2.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 4. November 2017

Dokumentarfilm über Verbrechen an Frauen im Syrienkrieg mit „Leipziger Ring“ geehrt

Der Dokumentarfilm „Silent War“ („Syrie: La guerre silencieuse“) über bislang kaum bekannte Kriegsverbrechen des Assad-Regimes an syrischen Frauen ist am Samstag, 4. November, mit dem „Leipziger Ring“ ausgezeichnet worden. Der mit 2.500 Euro dotierte Filmpreis der Stiftung Friedliche Revolution ging an die britisch-französische Filmemacherin Manon Loizeau. Für den Preis waren fünf Filme nominiert.

Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels RB Leipzig gegen Hannover 96

Das Fußballspiel RB Leipzig gegen Hannover 96, welches heute Nachmittag gegen 15:30 Uhr in der Red Bull Arena angepfiffen wurde, verlief unter den Augen der insgesamt 40.462 Fußballfans (davon 2.269 Gästefans) friedlich. Nach abwechslungsreichen 90 Minuten endete die Partie mit einem Spielstand von 2:1.

Feiks übernimmt Landesvorsitz der sächsischen Linken

Auf dem zur Stunde tagenden Landesparteitag der sächsischen Linken hat sich Antje Feiks bei der Wahl zum Landesvorsitz durchgesetzt. Sie setzte sich gegen ihren Mitbewerber André Schollbach mit 104 Stimmen (56,2 %) durch. Auf Schollbach entfielen 75 Stimmen (40,5 %). Es gab sechs Enthaltungen. Der Landesparteitag setzt nun die Einzelwahlen zum Landesvorstand fort.

RB Leipzig vs. Hannover 96 2:1 – RBL dreht das Spiel

Im Fast-Spitzenspiel der Bundesliga sah es kurzzeitig so aus, als würde RB Leipzig die vierte Niederlage in Folge kassieren. Doch nach Rückstand drehten Poulsen und Werner die Partie gegen Hannover 96 noch zum 2:1. Die Einwechslungen der letztjährigen Topspieler Keita und Forsberg brachten die Wende. Vor dem Abendspiel zwischen Dortmund und Bayern rücken die Rasenballer bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze heran.

Holger Zastrow (FDP): „Sachsen braucht ein neues Denken“

Auf ihrem Landesparteitag in Neukieritzsch haben die sächsischen Freidemokraten die Bundestagswahl ausgewertet und den Blick auf die Kommunal- und Landtagswahlen in Sachsen gerichtet. „Mit dem besten Ergebnis aller ostdeutschen Flächenländer und drei Bundestagsabgeordneten hat die sächsische FDP ihre eigenen Ziele zur Bundestagswahl übertroffen“, sagte der Landesvorsitzende Holger Zastrow zum Beginn seiner Rede. Das Gesamtwahlergebnis habe dabei nicht nur die politische Landschaft in Deutschland fundamental verändert, sondern auch im Freistaat Sachsen.

Podiumsdiskussion zur Stadtentwicklung am 7. November im LOFFT

Leipzig wächst und wandelt sich – wie man vielleicht schon mal beim Chaischlürfen an der Eisenbahnstrasse diskutiert hat oder bei der schier endlosen Suche nach den letzten abgeranzten, hausprojektfähigen Gebäuden feststellen durfte. Radio Blau hat dieses Jahr mit der Sendereihe „Gespräche zur Stadtentwicklung“ den Fokus genau darauf gerichtet und sich Initiativen eingeladen, welche die Stadt von unten mitgestalten und verändern.

Linksfraktion hat Regierungserklärung zur Krise in Sachsen beantragt

Man hat sich ja an so manches gewöhnt in der sächsischen Politik. Sogar an die Rücktritte von Ministerpräsidenten und ihre Nachfolgeregelungen, die irgendwie immer dem Versuch ähneln, einen Kronprinzen zu etablieren. Aber Sachsen ist kein Königreich mehr. Bevor der Landtag einen neuen Ministerpräsidenten wählt, soll Ministerpräsident Tillich erst einmal erklären, wie es weitergehen soll, fordert jetzt die Linkspartei.

Sichere Winterruhe für Ihren Garten – Ihre Polizei berät Sie gern

Die Sachsen verbringen ihre Freizeit und den Urlaub gern in ihren Schrebergärten oder auf ihren Wochenendgrundstücken. Liebevoll und mit viel Eigeninitiative werden die kleinen Gartenhäuser oder Bungalows ausgebaut und wohnlich ausgestattet und geraten damit als „lukratives Tatobjekt“ in den Focus der Diebe.

SPD-Generalsekretärin fordert solidarisches Rentenmodell gerade für den gebeutelten Osten

Noch wird in Berlin sondiert, ob und wie CDU, CSU, FDP und Grüne möglicherweise in einer Jamaika-Koalition miteinander regieren können. Die SPD ist jetzt größte Oppositionspartei. Und dort wagt man jetzt deutlich schärfere Töne. So wie die Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe: „Wenn die Schwampel die Altersarmut nicht bekämpft, wird sie zur reinen West-Koalition.“

Am Bachfest wird nicht gerüttelt, aber ein zweites Musik-Festival im Jahr sollte in der Musikstadt möglich sein

Für FreikäuferGerüchte waberten durch die Stadt. Zweimal – im Frühjahr und im Sommer – wallten die Emotionen hoch: Was hat die Stadt mit dem Bachfest vor? Will sie es gar in irgendeinem anderen Musikfest verbraten? Die Ängste waren verständlich. Aber als Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke am Freitag, 3. November, zur Pressekonferenz einlud, war klar: Auf das Bachfest kann Leipzig gar nicht verzichten. Und doch soll sich etwas ändern.

Stadt hält am Kita-Bauplatz in der Eigenheimstraße in Dölitz fest

In der Oktober-Ratsversammlung hat der Stadtrat entschieden, den Bau einer Kindertagesstätte auf der Grünfläche in der Eigenheimstraße in Dölitz erst einmal zurückzustellen und vier alternative Standorte als möglichen Bauplatz für eine Kita in Dölitz zu prüfen. Doch schon in der Dienstberatung des OBM am 1. November lag die Einschätzung auf dem Tisch: Die Alternativen sind alle nicht machbar.

Aktuell auf LZ