Commodity Channel Index

Zuletzt aktualisiert:  16.07.2024

Der Commodity Channel Index (CCI) ist ein technisches Analyseinstrument, das von Donald Lambert entwickelt wurde. Es wird verwendet, um die relative Stärke der Preisbewegungen zu bewerten. Der CCI wird in der Regel als ein Oszillator verwendet, um Kauf- und Verkaufssignale zu generieren. Es wird häufig in Kombination mit anderen technischen Indikatoren verwendet, um eine vollständige Handelsstrategie zu entwickeln.

eToro ist eine beliebte Social Trading-Plattform, die es Anlegern ermöglicht, die Trades anderer Nutzer zu kopieren und so von deren Erfolgen zu profitieren.
Ihr Kapital ist im Risiko. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Finanzen.net Zero ist eine provisionsfreie Handelsplattform, die von der deutschen Finanzwebsite Finanzen.net angeboten wird. Sie ermöglicht es den Nutzern, Aktien, ETFs und Fonds ohne jegliche Kommissionsgebühren zu handeln.
XTB ist ein Online-Broker, der den Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten wie Aktien, Forex, Rohstoffen und Indizes ermöglicht. Die Plattform bietet auch Schulungen und Webinare für Anfänger an.
Naga Markets ist eine Trading-Plattform, die verschiedene Finanzprodukte wie Aktien, Forex und Kryptowährungen anbietet und auch eine Social Trading-Komponente hat.
Der CCI berechnet die Abweichung eines Vermögenswerts von seinem gleitenden Durchschnitt und vergleicht diese Abweichung mit dem normalisierten Standardabweichungsmaß. Der Indikator wird als ein Oszillator interpretiert, der Werte zwischen -100 und +100 anzeigt. Ein Wert über +100 wird als ein Kaufsignal interpretiert, und ein Wert unter -100 wird als ein Verkaufssignal interpretiert.

Der CCI wird normalerweise auf einem Diagramm mit einem Zeitrahmen von 5 bis 15 Minuten angewendet. Es ist jedoch auch möglich, den CCI auf kürzeren oder längeren Zeiträumen anzuwenden. Der CCI kann auch als eine Form der Trendfolgestrategie verwendet werden. Wenn die Preise einen bestimmten Preispunkt überschreiten, wird ein Eintrag ausgelöst. Wenn die Preise einen anderen Punkt unterschreiten, wird ein Ausstieg ausgelöst.

Der CCI ist ein sehr hilfreiches analytisches Werkzeug, das für viele Anleger nützlich sein kann. Es kann jedoch leicht missverstanden und missbraucht werden. Daher ist es wichtig, dass Anleger den CCI in Kombination mit anderen technischen Indikatoren verwenden, um das Risiko zu minimieren. Es ist auch wichtig, eindeutige Eintritts- und Ausstiegsregeln zu definieren und sich an sie zu halten.

© l-iz.de/finanzen/ Warnhinweis zu Kryptowährungen und Trading-Brokern: Aufgrund ihrer Hebelwirkung sind CFDs komplexe Instrumente, die mit einem hohen Risiko für den Verlust des eigenen Geldes einhergehen. Die überwiegende Mehrheit der Privatkunden verliert beim CFD-Handel Geld, daher ist es wichtig zu überlegen, ob man versteht, wie CFDs funktionieren und ob man sich das Risiko leisten kann. 74 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.