5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Neuer Premierentermin für das Kinderkonzert „Stadt, Land, Lied“ in der Schaubühne Lindenfels

Mehr zum Thema

Mehr

    Kleine und große amarcord-Fans dürfen sich auf Anfang März freuen: Am 4. März, 19:30 Uhr, gibt das Quintett zusammen mit der Lautten Compagney Berlin in der Leipziger Thomaskirche ein Passionskonzert. Nur eine Woche später, am 9. März, 17:30 Uhr, wird das Musiktheaterstück für Kinder „Stadt, Land, Lied“ in der Schaubühne Lindenfels nun seine Premiere erleben. Die zusätzliche Schulvorstellung um 10 Uhr ist bereits ausverkauft.

    Die ursprünglich für Januar geplanten Vorstellungen mussten krankheitsbedingt abgesagt werden. In Zusammenarbeit mit der Regisseurin Antje Siebers und Gabriele Nellessen, Dramaturgin am Konzerthaus Berlin, erarbeiteten sich die zweifachen ECHO Klassik-Preisträger dieses Projekt. Entstanden sind musikalische Reisebilder für Kinder ab sechs Jahren.

    Nach dem umjubelten Weihnachtskonzert von amarcord und der Lautten Compagney Berlin  im vergangenen Dezember forderte das Leipziger Publikum in der Thomaskirche eine Fortsetzung der inspirierten Zusammenarbeit beider Ensembles. So sind die Musiker am 4. März, 19:30 Uhr, wiederholt in der Thomaskirche, zu hören. Ganz im Zeichen der Passion interpretieren sie u.a. die Bach-Kantate „Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu Dir“ BWV 131 und die Musikalischen Exequien von Heinrich Schütz, die dieser zum Begräbnis von Heinrich Posthumus Reuß komponierte. Textliche Grundlage bilden Bibelverse und Liedtexte, die der Fürst noch zu Lebzeiten für die Gestaltung seines Sarges auswählte.

    Die Lautten Compagney und amarcord verwirklichten bereits etliche erfolgreiche Programme. Die Aufführungen und Einspielungen von J.S. Bachs Motetten und der Marienvesper von Claudio Monteverdi wurden von Publikum und Kritikern hoch gelobt. Die gemeinsame Musizierfreude, die Stilsicherheit und die Suche nach immer neuen Blickwinkeln machen ihre Konzerte zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

    Das international hochgeschätzte Vokalensemble amarcord gilt als eines der wichtigsten Repräsentanten der Musikstadt Leipzig im In- und Ausland und feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Mit Konzerten in über 50 Ländern der Welt und zahlreichen CD- und Rundfunkproduktionen blickt das Quintett auf eine einzigartige Karriere, die u.a. mit einem International Classical Music Award („Zu S. Thomas“ RK ap 10112), zwei ECHO Klassik-Preisen und sechs Contemporary A Cappella Recording Awards, den „A-cappella-Oscars“ belegt ist. Zu den herausragenden Produktionen zählen u. a. „Die Motetten von J.S. Bach“ (dhm/Sony) mit der Lautten Compagney, „Rastlose Liebe – ein Spaziergang durch das romantische Leipzig“, „The Book of Madrigals“ und „ARMARIUM – aus dem Notenschrank der Thomaner“. Im November 2016 veröffentlichte amarcord das Album „Schubert“ gemeinsam mit dem Pianisten Eric Schneider.

    Karten zu 30 €/22 €/15 € (Ermäßigung für Berechtigte) bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.eventim.de

    „Stadt, Land, Lied“ – Musikalische Reisebilder für Kinder ab 6, 9. März 2017, 17:30 Uhr, Schaubühne Lindenfels (Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig)

    Karten bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Schaubühne Lindenfels und unter www.reservix.de

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/01/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ