6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leserbrief zu Warum eine Gesellschaft in der Wohlstands-Quengelzone so viel Angst vorm Erwachsenwerden hat

Mehr zum Thema

Mehr

    Bin eher zufällig auf diesen Beitrag gestoßen – Gott sei Dank! Ich kann dem hier Geschriebenen nur aus vollem Herzen beipflichten. Ich habe die Wende hier in Leipzig miterlebt und auch ein wenig mitgestaltet, bin jetzt Frührentner und zutiefst darüber enttäuscht, wie sich diese Gesellschaft entwickelt hat.

    Ich bin auch schon bei den jungen Leuten mitgelaufen und hoffe inständig, dass sie nicht aufgeben ihre berechtigten Forderungen zu skandieren und in zunehmendem Maße möglichst auch die vielen „Satten“ aus ihrer Komfortzone erwecken.

    Und die Politprofis täten gut daran, endlich ihre „Hausaufgaben“ zu machen. Es ist Zeit für einschneidende Maßnahmen und ich bin bereit, diese mitzutragen und auf vieles zu verzichten, damit unsere Kinder und Enkelkinder noch eine lebenswerte Zukunft haben!!!

    Warum eine Gesellschaft in der Wohlstands-Quengelzone so viel Angst vorm Erwachsenwerden hat

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ