Artikel vom Sonntag, 6. März 2016

"Sexismus angreifen!"

Demonstrationen am Montag: Gegen den Antifeminismus von Legida

Foto: AB

Nicht nur der kommende Legida-Aufmarsch am Montagabend, sondern auch der Weltfrauentag, beziehungsweise Frauenkampftag, am Dienstag wirft seine Schatten voraus. Was läge also näher, als den Kampf für feministische Positionen einen Tag vorzuziehen, dachten sich die Aktivisten des Netzwerkes „Leipzig nimmt Platz“. Eine der beiden großen Gegendemos steht deshalb unter dem Motto „Für einen grenzenlosen queeren Feminismus – Sexismus angreifen!“. Start ist 18 Uhr auf dem Augustusplatz. Weiterlesen

Ein Leben ohne Präposition ist möglich

Gastmanns Kolumne: Frankie: Isch geh Hollywood. Kommste mit?

Foto: Daniel Thalheim

„Ey Alder, ich bin Shakespeare. Ich geh dann Bahnhof”. So hörte ich kürzlich einen jungen Mann in der Südvorstadt in sein mobiles Endgerät hineinsprechen. Man muss weder Frauen- noch Bahnhofsversteher sein, um nachvollziehen zu können, warum ich lachen musste. Der Kontrast zwischen dem göttlichen William und dem Jungmann im knallroten Turnschuhwerk, der hier gerade vor mir herschlich, war einfach zu wunderbar. Natürlich muss hinzugefügt werden, dass es sich bei dem Aufgeschnappten um desaströses Kurzdeutsch handelte. Und ja klar, wir sollten besorgt über den Umgang mit der deutschen Sprache sein. Aber müssen wir das wirklich? Weiterlesen

Lob und Tadel von draußen

Social Center Leipzig – Der zweite Tag: Plena, Workshops und Entrümpelung drinnen

Foto: Alexander Böhm

Am zweiten Tag der geduldeten Besetzung eines Gebäudes in der Platostraße veranstalteten die „Social Center“-Aktivisten zwei Workshops, luden Geflüchtete zum gemeinsamen Essen ein und setzten die Aufräumarbeiten fort. SPD und Grüne kritisierten das Geschehen mit deutlichen Worten. Am Montag sollen die Besetzer das Gebäude gemäß Vereinbarung verlassen. Zudem steht ein Gespräch mit Oberbürgermeister Burkhard Jung auf dem Programm. Weiterlesen

Social Center Leipzig

SPD Leipzig: Hausbesetzungen können nicht toleriert werden

Die Leipziger SPD-Ratsfraktion lehnt die Besetzung des Hauses in der Platostraße für ein „Social Center“ ab. Fraktionschef Axel Dyck dazu: „Hausbesetzungen sind eine Straftat, die weder toleriert noch akzeptiert werden können. Auch im Falle der Initiative ,Social Center Leipzig‘ heiligt der vermeintliche Zweck hier keinesfalls die Mittel. Wir hoffen, dass das Gebäude zügig, friedlich und ohne die Anwendung von Zwang wieder verlassen wird.“ Weiterlesen

Abschiedsymphonie

Gastkommentar von Christian Wolff: Eine kritische Nachlese zum Festakt „800 Jahre Dresdner Kreuzchor“

Foto: Matthias Krueger

Am Freitag war der große Tag: 800 Jahre Dresdner Kreuzchor. Der feiert aber nicht allein, auch die Kreuzschule und die Kreuzkirche begehen das 800-jährige Jubiläum. Jedoch: gefeiert wird nicht gemeinsam. Denn beim Festakt in der Semperoper geht es nur um den Kreuzchor – reduziert auf drei Ziffern: 800. Kreuzschule und Kreuzkirche sind nicht präsent, das Kreuz und die Kirche, die Marke und der Ursprungsort scheinen vergessen. Weiterlesen

Der Immunitätsausschuss des Sächsischen Landtags und das heikle Versammlungsrecht in Sachsen

Wer entscheidet in Sachsen eigentlich, was eine grobe Störung ist und was nicht?

Foto: L-IZ

In der vergangenen Woche hat der Immunitätsausschuss des Sächsischen Landtages mehrheitlich entschieden, die Aufhebung der Immunität der linken Angeordneten Juliane Nagel zu empfehlen. Nur eine Partei fand das prima und verkündete das am Freitag, 4. März, mit entsprechendem Aplomb, die AfD: „Wir begrüßen die Aufhebung der Immunität. Frau Nagel hat nicht das erste Mal aus unserer Sicht eine eigentümliche Auffassung von Recht und Gesetz.“ Weiterlesen

CDU Holzhausen-Liebertwolkwitz wählt neuen Vorstand: Haas gibt nach 2 Jahren den Staffelstab weiter

Die CDU in Holzhausen und Liebertwolkwitz hat einen neuen Vorsitzenden. Der Projektleiter Uwe Kotalla wurde einstimmig in das Amt gewählt. Stadtrat Achim Haas, der den Ortsverband vor 2 Jahren übernommen hatte, blickte auf eine erfolgreiche Zeit zurück. „Wir haben unser Ergebnis bei der Ortschaftsratswahl in Holzhausen verdoppeln können und stellen dort die absolute Mehrheit. Die CDU ist in Holzhausen wieder eine feste Größe“, so Haas, der den Vorsitz bewusst niedergelegt hat, um sich auf sein Stadtratsmandat zu konzentrieren und die CDU personell breiter aufzustellen. Weiterlesen

Schwerpunkt: Novelle des Sächsischen Schulgesetzes

Bürger_innensprechstunde von Holger Mann am 9. März

Am Mittwoch, dem 9. März 2016, lädt der Landtagsabgeordnete Holger Mann (SPD) ab 15:00 Uhr zur Bürger_innensprechstunde in das Richard-Lipinski-Haus (Rosa-Luxemburg-Straße 19/21, 3. Etage) ein. Schwerpunktthema ist die anstehende Novelle des Sächsischen Schulgesetzes. Ebenso können weitere Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern thematisiert werden. Weiterlesen

Max Mostovetski & Philipp Zimmermann

Am 10. März: „Junge Pianisten im Konzert“

Zu einem besonderen Konzert in der Reihe „Junge Pianisten“ laden Leipzig Piano und die Deutsche Chopin-Gesellschaft am Donnerstag, den 10. März 2016, 19 Uhr ein. Zu hören sind zwei junge Nachwuchspianisten mit Werken von Chopin, Schubert, Schumann und Ginastera. Der erst 14-jährige Max Mostovetski ist Preisträger des Bachwettbewerbs Köthen und vielen weiteren Wettbewerben. Im zweiten Teil spielt der 18-jährige Philipp Zimmermann, der bereits mehrere Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen hat und mit 11 Jahren in die Begabtenklasse des Freistaates Sachsen aufgenommen wurde. Weiterlesen

Mehr Geld für den Schulneubau

SPD und Linksfraktion bringen Antrag zur Drosselung des Schuldenabbaus mit neuen Zahlen ein

Foto: Marko Hofmann

Schon im Juni 2015 versuchten die SPD- und die Linksfraktion im Leipziger Stadtrat das Dilemma um den Schulhausbau in Leipzig zu lösen. Damals ging es nicht um fehlendes Personal im Planungsstab der Stadt, wie jüngst erst in der Stadtratssitzung am 24. Februar diskutiert. Sondern schlicht um Geld. Denn dass der Schulbau in Leipzig nicht vorankommt, liegt auch am Geld. Nicht unbedingt nur am Leipziger. Weiterlesen

Förderung beruflicher und betrieblicher Weiterbildung wird erleichtert

Das Programm Weiterbildungsscheck kann zukünftig für die berufliche und betriebliche Weiterbildung mit einfacheren Förderbedingungen in Anspruch genommen werden. Die ESF-Förderrichtlinie Berufliche Bildung wurde dahingehend angepasst, dass mit der geplanten Weiterbildung auf eigenes Risiko bereits nach Antragseingang bei der Sächsischen Aufbaubank - und damit deutlich schneller als bisher - begonnen werden kann. Für Unternehmen wurden die Mindestkosten förderfähiger Weiterbildungen auf 700 Euro abgesenkt. Weiterlesen

SMUL, SMK und Bundesagentur für Arbeit informieren auf Regionalveranstaltungen

Beschäftigungsmöglichkeiten für Asylsuchende

Staatsminister Thomas Schmidt wird am kommenden Mittwoch (9. März 2016) in Borna (Landkreis Leipzig) die 1. Regionalveranstaltung zur Beschäftigung von Asylsuchenden im Ländlichen Raum eröffnen. „Die beste Möglichkeit, Asylsuchende in unsere Gesellschaft zu integrieren, bietet die Vermittlung von Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnissen“, sagt Minister Schmidt. „Wir haben lange über die Frage diskutiert, welche Chancen mit der Zuwanderung für unsere Unternehmen und den Arbeitsmarkt insgesamt einhergehen. Jetzt wollen wir gemeinsam mit dem Kultusministerium und der Bundesagentur für Arbeit über die Rahmenbedingungen sowie über Beschäftigungs- und Praktikumsmöglichkeiten informieren.“ Weiterlesen

Nachspiel zum Nachspiel zum Fluglärm im Stadtrat

Warum hat der Flughafen Leipzig/Halle seit neun Jahren keine Sicherheitstechnik für den parallelen Flugbetrieb eingebaut?

Foto: Flughafen Leipzig / Halle, Uwe Schoßig

Das Thema Fluglärm am Flughafen Leipzig/Halle wird weiter Thema bleiben. Im Leipziger Stadtrat genauso wie im Landtag, auch wenn die CDU dort jetzt wieder mal stolz darauf ist, ein Nachtflugverbot verhindert zu haben. Die Grünen hatten das beantragt. Aber sie haben in einer bräsigen Regierungskoalition nicht mal ein Umdenken bewirkt. Und in Leipzig? Da gibt's dieselben Nebelbomben. Weiterlesen

Bach-Museum Leipzig zeigt Kabinettausstellung zum Reger-Jahr

Auch Max Reger fühlte sich als Schüler des großen Mentors Bach

Foto: Max-Reger-Institut Karlsruhe

Am Donnerstag, 3. März, hat das Buch-Museum die erste kleine Ausstellung zum Leipziger Reger-Jahr eröffnet. Max Reger hat ja Pech: Er steht in Leipzig immer im Schatten der Giganten. Auch des Giganten Bach. Er hat zwar die Musik seiner Zeit kräftig aufgemischt, war deutlich moderner als Wagner. Aber er passte nie so recht in den aktuellen Mainstream, auch wenn Musiker sich für ihn begeisterten. Nun zeigt die kleine Ausstellung, wie nah er seinem Vorbild Bach war. Weiterlesen

Ohne Sanierung lässt sich die einstige Bleichert-Villa nicht wirtschaftlich verwalten

Stadtbezirksbeirat Leipzig-Nord beantragt baldige Sanierung des Heinrich-Budde-Hauses in Gohlis

Foto: Ralf Julke

Seit 2014 ist die Zukunft des Heinrich-Budde-Hauses, der ehemaligen Bleichertschen Villa an der Lützowstraße 19 in Gohlis, ungewiss. Seinerzeit hatte der Förderverein Heinrich-Budde-Haus die Betreiberschaft aufgeben müssen. Aber das Interesse am Erhalt des kulturellen Anlaufpunktes in Gohlis ging nicht verloren. Jetzt ist erst einmal die Stadt Leipzig am Zug. Weiterlesen

Ein sagenhaftes Plätzchen

Den Ursprüngen der Sagen rund um Rosstrappe, Teufelsmauer und (Hexen-)Tanzplatz wandernd auf der Spur

Foto: Ralf Julke

So ins Detail ist auch der Mitteldeutsche Verlag mit seinen Wanderführern noch nicht gegangen. Bisher wurden in dieser Reihe eher größere Landschaften wie das Mansfelder Land, Halle oder Leipzig und Halle gleich im Doppelpack porträtiert. Sozusagen Kraftpakete für Leute, die auf einer Tour ganz viel auf einmal sehen wollen. Aber auch hier gilt: Wer zu Fuß geht, erlebt mehr. Weiterlesen