1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Notorische Schwarzfahrerin muss für 110 Tage in Haft

Von Bundespolizeiinspektion Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Eine 36-jährige Deutsche wurde heute Morgen in der Straßenbahn 15 beim Schwarzfahren erwischt. Eine Prüfung ihrer Personalien durch die Bundespolizei ergab zwei offene Haftbefehle.

    Die Frau wurde im Juli 2017 und im Februar 2018 durch das Amtsgericht Leipzig wegen Erschleichens von Leistungen zu 45 beziehungsweise 65 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt. Da sie die insgesamt 1295 Euro Ersatzfreiheitsstrafe nicht bezahlen konnte, muss sie die nächsten 110 Tage hinter Gittern verbringen.

    Wegen des erneuten „Schwarzfahrens“ leitete die Bundespolizeiinspektion Leipzig darüber hinaus ein weiteres Strafverfahren gegen sie ein.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ