4.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 22. September: Veranstaltung zur nachhaltigen Mobilität im Leipziger Westen

Von Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung

Mehr zum Thema

Mehr

    Fahrrad, Tram oder Auto? Die nachhaltige Mobilität von morgen ist Thema einer Diskussionsrunde morgen, 22. September, von 18 bis 21 Uhr im Stadtteilladen Leipziger Westen (Karl-Heine-Straße 54). Im Rahmen der Themenreihe „Wird der Leipziger Westen nachhaltiger und smart(er)?“ geht es darum, welche Ansätze für einen effizienteren und Ressourcen schonenden Verkehr für den Leipziger Westen geeignet sein könnten. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Die Veranstaltungen der Themenreihe sind Bestandteil des EU-Projektes Triangulum, in dem die Stadt Leipzig unter Federführung des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW) zusammen mit Fachämtern, den Tochterunternehmen der Stadt Leipzig sowie der Bürgerschaft im Quartier die Chancen einer smarten Stadt von morgen diskutiert.

    Weitere Informationen:
    www.leipziger-westen.de

    In eigener Sache – Eine L-IZ.de für alle: Wir suchen „Freikäufer“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ