5.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

IG Metall Leipzig spendete knapp 7200 Euro für gemeinnützige Organisationen in der Region

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die IG Metall Leipzig hat knapp 7.200 Euro an Organisationen und Vereine in Leipzig und der Region gespendet, die sich für das Gemeinwohl einsetzen. Die Gewerkschaft hatte im Rahmen ihrer großen Beschäftigtenbefragung Anfang des Jahres zugesagt, für alle Beschäftigten, die sich beteiligen, jeweils einen Euro an gemeinnützige Einrichtungen zu spenden.

    An der bundesweiten Befragung nahmen rund 680.000 Menschen teil. Eines der wichtigsten Ergebnisse war: Die Menschen wünschen sich mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten bei der konkreten Ausgestaltung ihrer Arbeitszeit. Aus den Befragungsergebnissen hat die IG Metall auch die Forderungen für die derzeit laufende Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie abgeleitet.

    Bernd Kruppa, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Leipzig sagte: „Es ist gut, dass sich so viele Menschen an der Befragung beteiligt haben. Allein in Leipzig waren es fast 7200. Das Geld kommt nun Organisationen zugute, die es für Menschen verwenden, die es wirklich brauchen. Wir freuen uns, auf diese Weise helfen zu können. Ich möchte noch einmal allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Befragung herzlich danken. Ohne ihr Dazutun könnten wir nicht spenden, und wir hätten auch kein so detailliertes Bild davon, wo den Beschäftigten in Leipzig und ganz Deutschland der Schuh drückt.“

    Informationen zur Beschäftigtenbefragung unter: https://www.igmetall.de/befragung-2017-24474.htm

    Clowns & Clowns e.V. in Leipzig: Der Clowns & Clowns e.V. Leipzig ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Ziel es ist, den Alltag von kranken oder pflegebedürftigen Menschen durch Clownsbesuche bunter und fröhlicher zu machen.

    Wohnen plus gGmbH Schloss Schönefeld Leipzig: Wohnstätte für Menschen mit Behinderung.

    Leipziger Tafel e.V.: Die Leipziger Tafel sammelt und verteilt seit 1996 gespendete Lebensmittel an im Sinne der Sozialgesetzgebung Bedürftige.

    Bon Courage e.V. in Borna: Ein Verein, der in Form von politischer Öffentlichkeits-, Aufklärungs- und Bildungsarbeit in die Gesellschaft hineinwirken möchte, um diese für ein solidarisches, von gegenseitigem Respekt geprägtem Miteinander zu sensibilisieren. Schwerpunkte sind die Unterstützung und Beratung von Asylsuchenden sowie gedenkstättenpädagogische Bildungsangebote.

    Cheerleader Club Leipzig e.V.: Seit Juni 2015 bestehender Verein mit über 100 Mitgliedern. Cheerleader aus Leipzig und Umgebung.

    Netzwerk für demokratische Kultur e.V. (NDK): Gemeinnütziger Verein in Wurzen zur Förderung einer aktiven demokratischen Zivilgesellschaft und zur Verbesserung der Lebensqualität in der Region. Das NDK unterstützt Bürgerbeteiligung, organisiert Veranstaltungen und Projekte.

    Zukunft für Kinder e.V.: Gemeinnütziger Verein, der Bildungsmaßnahmen von Kindern und Jugendlichen aus Leipziger Einrichtungen unterstützt. Der Verein wurde im Herbst 2008 gegründet.

    Das Projekt Opferberatung des RAA Sachsen e.V.: Das Projekt unterstützt Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt, deren Angehörige sowie Zeug_innen. Zudem will der Verein den gesellschaftlichen Zusammenhang dieser Angriffe aufzeigen.

    medica mondiale e.V.: In Deutschland ansässige internationale Nicht-Regierungsorganisation, die sich weltweit für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten einsetzt. medica mondiale unterstützt Frauen und Mädchen, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, ungeachtet ihrer politischen, ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit.

    Förderverein Thonbergschule Leipzig e.V.: Trägerverein der Förderschule Thonberg, an der Menschen mit geistiger Behinderung in Gemeinschaft und miteinander lernen.

    Leipziger Klinikclown n.e.V.: Gruppe von ehrenamtlichen Clowns, die regelmäßig Kinder in Krankenhäusern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen besucht.

    brotZeit e.V.: Der Verein unterstützt bedürftige Kinder mit einem ausgewogenen Frühstück. Bis Ende 2016 haben die Ehrenamtlichen bereits 4,4 Millionen Essen ausgegeben.

    DLRG Bezirk Leipzig e.V.: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. ist die bekannteste Wasserrettungsorganisation. Die Aufgaben reichen vom Schwimmen lernen über die Ausbildung von Rettungsschwimmern zum Katastrophenschutz mit Einsätzen bei Hochwasser oder anderen Gefahrensituationen am, im oder auf dem Wasser.

    Leipzig Courage Zeigen e.V.: Der Verein existiert seit über 20 Jahren und setzt sich für die Bekämpfung der Ausbreitung des Rechtsextremismus ein. Jedes Jahr am 30. April veranstaltet der Courage e.V. ein Festival gegen Rechts mit vielen Bands, KünstlerInnen und Initiativen.

    Fast so etwas wie eine Geburtstagsausgabe – Die neue LZ Nr. 50 ist da

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige