4.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Diskussion am 10. April: „Impuls Kulturpolitik“ zu „Kultur und Wirtschaft“

Mehr zum Thema

Mehr

    Alle Interessierten sind am Dienstag, 10. April, 19:00 Uhr, herzlich in das Kunstkraftwerk Leipzig eingeladen. Fortgesetzt wird die vom Dezernat Kultur ins Leben gerufene Diskussionsreihe „Impuls Kulturpolitik“. Thema diesmal: „Kultur und Wirtschaft“: Kultur und Wirtschaft scheinen sehr gegensätzliche Konzepte zu vertreten: Auf der einen Seite steht die Kultur als zweckfreie Form der künstlerischen Selbstverwirklichung mit oftmals kritischem Blick, fernab wirtschaftlicher Erwägungen. Auf der anderen Seite steht die zielgerichtete, gewinnorientierte Welt der Ökonomie. Offenbar treffen zwei Sphären mit ganz unterschiedlichen Haltungen aufeinander.

    „Impuls Kulturpolitik“ fragt deshalb: Mit welchen Erwartungen gehen Kulturakteure und Wirtschaftsvertreter aufeinander zu? Wie können mittelständische Wirtschaftsbetriebe und die Freie Szene ins Gespräch kommen? Welche Möglichkeiten eröffnet Kultursponsoring? Welche Grenzen sind damit verbunden? Wie wird ein professionelles Sponsoringkonzept erarbeitet? Gibt es andere Modelle der Begegnung auf Augenhöhe? Wie können gemeinsame Projekte gelingen?

    Zu diesen Fragen diskutiert das Podium und wünscht sich einen aktiven Erfahrungsaustausch mit dem Auditorium. Impulse kommen von: Dirk Deumeland (Fairnet Gesellschaft für Messe-, Ausstellungs- und Veranstaltungsservice mbH), Steffen Foede (Gemeinsam für Leipzig e.V.), Dr. Skadi Jennicke (Bürgermeisterin für Kultur), Stefan Heilig (Jazzclub Leipzig e.V.), Gudula Kienemund (Handelshochschule Leipzig und Leipziger KulturPaten), Annekatrin Michler (Industrie- und Handelskammer zu Leipzig), Volkmar Müller (LVV Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH), Prof. Andreas Schulz (Gewandhaus zu Leipzig), Matthias Wießner (Kunstkraftwerk Leipzig), Vertreter des Ensembles amarcord / des Internationalen Festivals für Vokalmusik „a cappella”.

    Die Moderation übernimmt Peter Korfmacher (Ressortleiter Kultur der Leipziger Volkszeitung).

    Hintergrund: Die Reihe „Impuls Kulturpolitik“ ist eine Plattform für aktuelle künstlerische und politische Diskurse: Das Dezernat Kultur lädt Akteure aus Kunst und Kultur, Politik und Wissenschaft regelmäßig zur öffentlichen Diskussion kulturpolitischer Fragestellungen ein.

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ