10.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Vor dem „Globalen Klimastreik“: Kleine Fridays-for-Future-Tanzdemo in Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Mit Musik und guter Laune haben am Freitag, den 6. September, etwa 50 Aktivist/-innen von „Fridays for Future“ in der Leipziger Innenstadt demonstriert. Die Veranstaltung dauerte diesmal nur eine Stunde und diente neben inhaltlicher Positionierung vor allem der Entspannung. Die Route führte vom Willy-Brandt-Platz zum Augustusplatz.

    Für die Aktivist/-innen von „Fridays for Future“ (FFF) stehen in diesen Wochen viele Großveranstaltungen auf dem Programm. Zwischen der „unteilbar“-Demonstration kurz vor der Landtagswahl und dem „Globalen Klimastreik“ am 20. September hat sich die Ortsgruppe in Leipzig zur Abwechslung eine Tanzdemo gegönnt.

    Die Tanzdemo startete auf dem Willy-Brandt-Platz. Foto: René Loch
    Die Tanzdemo startete auf dem Willy-Brandt-Platz. Foto: René Loch

    Etwa 50 überwiegend junge Menschen kamen am Freitag, den 6. September, auf den Willy-Brandt-Platz, wo die Demonstration startete. Anschließend liefen die Teilnehmenden zum Richard-Wagner-Platz. Dort gab es eine Zwischenkundgebung. Durch die Innenstadt führte die Route schließlich zum Augustusplatz, wo die Demonstration nach circa einer Stunde beendet wurde.

    Etwa 50 Personen beteiligten sich an der Demonstration. Foto: René Loch
    Etwa 50 Personen beteiligten sich an der Demonstration. Foto: René Loch

    Die Teilnehmer/-innen tanzten unter anderem zu Musik von Britney Spears, Snap! und Lou Bega. Immer mal wieder versagte die Technik. Dann riefen die FFF-Aktivist/-innen die bekannten Parolen, die beispielsweise Klimaschutz und Kohleausstieg thematisieren. Redebeiträge gab es diesmal nicht.

    Fridays For Future legt 10-Punkte-Forderungen zur sächsischen Landtagswahl vor

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige