30.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

SPD Leipzig: „Klares ‚Ja‘ zu Regierungsverantwortung bietet auch Chancen für Leipzig“

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zum Ausgang des Mitgliedervotums der SPD erklärt Hassan Soilihi Mzé, Vorsitzender der SPD Leipzig: „Als Leipzig-SPD freuen wir uns über den deutlichen Ausgang des Mitgliedervotums. Die klare Mehrheit der SPD-Mitglieder ist bereit dazu, durch Regierungshandeln Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Das ist gut so!“

    „Der Koalitionsvertrag birgt nicht nur durch sein klares Bekenntnis zu Europa und der europäischen Idee Chancen für das Miteinander im Großen. Auch für Leipzig bietet er Perspektive durch konkrete Verabredungen zugunsten der Kommunen – beispielsweise bei den geplanten Investitionen in Verkehrsinfrastruktur, Wohnungsbau und Schulen. Hierin wird sozialdemokratische Handschrift auch unmittelbar vor Ort spürbar.“

    Und weiter: „Ab jetzt geht es darum, dass das im Vertrag Vereinbarte umgesetzt wird. Da werden in der SPD alle sehr genau hinschauen. Nicht nur die Skeptikerinnen und Skeptiker der Koalition.“

    Warum so eilig oder Wie wird man wieder Herr seiner Zeit? – Die neue LZ Nr. 52 ist da

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige