Am 8. Dezember um 18 Uhr lädt die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Diskussion „Neue Wohnungsgemeinnützigkeit – Rezept für dauerhaft bezahlbaren Wohnraum?“ in den GRÜNEN Raum am Kanal Leipzig (Zschochersche Straße 5, 04229 Leipzig) ein. Jan Kuhnert, Autor der Studie „Neue Wohnungsgemeinnützigkeit“ und Geschäftsführer der Kommunal- und Unternehmensberatung GmbH (KUB), wird in das Thema einleiten und anschließend gemeinsam mit Wolfram Günther, baupolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion, über folgende Fragen diskutieren: Welche staatlichen Förderinstrumente gibt es, die preiswerten Wohnungsbestand dauerhaft schaffen und erhalten?

Wie lassen sich große Teile des Wohnungsbestandes dauerhaft den Profitinteressen des Wohnungsmarktes entziehen? Welche Erfahrungen gab es mit der Wohnungsgemeinnützigkeit in Deutschland (1851 bis 1989)? Und welche rechtlichen Regelungen gab es dazu? Wäre eine neue Wohnungsgemeinnützigkeit unter den heutigen politischen und rechtlichen Bedingungen ein Ausweg?

Ganz aktuell hat die Sächsische Staatsregierung eine Förderrichtlinie erlassen, die erstmalig seit 2001 wieder geförderten sozialen Wohnungsbau ermöglicht. Sachsen wird ab nächstem Jahr wieder Baukostenzuschüsse für sozialen Wohnungsbau auszahlen. In den nächsten beiden Jahren sollen etwa 3.000 neue Sozialwohnungen in Sachsen gefördert werden. Wenn der in der nächsten Zeit neu geschaffene Sozialwohnungsbestand mehr sein soll als die „Förderung privater Mietwohnungsinvestitionen mit sozialer Zwischennutzung“ muss die Sozialbindung allerdings länger als die vorgesehenen 15 Jahre gesichert werden.

Zeit: Donnerstag, 08.12.16, 18:00 Uhr
Ort: GRÜNER Raum am Kanal Leipzig, Zschochersche Straße 5, 04229 Leipzig

In eigener Sache: Für freien Journalismus aus und in Leipzig suchen wir Freikäufer

https://www.l-iz.de/bildung/medien/2016/11/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar