3.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im Beyerhaus-Innenhof beginnt am 8. Juli die „Theaterpack“-Rundreise mit „Mirandolinia“

Mehr zum Thema

Mehr

    Niemand, der dieser Tage in Leipzig ausharren muss, weil ein Urlaub nicht drin war, muss das bedauern. Das Wetter lädt geradezu dazu ein, das richtig zu genießen. Auch abends, wenn in allen Ecken der Stadt die Scheinwerfer angehen und sich Innen- und Hinterhöfe in Freiluftbühnen verwandeln. So auch der Innenhof des Beyerhauses.

    Dort bittet die schöne „Mirandolina“ ab dem heutigen Samstag, 8. Juli, erstmals in ihre Wirtschaft. Bis weit in den September hinein empfängt sie ihre Gäste vor unterschiedlicher Kulisse, denn auch diese Inszenierung wird quer durch die Stadt tingeln. Premierenbeginn ist 20 Uhr.

    Es ist die Theratergruppe „Theaterpack“, die Goldonis „Mirandolina“ auf die Bühne bringt.

    Carlo Goldoni? Der italienische Komödiendichter des 18. Jahrhunderts ist längst zum Inbegriff des Leipziger Theatersommers geworden. Und sein Stück „Mirandolina“ von 1753 gehört zu den am häufigsten gespielten Goldoni-Stücken, an denen Schauspieler und Publikum ihren Spaß haben.

    Mirandolina ist Wirtin eines Florentiner Gasthauses und kann sich vor liebestollen Verehrern, die mit allen Mitteln und Mühen um sie werben, kaum retten. Einer versucht es mit Reichtum, der nächste mit Adelstitel und Protektion … Jeder ist zutiefst davon überzeugt, die beste Partie für die Angebetete zu sein. Während auch der treue Diener Fabrizio rätselt, wie er Mirandolinas Herz gewinnen kann, wendet diese sich einem Ritter zu, der sich selbst als desinteressierter Frauenverächter gibt. Als zwei vermeintliche Edeldamen im Gasthof erscheinen, nehmen die Hahnenkämpfe erneut Fahrt auf – jedoch ohne dass einer der Recken ans Ziel gelangt. Gemeinsam ersinnen Ritter, Graf und Marquis einen perfiden Racheplan.

    In der Regie von Frank Schletter spielen Lea Farinah, Eddy Fuge, Matthias Graw, Charlot Richter, Laura Trischkat und Maximilian Wald.

    Nach der Premiere am heutigen 8. Juli gibt es im Beyerhaus Innenhof weitere Aufführungen am 9. Juli und von 21. bis 23. Juli jeweils ab 20 Uhr.

    Am 28. und 29. Juli, 20 Uhr, zieht das „Theaterpack“ mit dem Stück ins Gohliser Wannenbad.

    Vom 3. bis 6. August und vom 14. bis 17. September, 20 Uhr, ist es im Felsenkeller Biergarten zu erleben.

    Vom 18. bis 21. August, 21 Uhr, gibt es ein Zwischenspiel in Barthels Hof.

    Und am 10. September, 18 Uhr, gastiert man mit „Mirandolina“ auch noch im Skulpturengarten am Heinrich-Budde-Haus.

    In eigener Sache: Abo-Sommerauktion & Spendenaktion „Zahl doch, was Du willst“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ