19.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Die Polizei fahndet nach Tatverdächtigem eines Betrugs

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Donnerstag, den 3. September 2019 versuchte ein unbekannter Mann, in einer Filiale der Commerzbank eine Barauszahlung in Höhe von 10.000 Euro zu erlangen. In der Folge legte er in betrügerischer Absicht ein gefälschtes Personaldokument vor.

    Als eine Mitarbeiterin das Lichtbild auf dem Ausweis mit dem vor ihr stehenden Mann verglich, hatte sie Zweifel, dass es sich tatsächlich um jene Person handelt, die im Ausweis abgebildet war. Wenig später wurde der Unbekannte misstrauisch und verließ die Bank.

    Von dem unbekannten Mann konnten Aufnahmen gesichert werden. Trotz umfangreicher Recherchen konnten keine weiteren Erkenntnisse gewonnen werden.

    Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zur Identität des Tatverdächtigen geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Sie finden Abbildungen und eine Personenbeschreibung des Mannes unter folgendem Link:
    https://www.polizei.sachsen.de/de/75862.htm

    Dienstag, der 20. Oktober 2020: Zwischen Corona-Welle und erneuten Warnstreiks

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige