Artikel vom Samstag, 11. April 2015

Wie tanzt du im Wasser und womit erzielst du das Flüstern der Pilze im Wald?

Tanners Interview mit Christine Richter von der Kunstschule Richter

Foto: Volly Tanner

Leipzig lebt von den Menschen, die hier leben. Und die hier handeln, tätig sind, sich Gedanken machen, lieben, lachen und gestalten. Christine Richter gehört dazu. Tanner traf sie beim Börtewitzer Lesefest in einer kurzen Pause zwischen der Arbeit mit Kindern. Und da Christine am Connewitzer Kreuz ihre Schule hat, ergab sich natürlich ein Gespräch. Weiterlesen

Straßensammlung in Sachsen und Ostthüringen

Caritas sammelt für soziale Projekte

Foto: Ralf Julke

Armut, Ausgrenzung und mangelnde Teilhabe von Menschen in schwierigen Lebenssituationen betreffen auch ein reiches Land wie Deutschland. Darauf möchte die Caritas mit ihrer Straßensammlung vom 11. bis 20. April hinweisen. In dieser Zeit sind 300 Sammler in Sachsen und Ostthüringen unterwegs. Besonderer Schwerpunkt: die Caritas Sozialstation Deutzen und der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst im Landkreis Leipzig. Weiterlesen

Neue Ansätze zum möglichen Einsatz von Magnetfeldern

Parkinson-Tag: Studien an Uniklinik Leipzig

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Der 11. April ist seit 1997 Welt-Parkinson Tag. Damit soll auf die Situation von Menschen mit Parkinson und mögliche Therapieangebote aufmerksam gemacht werden. James Parkinson beschrieb 1817 erstmals die Symptome der Nervenkrankheit: Verlangsamung der Bewegungsabläufe, eine erhöhte Muskelsteifheit sowie ein Zittern. In Deutschland sind etwa 300.000 Menschen an Parkinson erkrankt. Die Neurologen der Uniklinik Leipzig forschen an Behandlungsmöglichkeiten. Weiterlesen

Wenn die Zeitung Satire einfach nicht verstehen will

Marco Böhme nimmt Stellung zu einer knalligen LVZ-Überschrift und zum Thema Gentrifizierung in Leipzig

Foto: Gernot Borriss

Da fühlte sich der Landtagsabgeordnete der Linken, Marco Böhme, aber gewaltig missverstanden, als er am Samstag, 11. April, die LVZ aufschlug und den Bericht zur vom Netzwerk Schlindewitz präsentierten Veranstaltung „Riecht es hier nach Mieterhöhung?“ am 9. April im Neuen Schauspiel Leipzig las. Irgendwer versteht da augenscheinlich nichts von Satire. Weiterlesen

Ab Montag Leitungs- und Kanalbau in Dölitz und Markkleeberg

Mehr Versorgungssicherheit: KWL erneuern Leitungen auf Bornaischer Straße

Gleich zwei Maßnahmen realisieren die Kommunalen Wasserwerke Leipzig ab kommendem Montag, dem 13. April 2015, in der Bornaischen Straße. In Dölitz setzt das Unternehmen im Zuge des Umbaus des Straßenbahnhofs Dölitz durch die Leipziger Verkehrsbetriebe auch die wasser- und abwassertechnischen Anlagen in Höhe des Straßenbahnhofs instand. Im Bereich des Schillerplatzes in Markkleeberg wird zudem der Mischwasserkanal hydraulich ertüchtigt. Weiterlesen

Fördermittel für Schulbau gekürzt

Leipzigs Sozialbürgermeister schreibt Brandbrief an die Leipziger Landtagsabgeordneten

Foto: Ralf Julke

Immer kommt Leipzig zu spät. So einen Eindruck könnte man bekommen, wenn man die verzweifelten Bemühungen der Stadt sieht, in die diversen Investitionsförderprogramme des Freistaats zu schlüpfen. Nachdem jahrelang die Mittel für den Kita-Ausbau knapp waren, wird es jetzt für den Schulausbau eng. Und Leipzigs Sozialbürgermeister Thomas Fabian appelliert verzweifelt an die Regierungskoalition: Gebt mehr Fördermittel! Weiterlesen

Zentrum Telekommunikationsüberwachung bleibt eine Luftblase

TKÜ-Zentrum Sachsen-Brandenburg ist übers ministerielle Kaffeegespräch noch nicht mal hinaus gekommen

Foto: Ralf Julke

Zwei Mal schon hat Sachsens Innenminister jegliche detailierte Antwort auf eine Anfrage des innenpolitischen Sprechers der Grünen-Fraktion, Valentin Lippmann, abgelehnt - bezüglich des länderübergreifenden Rechen- und Dienstleistungszentrums für Telekommunikationsüberwachung (TKÜ-Zentrum). "Wolkenkuckucksheim", nennt der Grünen-Abgeordnete diesen Überwachungstraum. Weiterlesen

Der lange Weg zur Nachhaltigkeit

Uni Leipzig besetzt im Sommersemester erstmals eine Gastprofessur für Soziale Nachhaltigkeit mit IZT-Direktor Michael Opielka

Foto: IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung gemeinnützige GmbH

Der Begriff "Nachhaltigkeit" wirkt in heutigen Diskussionen oft wie verbrannt, abgenutzt, wertlos. Das liegt nicht daran, dass er seinen Sinn oder seine Bedeutung verloren hätte, sondern daran, dass er massenweise missbraucht wird - auch von vielen Unternehmen, die alles andere sind als nachhaltig. Dabei hat die Zeit, über den Begriff ernsthaft nachzudenken und zu forschen, gerade erst begonnen. Auch an der Uni Leipzig. Weiterlesen

Grünes Ofenglück

Topf & Quirl: Brokkolipizza ganz ohne Mehl

Foto: Maike Klose

Und endlich, da ist er: Der Frühling hat Einzug gehalten und beglückt uns mit Sonne und einem wärmenden Lüftchen. So schön der Wetterumschwung einerseits auch ist, so dezent unter Druck gesetzt wird sich der ein oder andere nun fühlen. Schließlich klebt der Weihnachtsspeck noch auf Körperpartien, die eigentlich schon straff in der Sonne bräunen sollten, statt ein Schattendasein unter kaschierenden Jeans und Pullovern zu fristen. Weiterlesen

Willkommen zum Doppel-Event!

Am 25. April an der HTWK Leipzig: Hochschulinformationstag und 9. Lange Nacht der Computerspiele

Am Sonnabend, 25. April, stehen an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) gleich zwei etablierte öffentliche Veranstaltungen auf der Agenda. Ab 10 Uhr lädt die HTWK Leipzig zum HIT - dem Hochschulinformationstag. Wer sich für einen der Bachelor- oder Masterstudiengänge interessiert, bekommt hier durch zahlreiche Informationsveranstaltungen der Fakultäten eine Orientierungshilfe bei der Studienwahl. Direkt im Anschluss folgt die neunte Auflage der Langen Nacht der Computerspiele. Ab 14 Uhr werden Besucher und Mitwirkende aus ganz Deutschland erwartet, die bis tief in die Nacht am umfangreichen Programm teilnehmen. Weiterlesen

Stadt Leipzig verabschiedet IAT-Direktor Arndt Pfützner

Mit einem Empfang im Neuen Rathaus verabschiedet die Stadt Leipzig am Dienstag, 14. April, den Direktor des Institutes für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT), Prof. Dr. Arndt Pfützner. Unter seiner 15-jährigen Ägide hat die wissenschaftliche Einrichtung in Leipzig ihren international geachteten Ruf als praxisnahes Forschungsinstitut für die nationale Sport-Elite ausbauen und festigen können. Weiterlesen

Am 15. April in der Volkshochschule

Forum Seniorengesundheit: Verreisen über 60 – aber sicher!

Im nächsten Forum Seniorengesundheit am 15. April informiert Dr. Ingrid Möller aus dem Gesundheitsamt zum Thema "Verreisen über 60 - aber sicher!". Reisen können bis ins hohe Lebensalter hinein Freude, Entspannung und vielfältige Anregung für Körper und Geist bieten. Um eine Reise unbeschwert genießen zu können, empfiehlt sich eine Vorbereitung, die auch medizinische Aspekte mit einschließt sowie die Beachtung einiger Grundregeln während des Urlaubs. Für Anfragen an Dr. Ingrid Möller ist ausreichend Zeit vorgesehen. Weiterlesen

NABU-Infoabend am 13. April

„Reptil des Jahres 2015“: Die Europäische Sumpfschildkröte

Foto: DGHT/Noellert

Die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) hat die Europäische Sumpfschildkröte zum "Reptil des Jahres 2015" gekürt. Das ungewöhnliche, selten gewordene Tier soll dadurch bekannter gemacht und auf sein Schicksal hingewiesen werden. Der Schutz seiner Lebensräume ist eine wichtige Aufgabe. Außerdem soll auch darüber aufgeklärt werden, welche negativen Folgen es hat, wenn man nichtheimische Schildkröten aussetzt. Weiterlesen

Am 11. April

„Von mir nach dort“: Kunsthalle lädt zur interaktiven Familienführung ein!

Am Samstag, dem 11. April, lädt die Kunsthalle der Sparkasse, Otto-Schill-Straße 4 a, Familien zu einer Reise durch die aktuelle Ausstellung "NOCTURNE Ahnung, Abgrund und Apokalypse" ein. Um 15:00 Uhr startet der interaktive Ausflug "Von mir nach dort", bei dem es jede Menge zu entdecken gibt. Der geführte Rundgang gibt kleinen und großen Gästen Einblicke in die Bilderwelten einer jüngeren Generation Leipziger Künstlerinnen und Künstler. Weiterlesen

Woher stammen eigentlich die Sorberwenden?

Das erstaunlich kühne Fragment eines vergessenen Forschers namens Traugott Xaverius Unruh

Foto: Ralf Julke

Eduard Werner gibt es tatsächlich. Da staunt der Leser. Prof. Dr. Eduard Werner ist Direktor des Instituts für Sorabistik an der Universität Leipzig. "Sorbe mit Migrationshintergrund", betont der Verlag Reinecke & Voß in seiner Kurzbiografie des Mannes, der für dieses Bändchen offiziell als Herausgeber fungiert. Aber wer ist Traugott Xaverius Unruh? Weiterlesen