6.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

1000 Minuten Bach: Musikmarathon der besonderen Klasse

Mehr zum Thema

Mehr

    1000 Minuten Musik von Johann Sebastian Bach haben am gestrigen Tag, dem 03. Juni 2015 in der Thomaskirche Leipzig stattgefunden. Ab 08:00 Uhr morgens bis 0:40 Uhr erklangen tatsächlich nahezu nonstop Werke des Meisters vom Lied aus Schemellis Gesangbuch und großen Orgelwerken über Choräle in vielfältigen Bearbeitungen und Aufführungsvarianten bis hin zur Bachkantate.

    Dieses Mammutprogramm machten mehr als 60 Musiker anlässlich des Stadtjubiläums „1000 Jahre Leipzig“ der Stadt und ihren Besuchern zum Geschenk.

    Dieses Geschenk wird von der Kirchgemeinde St. Thomas bei passender Gelegenheit in Form eines großen Programmheftes mit Autogrammen sämtlicher Musiker an Vertreter der Stadt übergeben.

    Es war ein Musikmarathon der besonderen Klasse – 1000 Minuten Bach in der Thomaskirche. Schon zu früher Stunde fanden sich mehr als 50 Besucher in der Thomaskirche ein, um Gesang und Orgelspiel zu lauschen. „Das ist eine ganz tolle Idee. Vielen Dank!“, konnte man an diesem Tag immer wieder hören. Durchgehend war die Kirche von stets hunderten neugierigen, interessierten Besuchern besetzt, die sich viel Zeit zum Zuhören, Genießen und Entspannen nahmen.

    Ob es ein besonderes Orgelstück gewesen ist, welches den Tagestouristen ansprach oder das Choralsingen zu dem sich die Gruppe extra eingefunden hat, oder aber die Nachtschwärmer, welche die letzten beiden Stunden in der Thomaskirche genossen haben – die Begeisterung war überall zu spüren. Auch zum „Gebet für die Stadt“, welches zusammen mit den Männerstimmen des Thomanerchores gestaltet wurde, machten sich noch einmal hunderte Besucher auf den Weg.

    Ein unvergesslicher Tag für Leipzigs Bewohner und Besucher in der Thomaskirche.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ