Artikel zum Schlagwort Demonstration

IDAHIT

300 Menschen demonstrieren in Leipzig gegen Homo-, Inter- und Transfeindlichkeit

Foto: René Loch

Für alle LeserFeindlichkeit gegenüber Menschen, die nicht der heterosexuellen Norm entsprechen, ist auch in Deutschland noch immer ein Problem – wenngleich Personen, die das betrifft, nicht fürchten müssen, vom Staat hingerichtet zu werden, so wie beispielsweise im Iran. In Leipzig haben am Donnerstag, 17. Mai 2018, im Rahmen einer Demonstration etwa 300 Personen auf aktuelle Missstände hingewiesen. Weiterlesen

Kundgebung

Ladenschlussbündnis demonstriert mit 200 Personen vor Naziobjekten in der Kamenzer Straße

Foto: René Loch

Für alle LeserAm Tag der Befreiung haben etwa 200 Antifaschisten eine Kundgebung in der Kamenzer Straße abgehalten. Das reaktivierte Ladenschlussbündnis hatte dazu aufgerufen. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Objekt als Außenlager des KZ Buchenwald genutzt. Mehr als 70 Jahre später treiben sich dort immer noch rechte Akteure herum. Weiterlesen

Mieten, Kaufen und Leben in Leipzig

Leipzig für Alle? Eine Demonstrations-Doku vom 20. April 2018 – Video, Audio, Bildergalerie

Foto: L-IZ.de

Für alle Leser8.000 waren es auf der Demonstration „Leipzig für Alle“ – natürlich nicht. Noch nicht, wenn in Leipzig angesichts der verbliebenen rund zwei Prozent Wohnungsleerstand nicht nachhaltig umgesteuert wird. Runde 1.000 kamen am 20. April ab 16 Uhr bei der ersten Demo, um ihrem Unmut über eine inganggesetzte Spekulations- und Mietschraube in Leipzig Luft zu verschaffen. Denn aus anfänglichen Geschichten um Entmietungsversuche im Jahre 2011 – ja, schon sehr lange her – ist ein System geworden, was vor allem junge und ältere Menschen in Leipzig ganz systematisch an die Wand drückt. Wenn diese dann in der eigenen Weiterlesen

Verkehrseinschränkungen rund um Aufzüge

Dem Ordnungsamt liegen für das Wochenende für Freitag, den 20. April, und Samstag, den 21. April, Anzeigen für drei Aufzüge vor, in deren Rahmen mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen ist. Im Rahmen eines Aufzugs unter dem Motto „Stadt für alle – statt für Profite“ am 20. April mit etwa 300 Teilnehmern ist zwischen 16 und 19:30 Uhr die folgende Route geplant: Augustusplatz Grimmaische Straße Reichsstraße Am Hallischen Tor Richard-Wagner-Straße Goethestraße Willy-Brandt-Platz Georgiring Wintergartenstraße Rosa-Luxemburg-Straße Eisenbahnstraße Neustädter Straße Rabet. Weiterlesen

„Die Gier der Wenigen verhindert die Teilhabe Aller“

Initiative „Leipzig für Alle“: Demonstration auf dem Leipziger Augustusplatz am 20. April

Am Freitag, den 20.04. ab 16 Uhr startet auf dem Leipziger Augustusplatz die Demonstration der neuen Initiative Leipzig für Alle. Sie richtet sich gegen die immer weiter steigenden Mieten in Leipzig und fordert, dass mehr dafür getan wird, dass alle Menschen ein Zuhause haben. Dabei werden in erster Linie die Betroffenen zu Wort kommen und Menschen, die akut von Entmietung bedroht sind. Weiterlesen

Menschenkette um die Filiale: „Karstadt Leipzig muss bleiben!“

Foto: Karstadt Leipzig

Karstadt Leipzig muss bleiben – darin sind sich Filialleitung, Mitarbeiter und viele, viele Kunden einig. Um ein sichtbares Zeichen für den Erhalt der Filiale zu setzen, die für viele Menschen aus der Leipziger Innenstadt nicht wegzudenken ist, veranstaltet Karstadt Leipzig am 9. Mai 2018 von 9 Uhr früh bis 9:30 Uhr eine Menschenkette um die Filiale. Die Leipzigerinnen und Leipziger sind ausdrücklich dazu eingeladen, mitzumachen. Weiterlesen

"Wer nicht kämpft ..."

Eine durchschlagende Warnung: Ver.di legt die LVB in Leipzig lahm + Video Rede Frank Bsirske (Ver.di)

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserAls sich um 10 Uhr die Demonstranten sammeln, ist eines schon klar. Der ÖPNV in Leipzig ist zum Erliegen gekommen, der Warnstreik hat die maximale Wirkung entfaltet. Bereits am Morgen, 4:22 Uhr, gab die LVB angesichts des 3 Uhr begonnenen Ausstandes bekannt, dass nun wohl doch bis zirka 14 Uhr ausnahmslos keine Bahnen und Busse in Leipzig fahren würden. Noch gestern am Abend hatte man offenbar gehofft, es würde nicht so dicke kommen, was so manchen Fahrgast erst am heutigen Morgen die Dimension klarmachte. Dafür erlebte Ver.di einen sehr erfolgreichen Tag. Weiterlesen

Eine Demonstration gegen Antisemitismus

Video: „Marsch des Lebens“ in Leipzig erinnert an die Shoah

Foto: Luca Kunze

Für alle LeserRund 150 Menschen haben sich gestern am 11. April am “Marsch des Lebens” zum Jom HaShoa („Tag der Shoah“) in Leipzig beteiligt. Bei strömendem Regen und Hagel liefen sie vom Richard-Wagner-Platz bis zum Marktplatz. Dort wurde bei einer öffentlichen Kundgebung den Opfern des Holocaust gedacht und vor der Aktualität der Gefahr durch Antisemitismus gewarnt. Der Marsch verlief weitestgehend frei von Störungen. Zweimal hatten sich drei junge Männer dem Zug genähert, die Parolen “Freiheit für Israel” und “Scheiß Israel” skandiert und sich dabei selbst gefilmt. Da sie sich jedoch schnell wieder entfernten, blieben die Aktionen ohne Folgen Weiterlesen

Verantwortung erfahren

Raddemonstration der RSL Sektion Radsport nach Buchenwald am 14. bis 15. April

Der Rote Stern Leipzig/Sektion Radsport lädt ein zur Radsportdemo am 14. und 15. April 2018. Die Strecke führt von Leipzig über Zeitz, Eisenberg, Jena und Weimar nach Buchenwald. Dort haben sich am 11. April vor 73 Jahren die Häftlinge des Konzentrationslagers selbst befreit. Mit unserer Fahrt wollen wir daran erinnern. Weiterlesen

Deutsche Telekom – Höhepunkt der ver.di-Warnstreiks vor der entscheidenden Tarifrunde

Foto: ver.di

Vor der vierten Verhandlungsrunde streiken am 11. April 1.500 Telekom-Beschäftigte für ein faires Angebot. Nachdem am gestrigen 10. April in Mitteldeutschland 550 Telekom Beschäftigte die Arbeit niedergelegt haben, ruft ver.di am 11. April 1.500 Telekom-Mitarbeiter aus den Städten und dem Umland von Leipzig, Chemnitz, Halle, Jena und Saalfeld, Plauen, Zwickau und Gera sowie aus dem Erzgebirge und dem Süden Sachsen-Anhalts zur Arbeitsniederlegung und zur Demonstration in Leipzig auf. Weiterlesen

Etwa 600 Leipziger protestierten gegen den türkischen Angriffskrieg auf die syrische Stadt Afrin + Video

Demonstranten fordern in Leipzig Freiheit für Afrin

Foto: Luca Kunze

Für alle LeserEtwa 600 Menschen haben am Samstag, 24. März 2018, gegen die türkischen Angriffe auf die Kurden in der nordsyrischen Stadt Afrin demonstriert. Dabei kritisierten sie nicht nur die Türkei und ihren Präsidenten Erdogan scharf, auch deutsche Waffenexporte wurden mit Bannern und Sprechchören wiederholt angeprangert. Weiterlesen

Büro besetzt

Kampf um Afrin erreicht Leipziger SPD-Zentrale

Foto: René Loch

Für alle LeserNach mehreren Demonstrationen und Anschlägen von Unbekannten auf Gebäude gab es heute eine öffentliche Solidaritätsaktion für die Kurden in der syrischen Stadt Afrin: Etwa 50 Personen haben am Donnerstagnachmittag für gut zwei Stunden die SPD-Zentrale in Leipzig besetzt. Sie zeigten Transparente und sprachen unter anderem mit dem Landtagsabgeordneten Holger Mann. Die SPD weigerte sich, eine von der Gruppe vorbereitete Mitteilung zu verschicken. Demnächst soll möglicherweise eine Diskussionsveranstaltung folgen. Weiterlesen

Verkehrseinschränkungen rund um Demos am Samstag

Dem Ordnungsamt liegen für Samstag, 24. März, Anzeigen für zwei Aufzüge vor. Beim „Ostermarsch 2018 Leipzig“ mit etwa 300 Teilnehmern ist zwischen 12 und 13:30 Uhr die folgende Route geplant, auf der mit kleineren Verkehrseinschränkungen zu rechnen ist: Nikolaikirchhof – Schuhmachergäßchen – Reichsstraße – Neumarkt – Schillerstraße –Petersstraße – Markt – Hainstraße – Brühl – Am Hallischen Tor – Richard-Wagner-Straße – Kleiner Willy-Brandt-Platz. Weiterlesen