lösungen für das Problem, gerade in Gründerzeitvierteln, fand Ronald Piech und stellte eine entsprechend deutliche Einwohneranfrage an die Verwaltung.

Nahleauslassbauwerk: Wie soll jetzt Wasser in die Burgaue kommen?

Im Dezember beschloss der Leipziger Stadtrat, den Antrag von SPD und CDU zum Nahleauslassbauwerk in den zuständigen Fachausschuss zu überweisen und keinen Stopp für die Baumaßnahmen zu beschließen. Seit Anfang Januar baut die Landestalsperrenverwaltung deshalb. Sie baut das Auslasswerk für 3,5 Millionen Euro neu und verstärkt die angrenzenden Deiche bis in 9,50 Meter Tiefe. Jetzt liegt auch der Verwaltungsstandpunkt dazu vor.

Kirchbach-Bericht zum sächsischen Hochwasserschutz: Ist die Landestalsperrenverwaltung der richtige Gärtner?

Nur vorsichtig formuliert der Bericht "Schlussfolgerungen der Staatsregierung aus dem ?Bericht der Kommission zur Untersuchung der Flutkatastrophe 2013? (Kirchbach-Kommission)", der am Donnerstag, 30. Januar, im Sächsischen Landtag diskutiert wurde, Kritik am Hochwasserkonzept der Regierung. So vorsichtig, dass Umweltminister Frank Kupfer (CDU) den Bericht wie ein Lob für die Regierung lesen kann. Aber tatsächlich versteckt sich hinter dem Bericht 11 Jahre Verschieberitis.

Topf & Quirl: Ohne Aufwand und viel Zeit – Pasta aus einem Topf

Gleich zu Beginn ein paar ehrliche Worte zu diesem Rezept: Es ist weder glamourös, noch in irgendeiner Weise ausgefallen und für Gäste mit einem exquisiten Geschmack eignet es sich auch kaum. Viel mehr ist es schnell gemacht, spart Zeit und Abwasch. Denn um zu diesen simplen Nudeln mit Tomatensauce (ja, im Ernst) zu gelangen, bedarf es nur eines Topfes mit Deckel, eines Schneidebretts, eines Messers und eines Rührgeräts.

Bauprojekt Lützner Straße: Ersatzbusse fahren abends für Linie 15

Wegen Bauarbeiten ist für die Straßenbahnlinie 15 in der Lützner Straße vom 2. bis zum 20. Februar jeweils von Sonntag bis Donnerstag in den Abend- und Nachtstunden eine Vollsperrung notwendig. Bei den Arbeiten handelt es sich um Leitungs- und Straßenbauarbeiten unter der Eisenbahnüberführung, teilen die Leipziger Verkehrsbetriebe mit.

Klimaschutz: Stadt bietet Energie-Check für Lindenau, Plagwitz und Alt-Schönefeld

In den nächsten Wochen bekommen viele Grundstückseigentümer in den Ortsteilen Südwest und Alt-West Post. Sie werden gebeten, bei einer Untersuchung zur energetischen Stadtsanierung mitzuwirken. Dafür bietet ihnen die Stadt eine kostenlose Energieberatung an und hofft, dass diese von möglichst vielen Eigentümern angenommen wird, teilt das Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung mit.

Im Neuen Rathaus: Ausstellung „Eines Tages Frieden“

Die Union kurdischer Studierender in Syrien (UKSS-Deutschland) präsentiert ihre erste Veranstaltung, eine Ausstellung mit Bildern, gemalt von syrischen Kindern. Sie ist im Neuen Rathaus im Ausstellungsbereich in der ersten Etage vom 31. Januar bis zum 28. Februar zu sehen. Danach werden die Bilder vom 3. bis 28. März im Institut für psychosoziale Gesundheit ausgestellt.

Martin Dulig (SPD): Familienarbeitszeit ist ein vernünftiges und durchgerechnetes Modell

"Alle demokratischen Parteien im Sächsischen Landtag sind sich einig, dass Familien mit kleinen Kindern mehr Zeit brauchen. Ich stimme deshalb Ministerpräsident Tillich ausdrücklich zu, der bei seinem Neujahrsempfang gefordert hat: "Familien sollen sich ihr Familienleben 'maßschneidern' können". (...). Zum Beispiel, indem sie weniger arbeiten, wenn die Kinder klein sind und später wieder ausgleichen und mehr arbeiten, wenn die Kinder größer sind." Nur leider hat der Ministerpräsident dafür kein Konzept vorgelegt.

Daniela Kolbe als Sprecherin der SPD-„Youngsters“ wiedergewählt

Die 33-jährige Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe wurde am vergangenen Mittwoch, den 29. Januar, einstimmig als Sprecherin der "Youngsters" in der SPD-Bundestagsfraktion wiedergewählt. Mit den neuen stellvertretenden SprecherInnen Christina Kampmann (33) aus Bielefeld und Dr. Jens Zimmermann (32) aus Groß-Umstadt bildet sie ab sofort das SprecherInnentrio der Youngsters.

Ausbildung zum Friedhofsgärtner: Jugendliche gesucht

Die Abteilung Friedhöfe im Amt für Stadtgrün und Gewässer sucht ab September dieses Jahres noch Jugendliche für den Ausbildungsberuf Gärtner, Fachrichtung Friedhofsgartenbau. In diesem Berufsbild werden Kenntnisse in der Gestaltung von Grabanlagen, der Bewirtschaftung historischer Friedhofsanlagen, der Pflanzenproduktion und der Floristik vermittelt.

Spitzenkandidat gewählt: Holger Zastrow führt sächsische FDP in den Landtagswahlkampf

Holger Zastrow, Vorsitzender der FDP Sachsen und der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag, wird die sächsischen Freidemokraten in den Landtagswahlkampf 2014 führen. Auf der Landesvertreterversammlung in Löbau erhielt er 222 von 246 Stimmen und damit 90,2 Prozent.

DGB-Bezirk Sachsen: Iris Kloppich und Markus Schlimbach erneut gewählt

Die Bezirkskonferenz des DGB-Bezirks Sachsen hat am 1. Februar in Dresden die Vorsitzende Iris Kloppich im Amt bestätigt. Die 61-jährige Historikerin erhielt 74 Ja-Stimmen von 97 abgegebenen Stimmen. Der stellvertretende Vorsitzende des Bezirks, Markus Schlimbach, wurde mit 85 Ja-Stimmen von 95 abgegebenen Stimmen ebenfalls wieder gewählt.

Michael Sommer (DGB): Niedriglohnsektor endlich eindämmen

Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer hat auf der Bezirkskonferenz des DGB Sachsen die Stärkung der Tarifautonomie und die Eindämmung des Niedriglohnsektors als zentrale Aufgaben der neuen Bundesregierung gerade für den Osten Deutschlands bezeichnet. "In der Vergangenheit haben Politik und Arbeitgeber in den neuen Ländern leider auf eine Niedriglohnstrategie und Tarifflucht gesetzt", kritisierte der DGB-Vorsitzende.

Protokolle, Akten und Statements zum Fall Lothar König: Antifaschismus als Feindbild

Im Juli 2013 ist der Prozess gegen den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König "geplatzt", wie es in einigen Medien hieß. Der Richter brach den Prozess auf unbestimmte Zeit ab, weil immer neues Beweismaterial aufgetaucht war, das den engagierten Pfarrer entlastete. Unter anderem 200 Stunden Videomaterial der Polizei, aus dem dem Gericht nur wenige, stark bearbeitete Ausschnitte vorgelegen hatten.

Aktuell auf LZ