8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Dienstag, der 12. Mai 2020: Sachsen lockert ab Freitag zahlreiche Corona-Einschränkungen

Mehr zum Thema

Mehr

    Kinos, Gaststätten, Freibäder und andere Einrichtungen dürfen ab Freitag wieder öffnen – sofern sie die Hygieneregeln einhalten. Die anhaltenden Demonstrationen gegen Corona-Regeln beschäftigen derweil immer mehr die Politik. FDP und Linke kritisieren, dass Sachsens Innenminister Wöller wegen der Demos eine „Kooperation“ von Polizei und Verfassungsschutz plant. Die L-IZ fasst zusammen, was am Dienstag, den 12. Mai 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

    In Sachsen dürfen ab Freitag wieder zahlreiche Einrichtungen öffnen. Dazu gehören Kinos, Theater, Konzerthäuser, Soziokultur, Tanzschulen, Fitnessstudios, Freibäder, Vergnügungsparks, Gaststätten und Hotels. Einrichtungen wie Schwimmbäder, Diskotheken, Clubs und Bordelle sowie Veranstaltungen wie Messen und Reisebusreisen bleiben weiterhin verboten. (zur sächsischen Rechtsverordnung als PDF)

    Die Einrichtungen müssen jedoch ein mit den Gesundheitsämtern der Kommunen abgestimmtes Hygienekonzept vorlegen, um wieder öffnen zu dürfen. Auch für Versammlungen ergibt sich eine Änderung: Diese sind wieder ohne Begrenzung der Teilnehmendenzahl möglich. Offiziell ist auf Abstände und Gesichtsbedeckung zu achten – in der Praxis spielte das insbesondere bei den Corona-Demos aber nur selten eine Rolle.

    Wöller äußert sich zu Corona-Demos

    Prof. Dr. Roland Wöller, Staatsminister des Innern. Foto: Pawel Sosnowski
    Der sächsische Innenminister Roland Wöller (CDU). Foto: Pawel Sosnowski

    Zu diesen hatte sich zuletzt auch Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) geäußert. In einem Interview mit der „Freien Presse“ warnte er vor „Rechtsextremisten“, Verschwörungstheoretikern und Esoterikern, die in „bürgerliche Kreise“ vordringen würden. Wöller möchte Polizei und Verfassungsschutz stärker miteinander kooperieren lassen.

    Das sorgte unter anderem in der sächsischen FDP für Kritik. Diese betonte, dass Verfassungsschutz und Polizei klar voneinander getrennt sein müssten. Auch die Linke kritisierte Wöllers Aussagen. Eine Trennung zwischen „Bürgerlichen“ und „Extremisten“ habe es von Anfang an bei den Corona-Demonstrationen nicht gegeben.

    Kundgebung wegen Prozess zum Naziangriff auf Connewitz

    Dafür, dass sich der Fokus wieder stärker auf rechte Umtriebe richtet, möchte am Donnerstag, 14. Mai 2020 auch die Gruppe „Rassismus tötet!“ sorgen. Diese ruft für 12 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Leipziger Amtsgericht auf. Dort soll eine Stunde später der Prozess gegen einen Inhaber einer Leipziger Sicherheitsfirma starten, der laut Anklage am Neonaziangriff auf Connewitz am 11. Januar 2016 beteiligt gewesen war. (zum Aufruf)

    Was heute außerdem wichtig war: Auf dem Leuschnerplatz fand erneut eine Kundgebung von Gegner/-innen der Corona-Maßnahmen statt. Diesmal sprach unter anderem eine Person, die bei Legida und Pegida für denkwürdige Momente gesorgt hatte. Mehr dazu folgt in einem separaten Text.

    Stichtag 15. Mai: Kneipen und Restaurants dürfen auch in Sachsen wieder öffnen, aber lohnt sich das überhaupt?

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Natürlich werden auch die L-IZ.de und die LEIPZIGER ZEITUNG in den kommenden Tagen und Wochen von den anstehenden Entwicklungen nicht unberührt bleiben. Ausfälle wegen Erkrankungen, Werbekunden, die keine Anzeigen mehr schalten, allgemeine Unsicherheiten bis hin zu Steuerlasten bei zurückgehenden Einnahmen sind auch bei unseren Zeitungen L-IZ.de und LZ zu befürchten.

    Doch Aufgeben oder Bangemachen gilt nicht 😉 Selbstverständlich werden wir weiter für Sie berichten. Und wir haben bereits vor Tagen unser gesamtes Archiv für alle Leser geöffnet – es gibt also derzeit auch für Nichtabonnenten unter anderem alle Artikel der LEIPZIGER ZEITUNG aus den letzten Jahren zusätzlich auf L-IZ.de ganz ohne Paywall zu entdecken.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere selbstverständlich weitergehende Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ