Ichimoku Kinko Hyo

Zuletzt aktualisiert:  15.06.2024

Ichimoku Kinko Hyo, auch bekannt als der Ichimoku Cloud, ist eine japanische Technische Analyse-Methode, die in den 1930er Jahren von Goichi Hosada entwickelt wurde. Die Methode, die auch als „eine Blick Chart“ bezeichnet wird, dient als ein komplettes System und wird in der Technischen Analyse sowie im Trading verwendet.

eToro ist eine beliebte Social Trading-Plattform, die es Anlegern ermöglicht, die Trades anderer Nutzer zu kopieren und so von deren Erfolgen zu profitieren.
Ihr Kapital ist im Risiko. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Finanzen.net Zero ist eine provisionsfreie Handelsplattform, die von der deutschen Finanzwebsite Finanzen.net angeboten wird. Sie ermöglicht es den Nutzern, Aktien, ETFs und Fonds ohne jegliche Kommissionsgebühren zu handeln.
XTB ist ein Online-Broker, der den Handel mit verschiedenen Finanzinstrumenten wie Aktien, Forex, Rohstoffen und Indizes ermöglicht. Die Plattform bietet auch Schulungen und Webinare für Anfänger an.
Naga Markets ist eine Trading-Plattform, die verschiedene Finanzprodukte wie Aktien, Forex und Kryptowährungen anbietet und auch eine Social Trading-Komponente hat.
Kurz gesagt, Ichimoku Kinko Hyo ist ein Charting-System, das auf dem Gesamtbild der Kursentwicklung eines Vermögenswertes basiert. Durch die Verwendung der Kombination von verschiedenen Indikatoren, die auf einen Blick angezeigt werden, kann ein Trader ein tieferes Verständnis für den Trend eines Vermögenswertes bekommen.

Ichimoku Kinko Hyo besteht aus fünf verschiedenen Indikatoren: Tenkan-Sen, Kijun-Sen, Senkou Span A, Senkou Span B und Chikou Span. Der Tenkan-Sen und der Kijun-Sen sind gleitende Durchschnitte, die zur Identifizierung des aktuellen Trends verwendet werden. Der Senkou Span A und der Senkou Span B sind gleitende Durchschnitte, die zur Identifizierung des mittelfristigen Trends verwendet werden. Der Chikou Span ist der letzte Schlusskurs, der mit einer Verzögerung von 26 Perioden angezeigt wird.

Wenn die fünf Indikatoren zusammengeführt werden, erzeugen sie eine Wolke, die als Ichimoku Cloud bekannt ist. Die Wolke besteht aus zwei Linien, die mittels der beiden Senkou Span-Indikatoren erstellt werden. Die Wolke wird verwendet, um zu bestimmen, ob ein aktueller Trend vorhanden ist oder ob ein Trend zu Ende geht. Wenn die Kurse über der Wolke liegen, bedeutet das einen Aufwärtstrend, und wenn sie unter der Wolke liegen, bedeutet das einen Abwärtstrend.

Ichimoku Kinko Hyo kann auch verwendet werden, um Unterstützungs- und Widerstandszonen zu bestimmen. Diese werden als Kumo-Breakouts bezeichnet, da sie durch das Durchbrechen der Ichimoku Cloud identifiziert werden. Wenn Kurse die Wolke aufwärts durchbrechen, wird ein Kaufsignal generiert, und wenn Kurse die Wolke abwärts durchbrechen, wird ein Verkaufssignal generiert.

Ichimoku Kinko Hyo ist ein mächtiges Tool, das sowohl Anfänger als auch erfahrene Trader verwenden. Wenn es richtig verwendet wird, kann es einem Trader ein tieferes Verständnis für den Trend eines Vermögenswertes liefern und ihm helfen, profitable Trades zu identifizieren. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass Ichimoku Kinko Hyo nur als Ergänzung zu anderen Methoden der Technischen Analyse verwendet werden sollte.

© l-iz.de/finanzen/ Warnhinweis zu Kryptowährungen und Trading-Brokern: Aufgrund ihrer Hebelwirkung sind CFDs komplexe Instrumente, die mit einem hohen Risiko für den Verlust des eigenen Geldes einhergehen. Die überwiegende Mehrheit der Privatkunden verliert beim CFD-Handel Geld, daher ist es wichtig zu überlegen, ob man versteht, wie CFDs funktionieren und ob man sich das Risiko leisten kann. 74 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.