Artikel vom Mittwoch, 9. September 2015

Cuius regio, eius religio auf sächsisch

Kommentar: In welcher Zeit lebt eigentlich die sächsische Landeskirche?

Foto: Ralf Julke

In Chemnitz-Klaffenbach ist ein Kirchenmusiker vom Kirchenvorstand seines Amtes enthoben worden. Begründung: in der Bibel stehe, dass Homosexualität eine Sünde sei. Dazu hat auch die Landeskirche in einem beeindruckenden theologischen Spagat Stellung bezogen: "homosexuelle Menschen würden einen wichtigen und hoch geachteten Dienst" ausüben, steht da, trotzdem dürfen einzelne Gemeinden den ansonsten hoch geachteten Dienst ablehnen. Ist das Mittelalterlich? Nö. Das ist frühe Neuzeit! Weiterlesen

Chailly-Nachfolge geklärt

Gewandhausorchester: Andris Nelsons wird ab 2017 Kapellmeister, Leipzig und Boston vereinbaren umfangreiche Kooperation

Foto: Alexander Böhm

Riccardo Chailly wird von einem Weltstar der internationalen Dirigentenszene beerbt werden. Bei einer Pressekonferenz stellte das Konzerthaus am späten Mittwochnachmittag Andris Nelsons (36) als designierten 21. Gewandhauskapellmeister vor. Der Lette wird das Amt zur Saison 2017/18 übernehmen. Neben seiner Tätigkeit in der Messestadt bleibt der Maestro bis 2022 Chefdirigent des Boston Symphony Orchestra (BSO). Beide Klangkörper vereinbarten eine intensive Zusammenarbeit. Weiterlesen

Verwaltungsgericht

Studentischer Senator erwirkt Eilentscheidung gegen Wiederholungswahlen

Foto: L-IZ

Der Universität Leipzig stehen ereignisreiche Wochen bevor. Eigentlich soll der Erweiterte Senat zu Beginn des kommenden Wintersemesters einen neuen Rektor für die Hochschule wählen. Die derzeitige Amtsträgerin Beate Schücking war überraschend nicht zur Wiederwahl vorgeschlagen worden. Doch nun wackelt der Termin, da die Besetzung des Erweiterten Senats unklar ist. Das Verwaltungsgericht hat per Eilentscheidung beschlossen, dass die neu gewählten studentischen Senatoren ihr Amt zunächst nicht antreten dürfen. Womöglich muss es eine dritte Wiederholungswahl geben. Weiterlesen

Empörende Zustände und ein empörendes Schweigen

Ein Offener Brief an Sachsens Ministerpräsidenten

Foto: Ralf Julke

Man kann ja analysieren und analysieren in der Zeitung. Aber was passiert, wenn nichts passiert? Wenn der Ministerpräsident einfach seinen Stiebel weitermacht. Und sein Innenminister einfach seinen Stiebel weitermacht. Es wird schlecht bis gar nicht kommuniziert. Immer neue Provisorien lösen einander ab. Jetzt haben neun Leipziger die Nase voll. Weiterlesen

Straßenbau in der Saturnstraße

Umleitung für Buslinie 62

Die Buslinie 62 fährt wegen Straßenbauarbeiten in der Saturnstraße zwischen Uranusstraße und Taurusweg von morgen, dem 10. bis Samstag, dem 12. September, zwischen den Haltestellen Plovdiver Straße und Miltitz mit Umleitung über Plovdiver Straße. Die Haltestellen Kiewer Straße; Kiewer Straße, Kaufland; Uranusstraße und Siriusweg können dabei nicht bedient werden. Weiterlesen

Polizeibericht, 9. September: Davongeradelt, Raub vereitelt, Baumaschinen gestohlen

Foto: L-IZ.de

Gestern Nachmittag, gegen 16:50 Uhr, kam es am Lene-Voigt Park zu einem Unfall, bei dem ein 5-Jähriger mit dem Fahrrad gegen ein haltendes Auto fuhr +++ Zeugen gesucht +++ In der Theklaer Straße sollte ein 61-Jähriger um sein Portemonnaie erleichtert werden +++ Von einer Baustelle in Markranstädt wurden Baumaschinen im Gesamtwert von etwa 65.000 Euro gestohlen. Weiterlesen

"Die Proportionen sind stimmig"

Tanners Interview mit der Altenpflegerin und Mitmacherin bei Martin Neuhofs Projekt „ZEIG DICH!“ Linda Sadoudi

Foto: Franziska Pötzsch

Im Leben geht es immer um Balance. Besonders, wenn das Gefühl sich breit macht, dass die Inhumanen die Deutungshoheit über die gesellschaftliche Entwicklung übernehmen, ist es wichtig, den anderen Menschen Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Und so macht es der Fotograf Martin Neuhof mit seinem Projekt ZEIG DICH! (Gegen Hetze und Rassismus). Ihn dazu zu interviewen wäre jetzt zu folgerichtig, deshalb schnappte sich der Tanner eine seiner Protagonistinnen, die wundervolle Linda Sadoudi, die auch gleich noch erzählen konnte, was sie so im Bereich Altenpflege macht. Weiterlesen

Henning Homann (SPD): Flüchtlingsunterstützung darf nicht zulasten anderer Aufgaben gehen

Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender und arbeitsmarktpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zum Vorschlag des ifo-Instituts, das Renteneintrittsalter zur Finanzierung der Flüchtlingsunterstützung zu erhöhen: "Flüchtlingsunterstützung darf nicht zulasten anderer Aufgaben gehen. Die Finanzierung der Flüchtlingsunterstützung stellt in der Tat eine große Herausforderung dar. Die Bundesrepublik und auch Sachsen sind leistungsfähig genug, um diese Aufgaben dauerhaft ohne Kürzungen in anderen Bereichen zu bewältigen. Weiterlesen

Ab 10. September: Westphalsches Haus zeigt „nackte Tatsachen“

Am Donnerstag, dem 10. September 2015, öffnet im Westphalschen Haus in Markkleeberg eine neue Ausstellung. "Nackte Tatsachen - Von der Schönheit des menschlichen Körpers", lautet der Titel der Exposition. Kunstinteressierte können sich auf eine frivole Nabelschau der Superlative einstellen. Es werden selten gezeigte grafische Aktdarstellungen vom Symbolismus bis zur heutigen Zeit ausgestellt. Weiterlesen

Schallplattencover als Streetart der Warenwelt

Ausstellungseröffnung am 15. September: „Über Politik eine Platte machen“

Ab dem 15. September werden in den Räumen der Friedrich-Ebert-Stiftung ausgesuchte Schallplattencover unter dem Motto: "Über Politik eine Platte machen" gezeigt. Die Ausstellung präsentiert Politisches auf einem einzigartigen, künstlerischen Medium - dem Schallplattencover - und weist auf Provokationen und Statements hin, die sich hinter den bunten Hüllen verbergen. Kann ein Plattencover der Ort für eine ernste Aussage sein oder ist sie mehr Beiwerk und der künstlerischen Gestaltung untergeordnet? Weiterlesen

Universität Leipzig: Forscher identifizieren Gene für Herzerkrankungen

Die koronare Herzerkrankung (KHK) und deren Folgen wie Herzinfarkt und Herzinsuffizienz ist eine der häufigsten lebensbedrohlichen Erkrankungen. Trotz zunehmend verbesserter Therapien ist die KHK unverändert eine der führenden Diagnosen der Todesursachenstatistik. Deshalb untersuchen viele internationale Studien, welchen Einfluss unsere Erbanlagen haben, an einer KHK zu erkranken. Forscher des LIFE-Forschungszentrums der Universität Leipzig haben in Zusammenarbeit mit dem internationalen Konsortium CARDIoGRAM Gene identifiziert, die das Risiko, an einer KHK zu erkranken, erhöhen. Weiterlesen

Auch Webdokus und Virtual-Reality-Arbeiten haben sich in diesem Jahr beworben

Filme aus 119 Ländern wollen zu DOK Leipzig

DOK Leipzig hat rund 3.000 Filme für das diesjährige Festival gesichtet. Dafür waren Scouts und Festivalmitarbeiter in den zurückliegenden Monaten auf Filmfesten der ganzen Welt unterwegs. Ungefähr 150 Filme schaffen es am Ende in die Offizielle Auswahl und sind dann in der Festivalwoche vom 26. Oktober bis zum 1. November in Leipziger Kinos zu sehen. Weiterlesen

Hass-Postings und Volksverhetzung im Internet

Die versprochenen IT-Spezialisten sind weder beim LKA Sachsen noch beim OAZ angekommen

Montage: L-IZ

Der Tatbestand der Volksverhetzung ist eigentlich sehr genau definiert. Vieles, was derzeit in Foren und sogenannten "sozialen" Netzwerken wie Facebook kursiert, erfüllt den Tatbestand ohne Abstriche. Doch nicht nur der lernunwillige amerikanische Großkonzern will nicht reagieren. Auch sächsische Ermittler tun sich schwer. Weiterlesen

KWL-Baumaßnahmen in Seebenisch beginnen am Montag

Am Montag, 14. September, starten die Baumaßnahmen der Kommunalen Wasserwerke Leipzig GmbH (KWL) an der Schmutzwasserleitung in Seebenisch. Wie berichtet, wird in einem ersten Bauabschnitt zunächst und voraussichtlich bis 19. Oktober die Blumenstraße im Bereich zur Kreisstraße K 7960 auf circa 80 Metern voll gesperrt. Die Anwohner können ihre Grundstücke laut derzeitigem Stand und Aussage der KWL während dieser Maßnahme lediglich bis morgens 6:30 Uhr und nach 18 Uhr befahren. Weiterlesen

Mitmachen bei der Suche nach den gefährlichsten Punkten

Gefahrenstelle Nr. 32 im Leipziger Radnetz: Eingequetscht auf viel zu kleinen Verkehrsinseln

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNicht nur beim Fahren geraten Leipziger Radfahrer immer wieder in brandgefährliche Situationen. Auch beim Stehen und Warten sind sie oft genug mitten im Malstrom, eingeklemmt auf viel zu schmalen Verkehrsinseln, umrauscht vom Verkehr und in Ampelphasen gefangen, die vor allem für flotte Motorisierung gedacht sind, Fußgänger und Radfahrer aber eher als Zaungäste im Verkehr betrachten. Weiterlesen