24.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

BSG Chemie Leipzig startet (endlich) mit Heimspiel in die Rückrunde – aber ohne Tribüne

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Endlich Rückrundenstart! Nach schon zwei witterungsbedingt abgesagten Spielen geht an diesem Samstag auch die BSG Chemie Leipzig in die Rückrunde der Oberliga. Im heimischen Alfred-Kunze-Sportpark empfangen die Leutzscher mit dem Bischofswerdaer FV 08 einen guten alten Bekannten und sportlichen Gegner auf Augenhöhe, der sich in der (allerdings durch die unterschiedlichen Spieltage etwas verzerrten) Tabelle mit derzeit Platz vier in Schlagdistanz zur BSG auf Platz drei befindet.

    Die BSG Chemie geht dabei mit Optimismus und breitem Kreuz in die Rückrunde. Als Aufsteiger befindet sie sich im Kampf um die Spitzenposition, ein Aufstieg scheint nicht unmöglich und die Chance wird – so hat sich die Vereinsführung in der Winterpause festgelegt – im Falle des Falles beim Schopf gepackt. Nichtsdestotrotz ist die Saison auch bisher schon ein großer sportlicher Erfolg für die unter Trainer Dietmar Demuth auch mit zwei Verstärkungen zur Winterpause immer noch mit vergleichsweise schmalem Kader antretenden Leutzscher.

    Sicher kann sich die Mannschaft der Unterstützung ihrer Fans sein. Mit durchschnittlich 1.300 Heimgästen ist die BSG Publikumsmagnet der Liga und kann sich auf lautstarke und ideenreiche Unterstützung verlassen.

    Die Leutzscher müssen allerdings vorerst ohne die markante, denkmalgeschützte Tribüne des Alfred-Kunze-Sportparks auskommen. Nach aktuellen Erkenntnissen des Vereins genügen Teile der Stützkonstruktion nicht mehr den Erfordernissen einer sicheren Stabilität. Der Verein hat sich somit schweren Herzens entschlossen, jedes Risiko für die Zuschauer der BSG zu vermeiden und die Tribüne zu sperren.

    Die BSG Chemie wird sich intensiv darum bemühen, kurzfristig eine Lösung zu finden, dass insbesondere die Dauerkartenbesitzer so bald wie möglich die Spiele ihrer Grün-Weißen wieder von den gewohnten Plätzen verfolgen können. Mittel- bis langfristig ist es Ziel des Vereins, Modelle zur Erhaltung und Sanierung der Tribüne zu entwickeln und umzusetzen, die Sicherheit und Komfort gewährleisten, ohne dass der einzigartige Charme der alten Holztribüne verloren geht. Die BSG Chemie bittet dabei alle betroffenen Fans um ihr Verständnis und um ihre Unterstützung.

    25.02.2017
    BSG Chemie Leipzig : Bischofswerdaer FV 08
    Alfred-Kunze-Sportpark Leipzig
    Oberliga NOFV Süd, 17. Spieltag, Anstoß 14:00 Uhr

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/01/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige