21.4°СLeipzig

Johann Sebastian Bach

- Anzeige -
Die Johanniskirche (1915), Blick in Richtung Augustusplatz. Abb.: R S Leipzig, gemeinfrei, Quelle: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=62330872

Verlorene Kirche in Leipzig: die Johanniskirche

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden. Zeit zur Erinnerung an verschwundene Kirchen – […]

Gastkommentar von Christian Wolff: Katastrophe und Normalität – die Johannespassion auf dem Leipziger Marktplatz

Am vergangenen Sonntag, 12. Juni 2022, wurde auf dem Leipziger Marktplatz die „Johannes Passion à trois“, eine Bearbeitung der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach, im Rahmen des Bachfest Leipzig aufgeführt – ein außergewöhnliches musikalisches, aber auch geistliches Ereignis. Dazu ein paar Gedanken: Darf man das: Die Johannespassion von Johann Sebastian Bach einkürzen und von nur […]

Vorstellung der jüngsten Erwerbungen des Bach-Archivs mit Dr. Markus Zepf, Prof. Peter Wollny und Kulturbürgermeisterin Skadi Jennicke. Foto: Ralf Julke

Ohne Unterstützerkreis nicht möglich: Bach-Archiv Leipzig konnte eine verschollen geglaubte Partitur von Bachs ältestem Sohn erwerben

Eigentlich geht auch Prof. Peter Wollny, Direktor des Bach-Archivs Leipzig, mit Zahlen eher nicht hausieren. Doch als er am Mittwoch, 13. April, ein neues Stück „altes Papier“ vorstellte, das für das Bach-Archiv bei Sotheby’s ersteigert werden konnte, war ihm der Ärger über das Gebaren der Auktionshäuser doch ein paar deutliche Worte wert. Denn dieses Gebaren […]

Johann Sebastian Bach: Auf den Spuren von Leipzigs berühmtestem Thomaskantor

Von Musiker/-innen verlangte er meisterliche Fingerakrobatik, von Mozart, Vivaldi sowie Beethoven wurde er bewundert und heute gilt er als einer der größten Komponist/-innen der klassischen Musik: Johann Sebastian Bach. Mit der Stadt Leipzig verbindet ihn eine lange gemeinsame Geschichte. Doch wer war dieser Komponist, dessen Name so eng mit der Stadt Leipzig verbunden ist? Von […]

Leipzig hilft mit Bachs Musik – virtuelles Konzert zum 337. Bachgeburtstag

In einer Kooperation mit der Stadt Leipzig und dem Bachfest Leipzig sendet das Calmus Ensemble zum 337. Geburtstag Johann Sebastian Bachs ein Zeichen für Frieden und Versöhnung aus der Bachstadt Leipzig. Am 21. März um 20:30 Uhr wird das virtuelle Konzert „Bach for five“ aus der Leipziger Thomaskirche parallel auf dem YouTube-Kanal des Calmus Ensemble […]

Bach by Bike auf dem Thomaskirchhof in Leipzig. Foto: Bach by Bike

Radtouren auf den Spuren Johann Sebastian Bachs: Bach by Bike wurde mit dem Music Cities Award ausgezeichnet

Bach by Bike, das ist die schöne Herausforderung, die Lebensorte Johann Sebastian Bachs per Fahrrad zu erkunden: Von zwei Musikerinnen während ihres Musikstudiums in Detmold gegründet, feiert Bach by Bike im Jahr 2022 sein 10-jähriges Jubiläum. Und da man an der frischen Luft radelt, steht auch den Jubiläumsfahrten 2022 nichts im Weg. Natürlich auch zum Wirkungsort Bachs als Thomaskantor in Leipzig.

Michael Maul: Bach. Eine Bildbiografie. Foto: Ralf Julke

Bach. Eine Bildbiografie: Michael Maul erzählt das Leben des Thomaskantors in 141 Bildern und Geschichten

Dieses Buch war eigentlich schon eine ganze Ecke früher geplant – nämlich zum Bachfest 2020, als Leipzig unter dem Motto „BACH – we are family!“ zum Treffpunkt für Bachfreunde und Chöre aus aller Welt werden sollte. Und dann musste das Bachfest wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die große Bach-Community hätte sich über eine zweisprachige Biografie auf neuestem Forschungsstand natürlich riesig gefreut.

Porträtgemälde „Johann Sebastian Bach“ von Elias Haussmann von 1746 in der ständigen Ausstellung im Alten Rathaus des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig © SGM, Foto Markus Scholz

Telefonsprechstunde zum berühmten BACH-Porträtbild von Elias Haussmann, 1746

Was wollten Sie schon immer mal über die Geschichte der Stadt Leipzig wissen? Welche Fragen haben Sie? Und was haben Sie selbst zu erzählen? Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig setzt mit „Wir sind ganz Ohr! Ihr Draht ins Museum“, eine Telefonsprechstunde für Leipzigerinnen und Leipziger, ein bewusst analoges Angebot.

Carola Moosbach: Johann Sebastian Bachs Töchter. Foto: Ralf Julke

Johann Sebastian Bachs Töchter: Carola Moosbach erzählt die Lebensgeschichte der vier überlebenden Töchter des großen Komponisten

Eigentlich hätte man so ein Buch von einer Leipziger Forscherin oder auch einem Forscher erwartet, wo ja nun Leipzig das große Zentrum der Bach-Forschung ist. Aber in diesem Fall war die Kölner Autorin Carola Moosbach schneller. Oder das Thema brannte ihr einfach auf den Nägeln. Denn über die berühmten Bach-Söhne wissen wir eine Menge. Aber der Leipziger Thomaskantor hatte auch Töchter. Waren die etwa unwichtig und untalentiert?

Oliver Buslau: Die 5. Passion. Foto: Ralf Julke

Die 5. Passion: St. Benno legt den beinah apokalyptischen Krimi von 2009 wieder auf

Da haben wir aber noch mal Schwein gehabt, dass sich der schreckliche Padre in diesem Krimi derart gründlich verrechnet hat und die Apokalypse am 16. November 2008 nicht stattfand. Keine Schale des Zorns, keine siebte Posaune, kein jüngstes Gericht. Krimileser kennen Oliver Buslaus „Die 5. Passion“ schon aus der Erstveröffentlichung 2009. Der St. Benno Verlag hat sie jetzt in seine wachsende Reihe von Krimis mit durchaus biblischen Bezügen aufgenommen.

Bach-Ort Nikolaikirche im virtuellen Bachrundgang. Foto: Screenshot www.jsbach.de/Bach-Archiv Leipzig

Am Bach-Geburtstag trotzdem virtuell auf den Spuren des Thomaskantors

Jährlich am 21. März feiern Bach-Liebhaber weltweit den Geburtstag des Komponisten mit Konzerten, wissenschaftlichen Vorträgen und Flashmobs. Aufgrund der COVID-19-Pandemie müssen in dieser Saison alle Feierlichkeiten im öffentlichen Raum entfallen. Das Bach-Archiv Leipzig lädt dennoch zu einem Spaziergang durch Bachs Leipzig: Eine neue Anwendung auf jsbach.de macht ab sofort die Dienstwege des Komponisten mittels 3-D-Anwendung erlebbar.

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium. Foto: Ralf Julke

Bachs „Weihnachtsoratorium“ jetzt in der Einspielung mit Thomaskantor Gotthold Schwarz

Fehlt uns ein neuer Bach? Oder genügt uns der Bach, den wir haben? Braucht es keinen neuen? Und: Was würde Johann Sebastian Bach sagen zu dem, was wir aus unserer Welt gemacht haben? Wie würde er heute auf der Klaviatur der Thomaner spielen? Man kommt auf Gedanken, wenn man sich jetzt die neue Einspielung des „Weihnachtsoratoriums“ mit den Thomanern und dem Thomaskantor Gothold Schwarz auflegt. Zweieinhalb Stunden Gefühlsgalopp.

Der berühmte Hof-Compositeur Johann Sebastian Bach. Foto: Ralf Julke

Hof-Compositeur Bach: Das Bach-Museum Leipzig entführt in die Klangwelt barocker Fürstenhöfe

Am heutigen Freitag, 15. Februar, eröffnet im Bachmuseum am Thomaskirchhof die Sonderaustellung „Hof-Compositeur Bach“. Sie entführt in jene Welt, die oft zu verschwinden scheint hinter den großen Kirchenkompositionen des Leipziger Thomaskantors, der sich Zeit seines Lebens auch um den Ehren-Titel eines Hof-Komponisten bewarb. Zeitweilig war er ja selbst als Hofkapellmeister angestellt – in Weimar und Köthen. Und auch seine Hof-Musik begeistert bis heute.

Das barocke Bosehaus am Leipziger Thomaskirchhof, Heimstatt des Bach-Archivs Leipzig mit dem Bach-Museum. Foto: Bach-Museum Leipzig/Jens Volz

»Woche des Sehens« im Bach-Museum Leipzig

Vom 9. bis 13. Oktober beteiligt sich das Bach-Museum Leipzig an der bundesweiten »Woche des Sehens«. Unter dem Motto »Bach barrierefrei« sind blinde und sehbehinderte Menschen und deren Begleitung bei freiem Eintritt eingeladen, Angebote wie Taststationen, die Audiotour durch das Bach-Museum oder den Klangraum »Bachs Orchester« kennenzulernen.

Johann Sebastian Bach. Foto: Alexander Böhm

XXI. Internationaler Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb vom 11. bis 21. Juli

Am 11. Juli beginnt der XXI. Internationale Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb Leipzig 2018. 105 hochbegabte junge Musikerinnen und Musiker aus weltweit 34 Ländern werden an insgesamt elf Tagen in den Kategorien Klavier, Cembalo und Violine/Barockvioline antreten, um den international renommierten Titel „Bachpreisträger“ zu erringen.

DUSKO Chor, Foto von Elbert Besaris

Niederländische Studenten führen Bachs Messe in H-Moll auf

Am 8. Juli 2018 um 17 Uhr wird das niederländische Ensemble USKO (Utrechter Studentenchor und Orchester), bestehend aus 120 begeisterten Musikern der Universität Utrecht, die Messe in H-Moll von Johann Sebastian Bach aufführen in der Peterskirche.

Bach-Medaille der Stadt Leipzig 2018: Auszeichnung im Bachfest Leipzig an Robert Levin überreicht

Der Pianist Robert Levin wurde im Rahmen des Bachfestes Leipzig mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Der 1947 in New York geborene Künstler ist einer der vielseitigsten und weltweit gefragtesten Pianisten unserer Zeit. Die Bach-Medaille wurde am 14. Juni 2018 im Festsaal des Alten Rathauses durch Oberbürgermeister Burkhard Jung und den Direktor des Bach-Archivs, Prof. Dr. Peter Wollny, an Robert Levin überreicht.

- Anzeige -
Scroll Up