Tag: 6. August 2018

Riad von der Initiative Die Grenze ist das Problem auf dem kleinen Erich-Weinert-Platz. Foto: L-IZ.de
Politik·Engagement

Video von der Seebrücke-Demo in Leipzig (2): Die Grenze selbst ist das Problem + Bildergalerie

Am 4. August 2018 kamen knapp 2.000 Menschen zu einer Demonstration in Leipzig. Dabei wurden verschiedene Redebeiträge gehalten, welche das Problem der zunehmenden Abschottung, die Zustände in Nordafrika und Leipzig thematisierten. Besonders eindringlich gelang dies einem tunesischen Vertreter der Leipziger Initiative „Die Grenze ist das Problem“, welcher schilderte, wie sich die Lage am Mittelmeer nach vielen ruhigen Jahren bis in die 90er hinein vor allem für die jungen Menschen in Tunesien verändert hat.

Am 4. August 2018 fanden sich knapp 2.000 Teilnehmer bei der "Seebrücke"-Demo auf dem Leipziger Simsonplatz ein. Foto: L-IZ.de
Politik·Engagement

Video von der Seebrücke-Demo in Leipzig (1): Mission Lifeline schildern Einsätze im Mittelmeer + Bildergalerie

VideoAm 4. August kamen knapp 2.000 Menschen zu einer Demonstration in Leipzig, die vor allem eines war: Ein wütender Protest gegen die Kriminalisierung privater Seenotrettungsinitiativen im Mittelmeer. Vorausgegangen waren diesen privat organisierten Aktivitäten, wie unter anderem von der Dresdner Gruppe „Mission Lifeline“, ein systematischer Rückzug der staatlichen Seenotrettung nach dem Ende der italienischen Rettungs-Aktion „Mare Nostrum“ und ein Schwenk Richtung Abschottung.

Was krabbelt denn da? Foto: Ralf Julke
Politik·Sachsen

Eigentlich sind in Sachsen die unteren Naturschutzbehörden verantwortlich, den Missbrauch der Insektenvernichter zu sanktionieren

Es ist zwar schon eine Weile her, dass der NABU eine Protestaktion gegen sogenannte Insektenvernichterlampen startete. 2012 war das. Aber auch sechs Jahre später scheinen noch etliche Mitbürger diese automatischen Insektenkiller in ihrem Garten zu betreiben. Ein Thema, das jetzt den Landtagsabgeordneten der CDU, Andreas Heinz, beschäftigt hat. Er wollte von der Landesregierung wissen, ob sie darüber irgendwelche Informationen hat.

Polizeihubschrauber im Einsatz. Foto: Ralf Julke
Politik·Sachsen

Auch die PD Leipzig ordert regelmäßig einen Eurocopter zur Luftaufklärung

Es gibt Nächte, da liegen tausende Leipziger wach, weil ein Hubschrauber stundenlang über den Dächern kreist. Und am nächsten Tag schauen sie in den Polizeibericht, um zu erfahren, ob jetzt wieder mal eine Einbrecherbande gejagt wurde oder ein paar Randalierer. Und da steht selten bis nie auch nur ein Hinweis. Mehrere Landtagsanfragen von Enrico Stange zeigen nun, wie exzessiv Sachsens Polizei die Hubschrauber nutzt.

Eine Protest- und Blockadeaktion führte am Samstag, 4. August, zum Kohlekraftwerk Lippendorf. Foto: Luca Kunze
Politik·Sachsen

Videoreportage: Ein Samstag im Braunkohleland vor Leipzig + Bildergalerie

Video„Wir sind friedlich, was seid Ihr?“ schallt es am Samstag, 4. August, an ungewöhnlichem Ort. Vor dem Kraftwerk Lippendorf ist eine Gruppe junger Menschen unterwegs und sie wollen zum Einfahrtstor der Braunkohleverbrennungsanlage. Am Himmel kreist ein Helikopter, Polizei ist aufgefahren, Angst vor den Kohlegegnern hatten vorab lokale Medien unter kräftiger Mithilfe des Braunkohleförderers MIBRAG genug geschürt. Am Ende sollten angesichts eines friedlichen und klaren Protestes selbst die Kommentare beim konservativen MDR-Publikum moderat bis zustimmend für die Aktionen und mehr und mehr gegen Kohleverbrennung in Sachsen ausfallen. Die L-IZ.de begleitete diesen Teil der Protestbewegung „KohleErsetzen“ den ganzen Tag über.

Lockführer dringend gesucht! Screenshot: L-IZ
Leben·Satire

Leo Leu freut sich über den schönsten Schreibfehler des Montagmorgens

Danke. So einen schönen hab ich lange nicht gesehen. Und ich habe viele gesehen, herrliche Verschreiber, die das Leben auf deutschen Nachrichtenseiten so angenehm machen. Es sind ja doch nur alles Menschen und keine – ja – keine Roboter-Journalisten, die, wie man uns erzählt, überall schon zugange sind und Nachrichten produzieren wie andere Büroklammern. Braucht das irgendjemand? Nicht wirklich. Aber die Bahn braucht, wie man sieht, ein paar Lockangebote.

Kreuzung Zschochersche / Industriestraße in Plagwitz. Foto: Ralf Julke
Politik·Brennpunkt

Vor 2023 ist mit dem Umbau der Zschocherschen Straße nicht zu rechnen

Schon seit geraumer Zeit ringen die Bewohner von Plagwitz mit der Leipziger Verwaltung darum, die Zschochersche Straße mit mehr Ampeln auszustatten. Zuletzt gab es auch noch eine Petition. Denn gerade am Knoten Industriestraße wird es unter der Woche eng für Fußgänger, wenn sie hier unbeschadet über die Straße wollen. Das sieht die Verwaltung auch ein. Auch wenn man nicht gleich eine Ampel hinstellt, das kann nämlich noch dauern.

Blick ins Land. Foto: Marko Hofmann
Politik·Sachsen

Zehn Jahre Kreisgebietsreform in Sachsen

Es war eine wunde Stelle, die die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping (SPD), am 1. August erwischte, als sie in der „Freien Presse“ die Kreisgebietsreform von 2008 negativ bewertete. Dass es eine ganz wunde Stelle ist, zeigte die prompte Reaktion des Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag, Frank Kupfer: „Die pauschale Kritik von Petra Köpping ist unberechtigt! Es gehört nicht zur Aufgabe einer sächsischen Ministerin, ständig Land und Leute schlechtzureden.“

Die Untertan-Ausgabe vom DTV. Foto: Marko Hofmann
Bildung·Zeitreise

Das Untertan-Projekt: Das Jüngste Gericht, der Teufel und Diederichs Entweichen

Und wer es nicht glaubt, kann es hier einfach nachlesen. Wie oft muss Heinrich Mann eigentlich die Zeitung des Tages fluchend zusammengefaltet und in den Papierkorb geschmissen haben, wenn wieder neuer Kaiser-Schmarrn darin stand? Denn auch die Kriegsstimmung im Wilhelminischen Kaiserreich wurde mit Frames geschaffen. Und die Worte, die diese „Rahmen“ für das Denken der Leser bilden, kommen einem vertraut vor. Die heutigen rechtsradikalen Frames stammen genau aus diesem Vokabular.

Melder vom 6.8.2018

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Dr. Matthias Haß, Staatsminister der Finanzen. Foto: Pawel Sosnowski
Wortmelder

Info-Telefon der Finanzämter wird immer stärker nachgefragt

Seit genau drei Jahren ist das zentrale Info-Telefon der sächsischen Finanzämter im Finanzamt Dresden-Süd angesiedelt. Zum Jahrestag informierte sich Finanzminister Dr. Matthias Haß über die Arbeit der rund 16 Bediensteten, die im Schichtsystem an bis zu vier Telefonarbeitsplätzen die Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten.

Polizeimelder

Polizeibericht, 6. August: Fußgänger schwer verletzt, Transporter ausgebrannt, Mülltonnen angezündet

In Volkmarsdorf erfasste an der Kreuzung Hermann-Liebmann-/Eisenbahnstraße beachtete ein Motorradfahrer die rote Ampel nicht und erfasste einen Fußgänger. Dieser wurde lebensgefährlich verletzt. Auch der Kradfahrer verletzte sich schwer +++ In der Georg-Schwarz-Straße geriet ein Kleintransporter in Brand wodurch noch zwei andere Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. In der Ringstraße standen drei 1.000-Liter-Mülltonnen in Flammen.

Foto: LaNU
Wortmelder

Tag der offenen Schmetterlingswiese in Eilenburg

Im Zuge der seit einigen Jahren sachsenweit laufenden Mitmachaktion „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ beteiligt sich der LPV Nordwestsachsen am landesweiten „Tag der offenen Schmetterlingswiese“ mit einer Info-Veranstaltung am Freitag, 17. August von 10 bis 14 Uhr in Eilenburg.

Bryan Adams. Foto: LiveNationEntertainment
Wortmelder

Bryan Adams – The Ultimate Tour: November live in Leipzig

Bryan Adams kehrt mit seiner Ultimate Tour im November nach Deutschland zurück. Der zu den erfolgreichsten Rock-Interpreten zählende Künstler gibt am 27. und 28. November Konzerte in Nürnberg und Leipzig. Ultimate lautet auch der Titel seines letzten Albums, das zwei brandneue Tracks plus alle Hits enthält.

Knicki. Foto: Stadt Delitzsch/C. Maurer
Wortmelder

Delitzsch verliert letzten Bären – Neubelegung des Bärengeheges geplant

Im Tiergarten Delitzsch musste gestern der letzte noch hier lebende Bär eingeschläfert werden. Es handelt sich dabei um den 1985 geborenen Grizzly Knicki. Der Bär stand seit zwei Jahren unter strenger veterinärmedizinischer Kontrolle, da er regelmäßig Probleme mit dem Bewegungsapparat, besonders mit der Hüfte und hinteren Gliedmaßen hatte. Bei Zunahme der Bewegungsstörungen erfolgte die Anwendung eines entzündungshemmenden Schmerzmittels, wodurch sich die Symptome verbesserten.

Lockdown und Impfpflicht, weil die Lage eskaliert. Prof. Dr. Christoph Lübbert. Foto: Stefan Straube/UKL
Wortmelder

Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“: Die Furcht vor eingeschleppten Krankheiten

Bringen Globalisierung und Migration Infektionskrankheiten wieder nach Deutschland, die hierzulande als ausgemerzt gelten? Und welche Folgen hat der Klimawandel für die Ausbreitung von einst ganz fernen Krankheiten? Diesen Fragen beantwortet Prof. Dr. Christoph Lübbert, Leiter des Fachbereiches Infektions- und Tropenmedizin der Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie am Universitätsklinikum Leipzig, in der nächsten Veranstaltung der Reihe „Medizin für Jedermann“.

Foto: Thomas Stephan/BUND
Wortmelder

Weltkatzentag: Deutschlands wilde Katzen benötigen Schutz

Die Welt liegt Katzen zu Füßen – zumindest unseren Stubentigern: Die Hauskatze ist nicht nur die häufigste Katzenart weltweit, sondern ist mit ca. 14 Millionen Tieren auch das beliebteste Haustier der Deutschen. Die Situation der wilden Katzen dagegen sieht weltweit deutlich schlechter aus, die meisten der Arten sind stark bedroht. Dabei gibt es wilde Katzen nicht nur in Afrika oder Asien, sondern auch hierzulande. So kehrt die bedrohte Europäische Wildkatze bislang in nur wenige naturnahe Laub- und Mischwälder Sachsens zurück.

Wortmelder

Haus Oststraße 60 nicht einsturzgefährdet

Das Gebäude Oststrasse 60, in dem sich gestern (5. August) eine Gasexplosion ereignet hatte, ist standsicher. Die Unterhangdecken zwischen dem Erdgeschoss und dem ersten Obergeschoss haben eine Brandausbreitung zuverlässig verhindert, sodass die Tragkonstruktion des Gebäudes nur marginal beschädigt worden ist. Auch konnte ein Brandüberschlag in die Obergeschosse verhindert werden. Derzeit wird das Gebäude noch von der Brandursachenermittlung in Augenschein genommen.

Ausstellung „In Bewegung“. Foto: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
Wortmelder

Vortrag von Dr. Ulf Tippelt: Forschung im Spitzensport heute

Erfolge im internationalen Spitzensport – ohne eine zielgerichtete wissenschaftliche Unterstützung sind diese heute kaum mehr denkbar. Im Rahmen der Ausstellung IN BEWEGUNG gewährt der Leiter des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft, Dr. Ulf Tippelt, am Donnerstag, dem 9. August, 18:30 Uhr, einen Blick hinter die Kulissen der Forschung.

Foto: Katja Demuth | Katja Demuth Fotografie
Wortmelder

Die Volkssolidarität bietet Kurse rund um die Pflege

Der neue Pflegekurs „Fit für die Pflege“ der Volkssolidarität steht in den Startlöchern. Am Donnerstag, dem 20. September beginnt die neue zehnteilige Kursreihe in Kooperation mit der AOK plus. Los geht’s um 14 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte, Volksgartenstraße 28. Pflegeprofis geben eine praxisnahe Unterstützung und nützliche Hinweise auf dem Weg durch den „Pflege-Dschungel“.

Foto: Ensemble Pastyme Companye
Wortmelder

Konzert in der Kirche Panitzsch mit dem Ensemble Pastyme Companye

„Wir leben in der neuen Zeit…“ – Unter diesem Motto lädt das Ensemble Pastyme Companye am Sonntag, dem 12. August, 17 Uhr, zu einem kurzweiligen Konzert in die Kirche Panitzsch ein. Die vier MusikerInnen Anne Richter (Sopran, Blockflöten), Deborah Steiner (Blockflöten), Andreas Schmidt (Cembalo) und Daniel Gutiérrez (Viola da gamba) lernten sich während ihres Studiums am Institut für Alte Musik der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar kennen.

Auf zum nächsten Stück: „Die Spielfreudigen“ begrüßen am 30. August neue Mitstreiter im Seniorenbüro Alt-West. Foto: Rolf Arnold
Wortmelder

Am 30. August: „Die Spielfreudigen“ starten in neue Spielzeit

Schauspiel Leipzig und Volkssolidarität Leipzig laden jung gebliebene Seniorinnen und Senioren ein, bei dem Theaterprojekt „Die Spielfreudigen“ mitzuwirken. Der Seniorenspielclub brachte im April das selbst entwickelte Stück „Die Schmetterlinge fliegen noch“ auf die Bühne des Schauspiel. Jetzt geht er in seine fünfte Spielzeit und sucht neue Mitstreiter, die aktiv werden sowie Körper und Geist fit halten möchten. Gemeinsames neu auszuprobieren, zu tanzen, zu singen und neue Bekanntschaften zu knüpfen sind weitere gemeinsame Anliegen der Kooperationspartner.

VorLeseLust. Foto: Ökolöwe
Wortmelder

VorLeseLust in der Umweltbibliothek Leipzig

Die Umweltbibliothek Leipzig lädt jeden Mittwoch von 16 bis 17 Uhr Kinder ab vier Jahren und ihre Eltern zum Vorlesenachmittag ein. Im August liest Gudrun Schmidt Geschichten rund um das Thema Tiere auf dem Bauernhof. In der VorLeseLust ist tierisch was los: Ein Zicklein wird geboren, eine Gans tanzt aus der Reihe, ein Hahn spielt sich als König auf und eine Katze will lieber eine Ziege sein. Davor und danach können Kinder prima in der Kinderleseinsel spielen, schmökern und lümmeln.

Scroll Up