Artikel zum Schlagwort Demonstration

Es werden rund 1000 Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland erwartet

Tierrechtsorganisationen demonstrieren am 21. September in Leipzig

Quelle: Facebook-Event/Animal Liberation March Leipzig

Mit bunten Schildern und eindringlichen Forderungen protestieren örtliche Tierschutz-, Tierrechts und Tierbefreiungsgruppen, am Samstag den 21. September, ab 12:00 auf dem Marktplatz in Leipzig. Es haben sich zudem Aktivist*innen aus ganz Deutschland angemeldet. Unter dem Motto „Gemeinsam gegen die Ausbeutung aller Lebewesen“ zieht der erste "Animal Liberation March" durch die Straßen Leipzigs. Weiterlesen

Fahrraddemo am 14. September auf der Eisenbahnstraße

„Fahrradstraße statt Mindestmaße – höchste Eisenbahn für sicheren Radverkehr im Leipziger Osten“

Grafik: Wieland Götzler

Für alle LeserImmer öfter werden jetzt problematische Radnetzzustände Thema im Stadtrat. Seit zehn Jahren ist unübersehbar, dass gerade junge Leipziger lieber mit dem Rad fahren, als sich ein Auto zu kaufen. Doch das Radwegenetz ist großenteils noch in einem Zustand, der nur die Autoverliebtheit des 20. Jahrhunderts spiegelt. Nun meldet sich auch der Leipziger Osten zu Wort. Am Samstag, 14. September, ist dort Fahrrad-Demo. Weiterlesen

Musikalischer Protest

Vor dem „Globalen Klimastreik“: Kleine Fridays-for-Future-Tanzdemo in Leipzig

Foto: René Loch

Für alle LeserMit Musik und guter Laune haben am Freitag, den 6. September, etwa 50 Aktivist/-innen von „Fridays for Future“ in der Leipziger Innenstadt demonstriert. Die Veranstaltung dauerte diesmal nur eine Stunde und diente neben inhaltlicher Positionierung vor allem der Entspannung. Die Route führte vom Willy-Brandt-Platz zum Augustusplatz. Weiterlesen

Solidarität und Rassismus

Antifa-Demo in Wurzen: Wo die Rechtsradikalen den Ton angeben

Foto: René Loch

Für alle LeserImmer mal wieder reisen Antifaschisten aus der Großstadt in die Provinz, um dort auf rechte Angriffe und Strukturen aufmerksam zu machen. Wohl keine andere Stadt nahe Leipzig durfte sich in den vergangenen Jahren so oft über Besuch „freuen“ wie Wurzen. Dort berichten Linke und Migranten von regelmäßigen Angriffen. Anlässlich der ersten Sitzung des neuen Stadtrates fand am Dienstag, den 27. August, erneut eine Antifa-Demonstration in Wurzen statt. Weiterlesen

Demonstrationsbeobachtungen im Liveticker

Reise, Reise: Einmal #unteilbar nach Dresden + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserAm heutigen 24. August ist es also soweit: die vielleicht größte Demonstration des Jahres 2019 in Sachsen steht an. Ab 12 Uhr startet die Auftaktkundgebung auf dem Dresdner Altmarkt, für den gesamten Tag haben die Veranstalter 25.000 Teilnehmer angemeldet, verschiedenste Gruppen, Initiativen und Gewerkschaften haben für den heutigen Tag gegen Rassismus mobilisiert. Die L-IZ.de-Redaktion berichtet in unregelmäßigen Abständen hier von der Reise, den Demonstrationen und Kundgebungen mit Impressionen von vor Ort. Weiterlesen

Weitere Verkehrseinschränkungen rund um Demos am 21. August

Foto: L-IZ.de

Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ hat die Aufzugsroute unter dem Motto „Alle gemeinsam gegen den Faschismus“ für Mittwoch, 21. August, 17:30 bis 21 Uhr, mit 500 Teilnehmern geändert. Neue Route: Kochstraße/Connewitzer Kreuz, Wolfgang-Heinze-Straße, Brandstraße, Wind-scheidstraße, Scheffelstraße, Kochstraße (nach Einmündung Eichendorffstraße). Weiterlesen

Verkehrseinschränkungen rund um Demos am 21. August

Foto: L-IZ.de

Nachdem die ursprünglich für Mittwoch, den 21. August, für die Partei „Aufbruch deutscher Patrioten“ (AdPM) angezeigte Versammlung durch die Partei abgesagt wurde, liegt nunmehr eine neue Versammlungsanzeige durch eine natürliche Person vor. Termin dafür ist der 21. August von 18 bis 20 Uhr mit ca. 100 Teilnehmern unter dem Motto „Gegen LINKE Intoleranz und Aggression“ in der Brandstraße in Nähe des LinXXnet. Weiterlesen

Einzelperson statt ADPM

Poggenburg will immer noch nach Connewitz + Update

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDer ehemalige ADPM-Vorsitzende André Poggenburg hält offenbar an seinem Vorhaben fest, am Mittwoch, den 21. August, in Connewitz zu demonstrieren. Aktuell liegt dem Ordnungsamt eine entsprechende Anzeige vor. Ob die Kundgebung tatsächlich in Connewitz stattfinden darf, ist noch nicht entschieden. Das Aktionsbündnis „Leipzig nimmt Platz“ ruft ab 17 Uhr zum Gegenprotest am Connewitzer Kreuz auf. Weiterlesen

Auto- und Unfallschwerpunkt Jahnallee: Kundgebung für einen durchgängigen Fahrradstreifen und eine echte Verkehrswende

Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Am Donnerstag, den 15.08. demonstrieren Bündnis 90/Die Grünen sowie die Direktkandidatin in Leipzig Mitte, Christin Melcher, erneut für einen sicheren und durchgängigen Radweg auf der Jahnallee als konkreten Beitrag zu einer echten Verkehrswende. Mit dieser Aktion soll in diesem Monat insbesondere vor der Landtagswahl ein Zeichen für eine andere Verkehrspolitik im Freistaat gesetzt werden. Weiterlesen

Was gerade geschieht

Auf der Wolfgang-Heinze-Straße: Aktivisten kritisieren fehlende Aufklärung durch Connewitz-Prozesse

Foto: René Loch

Für alle LeserDie Gerichtsprozesse zum Neonaziangriff auf Connewitz im Januar 2016 sind aus Sicht vieler Beobachter und Betroffener bislang enttäuschend verlaufen. Oft reicht den Angeklagten ein kurzes Geständnis, um eine Bewährungsstrafe zu erhalten. Um das zu kritisieren, haben etwa 25 Aktivisten am Sonntag, den 11. August, mit Bannern und Schildern kurzzeitig die Wolfgang-Heinze-Straße blockiert. Sie äußerten dabei unter anderem den Vorwurf, dass sächsische Polizisten vorab über den Angriff am 11. Januar 2016 informiert waren. Weiterlesen

Kundgebung in Naunhof

Protest in der Provinz: Antifaschistinnen aus Leipzig wollen der AfD „ans Bein pissen“

Foto: René Loch

Für alle LeserWährend die AfD in Großstädten wie Leipzig beim Wahlkampf vor enormen Herausforderungen steht, sind Veranstaltungen in der sächsischen Provinz relativ mühelos möglich. Eine Kampagne namens „Nationalismus ist keine Alternative“ möchte das ändern. Mitte Juli reisten junge Menschen von Leipzig nach Naunhof, um dort gegen eine Kundgebung der AfD zu demonstrieren. Bei den ebenfalls protestierenden Einwohnerinnen in der Stadt südöstlich von Leipzig kam das gut an. Weiterlesen

Schweinefleisch-Demo: André Poggenburg sagt mal wieder ab

Foto: L-IZ.de

Für alle Leser„Protestkundgebung vor Kita storniert“ verkündete André Poggenburg am 25. Juli 2019 kurz nach 23 Uhr auf seinem Facebookaccount zur erst vor Stunden für den Ort direkt an der Kita in der Lößniger Straße 10 angemeldeten Demonstration seiner ADPM. Mittlerweile darf man sich wohl die Frage stellen, ob ein Anmelder wie André Poggenburg Demonstrationen als Beschäftigungs- und Vorlaufmaßnahme für den zunehmenden Netzwahlkampf versteht. Denn auch seine Begründung ist eine herbeigeredete Zustimmung zu seinem neuerlichen Auftrittsversuch am Freitag in Leipzig. Und die Netz-Leserschaft der LVZ dient als Kronzeuge, dass die ADPM da wohl 84 Prozent Zustimmung hätte. Weiterlesen

Kundgebung am 26. Juli: „Keine Stimme für CDU-Hetze!“

Unter dem Motto "Keine Stimme für CDU-Hetze" wird am 26. Juli um 13:30 Uhr eine Kundgebung in der Leipziger Innenstadt stattfinden. Der Protest in der Grimmaischen Straße vor der Mädler-Passage und dem dortigen CDU-Büro richtet sich gegen die rassistische Hetze und den Geschichtsrevisionismus, mit denen die Partei Wahlkampf betreibt. Außerdem soll ein Zeichen der Solidarität mit Betroffenen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit gesetzt werden. Weiterlesen

Wahlkampf und Begleiterscheinungen

Schweinefleisch und Deutschtümelei: Demonstrationen am Freitag gegen CDU, ADPM und rechte Hetze

Foto: L-IZ.de (Archiv)

Für alle LeserWährend die Hitzeglocke über der Stadt morgen leicht nachlassen soll, wird der Wahlkampf härter, skurriler und heißer. Nachdem die BILD eine Entscheidung zweier Leipziger Kitas, kein Schweinefleisch mehr auf dem Speiseplan zu haben, zur Verkaufssteigerung in rechtsnationalistischen Käuferschichten genutzt hatte, gab es auch ordentlich Zunder von der CDU Sachsen. In manchen Kreisen scheint Schweinefleisch so etwas wie ein nationales Bekenntnis geworden, sodass nun auch die ADPM mit André Poggenburg im Reigen nicht fehlen darf. Er möchte morgen 15 Uhr gern direkt an einer Kita demonstrieren, während sich fast ganztägiger Gegenprotest angemeldet hat. Auch gegen die CDU Weiterlesen

Sommerfest ohne Party

Antifaschisten verhindern Demonstration der „Identitären Bewegung“ in Halle

Foto: René Loch

Für alle LeserFür die Aktivisten der „Identitären Bewegung“ sollte es die größte Party des Jahres werden: ein „Sommerfest“ an ihrem Wohnprojekt in Halle und eine Großdemonstration durch die Stadt. Letzteres scheiterte schon allein daran, dass nicht mehr als 200 Personen zu dem Event erschienen. Zudem verhinderten Antifaschisten mit effektiven Blockaden, dass es überhaupt zu einer Demonstration kam. Weiterlesen

Tausende für ihre Clubkultur, gegen Hass und Kohlepolitik

Mehr als „einfach mal tanzen“: Die Global Space Odyssey in Leipzig + Video & Bildergalerie

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserRitual, Spaß oder echte Demo? Die Global Space Odyssey (GSO) Leipzig hat schon diverse Einschätzungen hinter sich, gern von außen formuliert, oft falsch. Seit den Zeiten als „Hanfparade“ stehen immer wieder neue Ziele auf der Agenda der jährlich zwischen 2.000 bis 4.000 Teilnehmer. So auch am 20. Juli 2019 auf der Route von Connewitz zum Wagnerhain im Westen der Stadt. Weiterlesen

Proteste gegen Aufmarsch der „Identitären Bewegung“ in Halle (Saale) am 20. Juli 2019

Foto: L-IZ.de

Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage geht von einem ersten Erfolg der Kampagne gegen einen geplanten Aufmarsch der »Identitären Bewegung« in Halle (Saale) am Samstag, den 20. Juli 2019 aus. Das Bündnis erwartet, dass die Rechtsextremen ihre Route verkürzen. In Halle (Saale) betreibt die „Identitäre Bewegung“ ein rechtsextremes Hausprojekt, zeitweilig war der Landtagsabgeordnete Hans-Thomas Tillschneider (AfD) in dem Objekt mit einem Büro vertreten. Weiterlesen

Kundgebung

Simsonplatz statt Connewitz: Bislang größter Protest gegen rechtsradikalen ADPM + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserEs war ein Tag voller Überraschungen. Erst hieß es noch - alle nach Connewitz zum Gegenprotest, dann verkündete die Stadt, dass die Versammlung der rechtsradikalen Partei ADPM nicht wie geplant in Connewitz stattfinden darf. Kurz darauf rief das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ dazu auf, nicht gegen die Kundgebung auf dem Simsonplatz zu demonstrieren, um keine Bühne für André Poggenburgs Splitterpartei zu bieten. Und am Ende wurde es mit 500 teilnehmenden Personen trotzdem der bislang größte Protest. Weiterlesen