Im alten Ortszentrum von Großstädteln, nahe des Bahnhofs, steht ab sofort ein neuer Parkplatz zur Verfügung. Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze hat heute das 3.500 Quadratmeter große Areal in der Alten Straße zur Nutzung freigegeben.

50 Pkw-Stellflächen, drei Motorrad- und 29 Fahrradabstellplätze

Das Gelände verfügt über 50 Pkw-Stellflächen, davon zwei behindertengerecht, drei überdachte Motorradabstellplätze sowie 29 Stellflächen für Fahrräder, davon 25 überdacht. Zudem wurden die vor Ort befindlichen, alten Buswartehäuschen durch neue ersetzt.

Die Bauarbeiten starteten am 23. November 2016 mit Rodungsarbeiten. Zuvor musste ein Eidechsen-Pärchen, das auf dem Areal gefunden wurde, umgesiedelt werden. Gabi und Klaus, wie die Tiere inzwischen liebevoll genannt wurden, haben auf der anderen Seite der Eisenbahnlinie parallel zum Schachtweg auf einem eigens dafür hergestellten Gelände ein neues Zuhause gefunden. Der eigentliche Bau des Platzes startete im Frühjahr.

Stadt plante 535.000 Euro für das Vorhaben ein

Über die Höhe der Baukosten lassen sich noch keine abschließenden Aussagen treffen. Karsten Schütze: „Die Schlussrechnung der am Bau beteiligten Firmen liegt noch nicht vor.“ Im Haushalt der Stadt waren 535.000 Euro für die Umsetzung des Vorhabens geplant.

Projekt wurde mit Fördermitteln umgesetzt

Einen Dank für die geleistete Arbeit richtete der Oberbürgermeister an alle Beteiligten dieses Vorhabens – und damit ausdrücklich auch an die Fördermittelgeber. Über das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ flossen 276.000 Euro in das Projekt. Der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig steuert laut Bescheid rund 112.000 Euro für den Neubau der Fahrrad- und Motorradabstellplätze sowie für den Bau der Rampe und die Erneuerung der Bushaltestellen bei. Die Eigenmittel der Stadt liegen bei 147.000 Euro. „Nach jetzigem Stand wird die Summe nicht voll ausgeschöpft“, freut sich Oberbürgermeister Karsten Schütze über die finanzielle Ersparnis.

Karsten Schütze: „Parkplatz verbessert Anbindung an den ÖPNV“

Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze sieht in dem umgesetzten Vorhaben ein weiteres Plus für den ÖPNV. „Der nahe der S-Bahn-Station Großstädteln befindliche Parkplatz verbessert die Anbindung an die öffentlichen Nahverkehrsangebote der Buslinien 106 und 107 sowie der S-Bahn“, sagt er.

In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar