14.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sören Pellmann (Linke): Solidarität mit den Streikenden im öffentlichen Dienst

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zum Aufruf der Gewerkschaft ver.di zum Warnstreik im öffentlichen Dienst am 8. März 2018 erklärt Sören Pellmann, Bundestagsabgeordneter für Die Linke: „Der öffentliche Dienst muss im Wettbewerb mit der Gesamtwirtschaft um Nachwuchs- und Fachkräfte attraktiv bleiben. Die stabile Konjunktur und sprudelnde Steuereinnahmen von Bund und Kommunen ermöglichen das, sofern die völlig berechtigten ver.di-Forderungen umgesetzt werden. Ich wünsche den Streikenden morgen viel Erfolg und Durchhaltevermögen und rufe zur Solidarität mit den Beschäftigten im öffentlichen Dienst auf.“

    Hintergrund: Die Gewerkschaft ver.di ruft am 8. März 2018 von 06:00 bis 09:45 Uhr alle Tarifbeschäftigten, Auszubildenden, Dualstudierenden und Praktikant/-innen der Stadtverwaltung Leipzig, besonders des Technischen Rathauses, der Kitas, der Horte und der BTA zum Streik auf. Treffpunkt ist ab 07:30 Uhr vor dem Eingang A des Technischen Rathauses.

    Warum so eilig oder Wie wird man wieder Herr seiner Zeit? – Die neue LZ Nr. 52 ist da

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige