16 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Wasserstand im Elstermühlgraben wird ab Montag gesenkt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Für eine Dauer von acht Monaten wird ab Montag, 24. April, der Wasserstand im Elstermühlgraben zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Elsterstraße (ab Schreberwehr) abgesenkt. Die Maßnahme ist notwendig, um die Öffnung zwischen Thomasius- und Lessingstraße fortsetzen zu können. Der Anglerverband Leipzig e.V. wird den Fischbestand ober und unterhalb der Baustelle abfischen und umsetzen. Die Wasserpflanzen der Uferbereiche werden ebenfalls geborgen und in einen Teich umgesetzt.

    Die Offenlegung des Elstermühlgrabens soll Ende 2022 abgeschlossen sein. Seit Mitte November wird zwischen Lessing- und Thomasiusstraße der vorletzte Abschnitt des für den Hochwasserschutz und die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie wichtigen Vorhabens in Angriff genommen. Für den circa 85 Meter langen Wasserbauabschnitt zwischen Lessing- und Thomasiusstraße sowie die Funkenburgbrücke werden rund 3,4 Mio. Euro investiert. Der Stadt Leipzig werden für diese Baumaßnahme Fördergelder in Höhe von insgesamt rund 2,5 Mio Euro über die Förderprogramme „FRGH“ (Förderrichtlinie Gewässer/Hochwasserschutz) und „Brücken in die Zukunft“ bereitgestellt. In den kommenden Jahren folgen dann noch ein weiterer Wasserbauabschnitt und zwei Brücken, deren Errichtung jedoch noch umfangreicher Leitungsumverlegungen bedarf.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/04/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige